Koralle trifft Kohle

Koralle trifft Kohle | Fotos: Sabine Wittig
Das Wetter in den letzten Tagen war so düster – die perfekte Inspiration für ein Shooting in dunklen Farben. Die Stars: koralle und kohlegrau
Koralle trifft Kohle | Fotos: Sabine WittigDie Requisiten: Schälchen, Vasen, Teller und Etagere aus Porzellan und Keramik.
Kohlegrau | Fotos: Sabine Wittig
dark and moody koralle 400
dark and moody koralle 500

Die Fotomodelle sind von Kuloer bzw. 3PunktF und es gibt sie allesamt bei la mesa. Hier geht’s direkt zu den Produkten:

Minischälchen aus Bisquitporzellan
Bechervase aus Bisquitporzellan
Vase Norre aus Bisquitporzellan
Mini-Etagere aus Keramik
Kuchenteller aus Keramik

Alle Fotos: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – DIY-Tisch

DIY-Tisch mit den Beinen Linie 58 von Jakob SchenkBeim letzten la mesa Open Day im Oktober wurde die Präsentationsfläche knapp. Damit das beim nächsten Open Day (am Samstag, 19. März – du bist herzlich eingeladen!) nicht passiert, hab‘ ich für etwas Tischnachschub gesorgt. Und zwar Marke Eigenbau: Vom Umorganiesieren des la mesa Showrooms waren einige Bretter übrig. Eines davon bekam einen weißen Anstrich und wurde zur Tischplatte. Die Tischbeine, die wie riesige Büroklammern funktionieren, sind aus der Linie 58 von Jakob Schenk. Das Brett wird einfach zwischen die beiden Klammern geklemmt. Fertig.

DIY Tisch mit Beinen "Tick" aus der Linie 58 von Jakob SchenkMir gefällt das Tischchen so, dass es erst einmal im Wohnzimmer stehen bleiben darf.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

trend spot*: Wohnen mit Strick

Seit einiger Zeit wird wieder gestrickt. Nicht nur Pullover, Mützen und Schals – auch in unsere Wohnungen ist Gestricktes eingezogen.

große Maschen von Lebenslustiger

Fotos: Lebenslustiger

Zum Beispiel Kuscheldecken wie diese hier, die Anette für ihr Label Lebenslustiger strickt. Mir gefallen nicht nur Anettes riesige Maschen, sondern auch ihre herrlich sanften Farben.

Strickkissen von Room to Dream | Fotos: Sabine WittigAuch Sabine, die in München den Room to Dream führt, fertigt Wundervolles aus Wolle. Ein schneeweißes Kissen aus ihrer Kollektion mäandert bei uns durchs Haus.

fein gestrickt und hübsch umhüllt | Fotos: Sabine WittigIch mag die neue Lust an der Handarbeit und greife immer öfter zu den Nadeln. So sind bereits Schals, Armstulpen, Eiermützen und die Vasenhülle (oben) entstanden.

meshmade

Foto: Mesh‘ made

Mit dem Strickboom sind auch die Wolleläden (wieder) gekommen. Online und Offline. Zum Beispiel Mesh‘ made. Der Online-Shop bietet nicht nur Garne, sondern auch komplette Strickkits für Kissen und Kuscheldecken. Das Besondere: Es werden nur vegane Garne angeboten – nämlich Baumwolle und Baumwollmischungen.

Wenn du Lust auf Inspirationen aus Strick hast, besuch‘ mein Pinterest Board „Hübsche Maschen“.

*trend spot ist meine monatliche Kolumne in der ich Lieblingsbeispiele zu einem aktuellen Trendthema zeige.

