Urban Jungle Bloggers: Pflanzgef├Ą├če

Urban Jungle Bloggers | Foto: Sabine WittigMeine Studentenwohnung (wir sprechen von den sp├Ąten 80er-Jahren) habe ich mit einer ansehnlichen Schar Zimmerpflanzen geteilt. Philodendren, Yuccapalmen, Gummib├Ąume, Gr├╝nlilien und verschiedene Efeuarten bev├Âlkerten jeden Raum. Bei den nachfolgenden Umz├╝gen haben unsere Wege sich getrennt und viele Jahre waren Schnittblumen und Basilikum auf der K├╝chenfensterbank meine einzigen gr├╝nen Mitbewohner. Meine Pflanzenliebe hatte sich komplett auf Garten und Balkon verlagert. Dort gr├╝nte und bl├╝hte es stets ├╝ppig.

Auch in Wohnzeitschriften und Interiorb├╝chern spielten Zimmerpflanzen lange Zeit nur kleine Nebenrollen. Seit ein paar Jahren jedoch erobern sie unsere Herzen und H├Ąuser zur├╝ck. Und das mit Macht. Igor und Judith sind ihnen genauso verfallen wie die vielen Mitglieder der von ihnen ins Leben gerufenen Community „Urban Jungle Bloggers“.┬á Ich hab‘ die gr├╝ne Renaissance bislang nur beobachtet. Hab‘ mich an h├╝bschen Pflanzenstylings in B├╝chern, Zeitschriften und auf Blogs erfreut – und bin doch meinen frischen Blumen treu geblieben. Bis ich vor kurzem ├╝ber kleine Aloen gestolpert bin und sie spontan mitgenommen hab. Den Aloen folgten ein paar Sukkulenten und zwei T├Âpfe Bogenhanf. Jetzt bin ich ganz gl├╝cklich mit dem gr├╝nen Zuwachs in unserem Haus. Und ich kann etwas zum November-Thema der Urban Jungle Bloggers beitragen (jeden Monat geben Judith und Igor ein bestimmtes Motto vor und laden Blogger dazu ein, passende Stylings und Bilder zu machen). Die beiden wollen unsere Pflanzgef├Ą├če sehen und wissen, woher wir sie haben.

Zimmerpflanzenmix | Foto: Sabine WittigGanz links ist ein Teebecher, den ich am Stand einer Keramikerin auf dem Ludwigsburger Weihnachtsmarkt gefunden habe. Die gemusterte Zuckerdose daneben ist ein Flohmarktfund. Den flaschengr├╝nen Topf gibt’s in der Rubrik Vintage bei la mesa. Die Schale mit h├╝bschem Reliefmuster hab‘ ich im Sozialkaufhaus gekauft, den cremewei├čen Keramikbecher dahinter bei J.C. Herman in Amsterdam. Das kleine T├Âpfchen ganz rechts kommt ebenfalls aus den Niederlanden. Es ist eigentlich ein Espressobecher – doch die Gr├Â├če ist genauso perfekt f├╝r Minipfl├Ąnzchen. Den Becher – und andere Gef├Ą├če aus der Kollektion von Ineke van der Werff gibt’s bei la mesa.

Mini Aloen in Vintage Porzellan | Foto: Sabine WittigAuf der K├╝chenfensterbank stehen die Pfl├Ąnzchen in feinem Porzellan: in einer deckellosen Zuckerdose vom Flohmarkt, in zwei Vintage T├Ąsschen von Thomas (die beiden sind ein Geschenk von Nike) und einem schlichten Becher von Rosenthal studio line.

Pflanzen und Porzellan | Fotos: Sabine WittigPassend zur Adventszeit hab‘ ich letzte Woche eine wei├če Amaryllis gekauft. Sie passt mitsamt ihrem Topf perfekt in die Vintage Vase aus der Serie Variation von Rosenthal. Ich freu‘ mich, der Bl├╝tensch├Ânheit beim Aufbl├╝hen zuzusehen. F├╝r das kleine Silberk├Ârbchen hab‘ ich den Espressobecher Alice von Feine Dinge aus dem Schrank geholt.

