Detail am Dienstag – Im Badezimmer

Im Bad bei azurweiss
Heute ein flüchtiger, frisch sortierter Blick ins Badezimmer. Mit erblühtem Bärlauch aus dem Garten und Lieblingstypo auf Seife und Handcreme.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Gärtchen.

Mintfarbenes Tablett von Ruth Landesa: la mesa

Foto: Sabine Wittig

Heute bei So leb’ ich

So leb' ich Osterbloggerei 2014
Wer an Ostern auch so gerne bruncht wie wir, dem gefallen vielleicht die frühlingsfrischen Ideen für eine Tischdeko mit selbst gestalteten Blütenanhängern und Platzkarten, die ich heute bei der Wohncommunity So leb’ ich zeigen darf.

Fotos: Sabine Wittig

Nelken

2flowergirls carnation | azurweiss
Den April haben die 2flowergirls Elodie und Inga der Nelke gewidmet und ich lass’ ein paar Fotos der Blüten-Primaballerina da.

2flowergirls carnation | azurweiss
Kurz geschnitten recken die Nelken ihre Tutus gerne aus kleinen weißen Porzellanväschen.

2flowergirls carnation | azurweiss

2flowergirls carnation | azurweiss
Hier zeigen sich orangefarbene Rüschen langstielig in einer meerblauen Vintage-Glasvase.

Wer Lust auf mehr Nelken-Arrangements hat, klickt hier. Auf diesem Pinterestboard versammeln Inga und Elodie alle Beiträge der teilnehmenden Blogs.

Habt ein wundervolles Wochenende!

 Fotos: Sabine Wittig

 

Detail am Dienstag* – Sofa in frühlingsfrisch

sofa im April 2014 | azurweiss
Das Sofa hat sich frühlingsfrisch gemacht – die Kissen tragen weiß, grün und türkis. Nelken tupfen ein bisschen Orange und Pink an die weiße Wand.
Kissen "Treibholz" am Esstisch
Die schwarz/weißen Kissenkleider haben am Esstisch Platz genommen.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Gärtchen.

Fotos: Sabine Wittig

Das große Wohnbuch von Juliane Zimmer

Das große Wohnbuch

“Ein großes Stück Persönlichkeit, ein Pfund Wissen und eine Prise Inspiration” – das sind Juliane Zimmers Zutaten für ein Zuhause zum Wohlfühlen. Persönlichkeit muss jeder selbst mitbringen, richtig viel Wissen und jede Menge Inspiration gibt’s im “Großen Wohnbuch”, das die Wohnexpertin geschrieben hat.

Juliane Zimmer (was für ein hübscher Name für eine Spezialistin in Sachen Wohnen!) arbeitete 35 Jahre bei der Zeitschrift SCHÖNER WOHNEN und ist heute freie Autorin. Gemeinsam mit Anne Zuber, der stellvertretenden Chefredakteurin von SCHÖNER WOHNEN hat sie ihr Wohnwissen in diesem wundervollen Buch zusammengetragen. 18 Kapitel gefüllt mit Wohngrundlagen, Tipps und Ideen – kurzweilig beschrieben und mit vielen Bildern illustriert.

Buchvorstellung auf azurweiss

Clevere Stauraumlösungen, optimales Licht, die perfekte Küche, das Geheimnis einer guten Deko und die Wirkung von Farben sind einige der Themen. Und: Juliane Zimmer zeigt, dass es eine passende Einrichtung für wirklich jeden Grundriss gibt. Viele Tipps lassen sich mit ein paar Handgriffen umsetzen, andere erfordern etwas mehr Mühe oder gar bauliche Maßnahmen. Deshalb ist das Buch nicht nur für Dekofans eine nützliche und inspirierende Hilfe, sondern auch für alle, die bauen oder renovieren möchten.

Was mir übrigens besonders gut gefällt ist die Mischung der ganz unterschiedlichen Wohnbeispiele: Luftige (Ferien)häuser im Skandinavien-Look sind z. B. ebenso zu sehen wie mit modernen Klassikern eingerichtete Altbauwohnungen und Apartments im fröhlichen Muster- und Farbenmix.

Buchbesprechung auf azurweiss

Zu meinen Lieblingsfotos im Kapitel “Das Wichtigste über Farben” gehört das Bild oben links. Die Kombination rot und hellblau hat mich zur aktuellen Deko auf unserem Esstisch inspiriert:

unser Esszimmertisch | azurweiss

Das große Wohnbuch ist im Callwey Verlag erschienen und kostet 29,95 EUR.

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zugeschickt. Dankeschön – es wird mich bestimmt noch so manches Mal inspirieren!

Bilder: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – Kaffeepause


coffee break | azurweiss

Kurze Kaffeepause. Den Tisch mag ich im Moment am liebsten ganz in weiß – deshalb trägt er ein Tafelkleid. Die Vasen vom Flohmarkt beherbergen fein Blühendes in rosa und weiß.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Gärtchen.

Foto: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – Wandbehang

in my home office
Jetzt, wo der Garten täglich Blühendes liefert, wurden die Blümchen an der Arbeitszimmerwand gegen grafisches Schwarz/Weiß ersetzt: Ein einfacher Geschenkpapierbogen springt als Poster ein.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Gärtchen.

Foto: Sabine Wittig

Buchvorstellung: Wohnen mit Blumen

azurweiss | Wohnen mit Blumen
Mitte März haben die Interior-Bloggerin Holly Becker (decor8) und die Stylistin und Fotografin Leslie Shewring (sie bloggt auf a creative mint) ihr Buch “Wohnen mit Blumen” veröffentlicht.