Fotos: Lebenslustiger (1+2); Sabine Wittig (3, 4, 5, 6), Mesh‘ made (7)

Detail am Dienstag* – Trommelstock (Craspedia)

coffee break with Royal Copenhagen mug | photo: Sabine WittigMeist bin ich um diese Jahreszeit längst im Tulpenfieber. Heuer sind die fröhlich gelben Trommelstöcke noch die Stars.

coffee break | photo: Sabine Wittig
Sie leuchten auf dem Esstisch und erfreuen mein Herz (nicht nur) zur Kaffeepause.
Tasse von Royal Copenhagen | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – Vintage Sammlung

vintage collection | Foto: Sabine WittigEin Vintage Keramiktopf in haselnussbraun hat sich zur Porzellansammlung auf das Sideboard im Esszimmer gesellt. Der Hintergrund: Eine Lehrtafel mit Geschichte, die Herr azurweiss einst auf dem Flohmarkt entdeckte.

vintage porcelain and ceramics | Foto: Sabine Wittig
Das zarte Hyazinthenrosa passt zu den beinahe frühlingshaften Temperaturen, die draußen herrschen.

vintage vases and pots | photo: Sabine Wittig*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – Farbtupfer im Büro

Home Office | Foto: Sabine Wittig

Der Blick vom Schreibtisch nach draußen geht endlich ins Winterweiß. Seit Sonntag liegt Schnee. Das Weiß drinnen lässt Power-Farben leuchten: strahlendes Gelb, kräftiges Pink und knalliges Orange.

String Regal im Home Office | Foto: Sabine Wittig

Nicht zu viel Farbe, nicht zu wenig. Genau die richtige Dosis für den Moment.

vintage ceramics

Anemone

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Schön in Stuttgart: Hook & Eye

Seit knapp 20 Jahren lebe ich vor den Toren Stuttgarts. Zur Lieblingsstadt ist die Schwabenmetropole mir nicht geworden. Ich vermisse vor allem die kleinen, indivduellen Geschäfte, Cafés und Bars die man in  Berlin, München und Hamburg an vielen Ecken findet. Ja – auch in Stuttgart  gibt es solche Perlen. Allerdings nicht so zahlreich und manchmal ein bisschen versteckt. Deshalb möchte ich meine liebsten Stuttgart-Adressen nach und nach hier vorstellen. Vielleicht wächst mir die Stadt dann doch noch so richtig ans Herz. Den Anfang macht Hook & Eye im Gerberviertel.

Hook & Eye in Stuttgart

Vintage Möbel werden bei Hook & Eye aufs Schönste herausgeputzt.  Fotos: Hook & Eye

Besonders Retrofans und Liebhaber des skandinavischen Wohnstils kommen bei Hook & Eye (englisch für Haken & Öse) auf ihre Kosten. Seit 2013 bieten Iris Wilke und ihr Team in der Hochstätter Straße 68 perfekt aufgearbeitete Vintage-Möbel, eigene Möbelentwürfe und ausgewählte Accessoires junger Labels.

Hook & Eye in Stuttgart | Fotos: Sabine Wittig

Sessel und Hocker im neuen Kleid. Fotos: Sabine Wittig

Mir gefällt besonders die Idee, in die Jahre gekommenen Sesseln, Sofas und Hockern mit neuer Polsterung und modernem Bezug ein neues Gesicht zu geben. Im Laden findest du immer eine hübsche Auswahl an frisch herausgeputzten Möbeln. Du kannst aber auch dein eigenes Lieblingsstück vorbeibringen und von den Spezialisten neu polstern und beziehen lassen. Die Auswahl an Stoffen – die übrigens in Europa gefertigt werden – ist wundervoll.

Hook and Eye in Stuttgart, Geberviertel

Hook & Eye in der Hauptstätter Straße | Foto: Hook & Eye

Aus manchen Bezugsstoffen lässt Iris Wilke Sofakissen, Umhängetaschen oder Kosmetiktäschchen nähen.

Kosmetiktäschchen von Hook & Eye

Hübsch: Kosmetiktäschchen aus Möbelbezugsstoffen | Foto: Sabine Wittig

Genauso geradlinig und klar wie die Möbel ist bei Hook & Eye auch das stetig wechselnde Sortiment an Wohnaccessoires: Schlichte Keramik ist ebenso zu finden wie ausgesuchte Papeterie, handverlesene Bücher, Kulinarisches und Praktisches – vom Aufbewahrungskorb bis zum Masking Tape. Schön!