Wohnen in Gr├╝n (Callwey Verlag) | Foto: Sabine WittigNicht ganz unschuldig an meiner wiederentfachten Zimmerpflanzenliebe ist ├╝brigens das wundervolle Buch „Wohnen in Gr├╝n“ – geschrieben von Igor und Judith. Es ist Anfang September erschienen und liegt seitdem stets griffbereit neben unserem Sofa. Immer, wenn ich einen kleinen Inspirationsschub brauche, bl├Ąttere ich mich durch die kreativen gr├╝nen Wohnungen und H├Ąuser in f├╝nf verschiedenen L├Ąndern, die Igor und Judith besucht haben.

Wohnen in Gr├╝n (Callwey Verlag) | Foto: Sabine WittigIm Buch erz├Ąhlen die Bewohner ├╝ber ihre Liebe zum Gr├╝n, geben Pflege- und Stylingtipps. „Wohnen in Gr├╝n“ ist im Callwey Verlag erschienen und kostet 29,95 Euro. Du bekommst das Buch bei deinem lokalen Buchh├Ąndler oder versandkostenfrei direkt beim Verlag.

Urban Jungle Book | Foto: Sabine WittigIn der englischen Version hei├čt das Buch Urban Jungle. Auch diese Ausgabe gibt’s direkt beim Verlag. (Mir gef├Ąllt die Titelgestaltung der englischen Ausgabe besser – deshalb wird sie regelm├Ą├čig Teil meiner Deko).

Urban Jungle Book | Foto: Sabine Wittig

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – Adventskranz 2016

Adventskranz 2016 | Foto: Sabine Wittig
Genauso schnell wie der letztj├Ąhrige Adventskranz war auch der f├╝r dieses Jahr gemacht. Der Kerzenreif Gloria von Muuto wurde mit Moos aus dem Rasen gepolstert. Vier Kerzen rein, ein kleiner Fr├Âbelstern drauf. Fertig. Die h├╝bsche Kranzbegleitung sind zwei Messingengel aus der Christmas Kollektion von Stelton.

Vielleicht fragst du dich, weshalb schon zwei Kerzen angez├╝ndet wurden? Ich hab‘ erst am Samstagnachmittag gemerkt, dass nur noch zwei neue in der Schublade lagen. Und da Miss Perfect gerade im Urlaub ist, wurde das Adventsquartett mit zwei bereits gebrauchten Exemplaren komplettiert. Ab kommenden Sonntag stimmt’s ja wieder.

*Immer dienstags zeige ich ein aktuelles (Deko-)Detail aus unserem Zuhause.

Foto: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Terrakotta mag rosa

Terrakotta und rosa | Styling und Fotos: Sabine WittigDie Farbe Terrakotta feiert derzeit ihr Comeback. Ich mag sie besonders in Begleitung von wei├č und rosa.

Rosa und terrakotta | Styling und Fotos: Sabine WittigZum Fr├╝hst├╝ck im Advent versammeln sich kleine Stollen und ein Papierengel.

Rosa und Terrakotta | Styling und Fotos: Sabine WittigDie getrockneten R├Âschen sind aus dem Garten der weltbesten Schw├Ągerin …

Rosa und terrakotta | Styling und Fotos: Sabine Wittig… die Quittenmarmelade aus der K├╝che einer lieben Freundin.