Schon beim ersten Durchblättern spürt man die Leidenschaft der beiden Autorinnen für Blüten, Farben und Texturen. In acht Kapiteln mixen sie frische  Kräuter mit Bauerngartenblumen vom Wochenmarkt, kombinieren Pastell mit Neon, gestalten leuchtend bunte Sträuße oder Blütenstillleben in leisen Tönen. Alles mit leichter Hand dekoriert und ganz einfach zum Nachstylen. Dazu gibt’s Basiswissen Floristik, Tipps zum Blumenkauf und ein paar schnelle DIY-Anleitungen. Zum Beispiel, wie man aus einem Drahtkleiderbügel und ein paar Blüten im Handumdrehen eine hübsche Wanddekoration zaubert.

Aus dem Buch "Wohnen mit Blumen"

Was mir richtig gut gefällt: Die gezeigten Blumenarrangements stehen selten für sich allein. Meist sind sie in ganz realen Wohnsituationen abgebildet und man bekommt sofort ein Gefühl dafür, wie sehr Blumen die Raumwirkung beeinflussen – selbst dann, wenn sie nur eine Nebenrolle spielen.

Wohnen mit Blumen | home of Victoria Smith

Feine Sahnehäubchen: Skabiosen und eine Chrysanthemenblüte in Weiß

Bunt gemixt, Ton in Ton, kräftig leuchtend oder pastellig zart; Vintage, modern, üppig oder schlicht – die Bandbreite der blühenden Dekoideen bietet Inspirationen für viele Anlässe, beinahe jeden Wohnstil und fast jeden Geschmack.
Manches ist mir persönlich etwas zu verspielt, doch das meiste mag ich sehr. Hollys und Leslies Dekostil entspricht genau der Art und Weise, wie ich gerne mit Blumen wohne: ungekünstelt, unkompliziert und ausgeprochen spontan. You did a wonderful job, ladies!

azurweiss | Wohnen mit Blumen

Manchmal genügen ein paar Wiesenkräuter und schlichte Glasflaschen für die perfekte Deko.

Wer Lust auf mehr bekommen hat, klickt hier und kommt direkt zur Internetseite von “Wohnen mit Blumen”. Dort geben Holly und Leslie weitere Einblicke in die deutsche, britische und US-amerikanische Version ihres Buchs.

“Wohnen mit Blumen” ist im Callwey Verlag erschienen und kostet 19,95 EUR.

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zugeschickt. Dankeschön – ich werde sicher noch oft darin blättern!

Bild ganz oben und ganz unten: Sabine Wittig
Die beiden Bilder in der Mitte sind von der Internetseite zum Buch.

Detail am Dienstag* – Beistellhocker

Holzhocker von side by side

Ein Beistellhockertischchen hat sich neben das Sofa gesellt und macht das Sitzen dort noch gemütlicher. Das Eichenholz geht mit dem Parkett im Partnerlook.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Gärtchen.

Hocker von side by side, z. B. über artvoll
Kissen “Tag und Nacht” von bastisRIKE über la mesa
Rosa Tasse von iittala über la mesa
Foto: Sabine Wittig

Meine Highlights der Blickfang Stuttgart

wire lights made in stuttgart
Vergangenes Wochenende war in Stuttgart wieder Blickfangzeit. Seit 22 Jahren schon öffnet die Designverkaufsmesse hier ihre Pforten. Ich mag die Blickfang deshalb so gerne, weil es hier so viele kleine feine Labels mit echten Herzblutprodukten gibt. Hier ein kurzer Blick auf meine diesjährigen Lieblinge:

blickfang locals

Auf der von der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart geförderten Gemeinschaftsfläche “Blickfang locals” zeigten junge Stuttgarter Designer ihre kreativen Produkte und Prototypen. Spontan begeistert haben mich die lackierten Drahtlampenschirme mit ihren farblich perfekt abgestimmten Textilkabeln, die Robert Manners in Stuttgart fertigt und unter dem Label wire-lights vertreibt. Und als Vasenfan hab’ ich mich gleich ein bisschen in die schlichte Betonschönheit von DIN3produktdesign verliebt.

Blickfang Stuttgart Porzellan

Auch ganz viel Hübsches aus Porzellan gab’s zu sehen. Zum Beispiel – am Stand des Stuttgarter Concept Stores Studiotique – die “Trashbottles” der niederländischen Designerin Foekje Fleur (links). Woher die Inspiration zu diesen pastelligen Vasen kommt, ist nur schwer zu übersehen. Genauso schön: die kleinen Porzellanschätzchen des Ateliers Zum Weißen Gold (rechtes Bild).

Blickfang Stuttgart hook and eye

Alten Möbeln frischen Glanz zu verleihen hat sich Hook & Eye auf die Fahnen geschrieben: Hier werden u.a. Vintage-Lieblinge frisch aufgepolstert und neu bezogen. Zum Beispiel in so herrlich minzigem Grün.

Inzwischen gibt es die Blickfang nicht mehr nur in Stuttgart – Ende Februar feierte sie Premiere in München, und es stehen in diesem Jahr noch Basel, Wien, Hamburg, Kopenhagen und Zürich auf der Agenda. Infos und Termine gibt’s auf www.blickfang.com

Fotos: Sabine Wittig

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...