Hook & Eye in Stuttgart | Foto: Sabine Wittig

Im August letzten Jahres hat Hook & Eye einen zweiten, kleineren Laden eröffnet: im Einkaufszentrum Gerber. Dort gibt es vor allem die Kissen aus der eigenen Kollektion und Design-Accessoires unterschiedlicher Marken.

Hook & Eye im Gerber, Stuttgart

Hook & Eye im Gerber Upstairs | Foto: Hook & Eye

Hook & Eye (Hauptgeschäft)
Hauptstätter Straße 68 (Eingang in der Gerberstraße)

Hook & Eye im Gerber
Sophienstraße 21 (1. OG)

Fotos: Hook & Eye (1, 2, 5, 8); Sabine Wittig (3,4,6,7)

Eine Liste meiner Lieblingsadressen in Stuttgart findest du hier.
Ein Interview mit Schöner Wohnen über Designadressen in Stuttgart gibt’s hier.

Detail am Dienstag* – zartrosa und korallenrot

Tupfer in zartosa und korallenrot | Foto: Sabine WittigZum zarten Rosa von Kissen und Blüten hat sich kräftiges Korallenrot in Form des Tabletts Kaleido gesellt.

Ranunkeln | Foto: Sabine WittigAus der Nähe betrachtet wird aus dem Ranunkelrosa ein cremiges Weiß mit lila Rüschenrand.

Tablett Kaleido von Hay | Foto: Sabine WittigVielleicht erblühen auch die kleinen Knospen noch?

Kaleido Tablett Hay | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – Kaffeeklatsch

Kaffeeklatsch im Januar 2016Wir sind noch im Urlaubsmodus und freuen uns auf unsere Kaffeeklatschgäste, die gleich kommen.

Kaffeeklatsch im Januar 2016Es gibt Zimt-Apfelkuchen …

Die ersten Ranunkeln 2016… und fürs Auge die ersten Ranunkeln des Jahres.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Auf 2016

Alexander Girard | Four Leave Clover bei VitraIch wünsch‘ dir ein gesundes, glückliches, traumhaftes 2016!

Das Glücksmotiv (Print „Four Leaf Clover“ aus der Environmental Enrichment Panels Serie von Alexander Girard) hab‘ ich im Vitra Haus fotografiert, wohin Herr azurweiss und ich vorgestern sehr spontan gefahren sind. Ein inspirierender Ausklang des Jahres 2015, das ausgefüllt war mit zahlreichen Glücksmomenten, spannenden Begegnungen, schönen Projekten, viel Lebensfreude aber auch mit Traurigkeit und Tagen in moll durch Krankheit und Tod im Freundes- und Familienkreis.

Zum Jahreswechsel einmal mehr der Vorsatz:  im Hier und Jetzt leben. Vorhaben, Pläne und Träume nicht auf später schieben und kleinen  Ärgernissen keinen Raum geben. Es schreibt sich so einfach. Manches wird der Alltag wieder aus dem Fokus schieben. Deshalb  ist das hier (m)ein Platz, um ein paar Dinge für 2016 festzuhalten:  Wann, wenn nicht jetzt | Sabine WittigIch möchte ein bisschen weniger arbeiten und (wieder) mehr Zeit mit Freunden verbringen, öfter verreisen, gesünder kochen und den Garten in Teilen neu gestalten. Ich möchte meine Fotografierkenntnisse verbessern und in Sachen Styling viel mehr experimentieren. 2016 wird es zwei la mesa open days geben (den ersten am 19. März, den zweiten Ende Oktober). Außerdem trage ich eine Handvoll Produktideen im Kopf, die (endlich) Realität werden sollen. Im Esszimmer soll ein größerer Tisch mehr Platz für Gäste bieten.

Ich freu‘ mich, wenn du auch 2016 Teil meines Lebens bleibst, meine Postings liest, deine Gedanken mit mir teilst – ganz egal, ob als Kommentar hier auf dem Blog, bei Instagram, oder per E-Mail . Und wer weiß, vielleicht treffen wir uns auch (wieder) im Leben 1.0. Das wär‘ schön!

Herzlich, Sabine

Fotos: Sabine Wittig