Terrakotta und rosa | Styling und Fotos: Sabine Wittig

Das sind die Fotomodelle:

Bowls: iittala
Teller: 3PunktF ├╝ber la mesa
Papierengel Himli: Jurianne Matter ├╝ber la mesa
Vase: Anna Sykora ├╝ber la mesa
Minisch├Ąlchen: Sch├Ânwald ├╝ber la mesa
Leinenzwirn: Garn und mehr ├╝ber la mesa
Filzuntersetzer: Parkhaus ├╝ber la mesa

Alle Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – hellblau

living room - November 2016 | photo: Sabine Wittig
Am Samstag wird es Zeit, die Weihnachtsdekokisten aus dem Keller zu holen. F├╝rs Wohnzimmer sind zum Fest Rosat├Âne und ein wenig Schwarz geplant. Bis dahin bleibt’s auf dem und rund ums Sofa hellblau.

Bj├Ârn Wiinblad Kerzenleuchter | Foto: Sabine WittigDas kleine B├Ąumchen – der erste weihnachtliche Bote – f├╝hlt sich in seinem Vintage ├ťbertopf und an der Seite von Bj├Ârn Wiinblads Kerzenleuchter wohl.

Kissen aus recyceltem Baumwolljersey von Lumikello | Foto: Sabine Wittig*Immer dienstags zeige ich ein aktuelles (Deko-)Detail aus unserem Zuhause.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Statt Detail am Dienstag*: Homestory bei seelected

Anfang des Monats landete eine E-Mail von Stephanie von seelected in meiner Mailbox. Ob ich Lust h├Ątte, mit einer Homestory in ihrem Online Magazin mit von der Partie zu sein. Hektik. Oh Gott, oh Gott, ich hab‘ ja gar keine aktuellen Fotos. Ich will doch alle Zimmer ein bisschen umgestalten. Vielleicht ist die Deadline ja weit in der Zukunft und ich hab‘ gen├╝gend Zeit f├╝r neue Bilder? Oder besser gleich kneifen?

Homestory im seelected Magazin | Foto: Sabine WittigDie Deadline war eng. Sehr eng. Aber Kneifen kam nat├╝rlich nicht in Frage. Also hab‘ ich ein bisschen im Archiv gekramt und Stephanie ein paar Motive geschickt. Sie hat sich zus├Ątzlich hier auf meinem Blog umgeschaut und mir ein paar Wunschbilder genannt. Und so gab’s das h├╝bsche Homestory-Happy-End, das du hier siehst. Noch viel besser kannst du es direkt im seelected Magazin betrachten – und du solltest auf jeden Fall durch das komplette (92-seitige!) Dokument bl├Ąttern. Es ist wundervoll gestaltet und prall gef├╝llt mit Inspirationen in Sachen Interior und Mode.

Homestory im seelected Magazin | Fotos: Sabine WittigIch fand’s spannend, welche Fotos sich Stephanie ausgesucht hat. An einigen davon hatte ich mich schon sattgesehen und h├Ątte sie niemals geschickt. Doch so fein, wie Stephanie alle Bilder arrangiert und in Szene gesetzt hat, blicke ich mit neuen Augen drauf und f├╝hl‘ mich richtig wohl damit.

Dankesehr, liebe Stephanie, dass ich Teil deines wundervollen Magazins sein darf!

Homestory im seelected Magazin | Fotos: Sabine WittigDie Homestory steht heute f├╝r das eigentlich geplante Dienstagsdetail. Das musste diese Woche ausfallen, da auch meine Kamera ausgefallen ist und die kleine Ersatzschwester nicht wirklich gut mit dem tr├╝ben Novemberlicht klarkommt. N├Ąchste Woche geht’s mit dem gewohnten Detail (und neuer Kamera) weiter.

Homesotry im seelected Magazin | Fotos: Sabine Wittig

Homestory im seelected Magazin | Fotos: Sabine Wittig

Homestory im seelected Magazin | Fotos: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich ein aktuelles (Deko-)Detail aus unserem Zuhause.

Fotos: Sabine Wittig; Seitenlayouts: Stephanie Hoffmann

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Drei Lieblingskalender f├╝r 2017

Nur noch knapp sieben Wochen – dann ist das Jahr 2016 schon wieder Geschichte. Wenn du noch auf der Suche nach einem h├╝bschen Kalender f├╝r 2017 bist – hier sind meine Top 3:

tyyp Kalender 2017 | Foto: Sabine Wittig
Auf meinem Schreibtisch liegt – schon das dritte Jahr in Folge – der schlichte Notizbuchkalender von tyyp. (2017 mit h├╝bschem rosa R├╝cken). Ich hab‘ mit ihm immer die komplette Woche im Blick – und gen├╝gend Raum f├╝r Notizen und ToDos. Und manchmal begleitet er mich auch zu Terminen au├čer Haus (mit meinem digitalen Kalender werde ich mich wohl nie anfreunden).

Sarifa Wandkalender 2017 | Foto: SarifaErst k├╝rzlich hab‘ ich bei selekkt den wundervollen Wandkalender des Berliner Labels Sarifa entdeckt. Schwarze Ziffern und goldene Zahlen bzw. Icons auf sahnewei├čem Grund. Sch├Ân!

Black Pony Kalender 2017 | Foto: Carolin BremerEine ganz feine Kalenderidee liefert Carolin Bremer unter dem Label Black Pony . Der zierliche Tischkalender besteht aus einer Holzleiste und 12 Monatskarten – jedes mit einem anderen, schlichten Stickmuster. Das Besondere: Es gibt von dem handgestickten Kalender nur 50 (durchnummerierte) Exemplare!

Fotos: Sabine Wittig (1), Sarifa (2), Black Pony (3)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Sch├Âne Bescherung in Stuttgart: Eintrittskarten zu gewinnen!

Sch├Âne Bescherung | 3.-4. Dezember 2016 | R├Âmerkastell, Stuttgart Bad-CannstattBist du schon ein bisschen in Vorweihnachtsstimmung? Wei├čt du schon, welche Pl├Ątzchen du backen magst und wie du dein Zuhause zum Fest schm├╝cken wirst? Vielleicht hast du auch schon die ersten Geschenke verpackt?

Wenn du auf der Suche nach Inspiration und nicht allt├Ąglichen Geschenken bist, dann ist der Besuch der Sch├Ânen Bescherung am ersten Dezemberwochenende in Stuttgart vielleicht was f├╝r dich. Zum dritten Mal pr├Ąsentieren die Veranstalter der Blickfang ihren „Markt f├╝r stilvolle Weihnachten“. Dieses Jahr erstmals im R├Âmerkastell in Bad Cannstatt. Mehr als 100 Manufakturen aus den Bereichen Interior, Mode und Kulinarik bieten Produkte, die es nicht an jeder Ecke und sonst oft nur online gibt.

Kissen und Teppiche von Limikello | Fotos: Lumikello

Lumikello Design

Ich werde gleich am Vormittag des 3. Dezember hinfahren und freu‘ mich z. B. schon auf Eva von Lumikello und ihre aus recyceltem Baumwolljersey handgearbeiteten Kissen und Teppiche …

Foto: Blasy Design

Blasy Design

… und auf Frauke Blasy, die in ihrem Berliner Atelier so wundervolle T├╝cher entwirft und sie in Deutschland, Italien und in der Schweiz fertigen l├Ąsst.

Drink Syndikat | Foto: Jule Felice Frommelt

Drink Syndikat

Au├čerdem bin ich gespannt auf das Drink Syndikat – und hoffe auf eine Inspiration f├╝r den Weihnachtsaperitif.

Und nat├╝rlich freue ich mich auf zahlreiche kleine, feine Hersteller, die ich bislang noch gar nicht kenne.

Die Sch├Âne Bescherung findet statt am

3. Dezember von 11.00 bis 20.00 Uhr und am
4. Dezember von 11.00 bis 18.00 Uhr

Wo?
Phoenixhalle im R├Âmerkastell
Naststra├če 43 – 45
70376 Stuttgart

(Kostenlose Parkpl├Ątze gibt es am R├Âmerkastell ├╝brigens gen├╝gend.)

Das Tagesticket f├╝r die Sch├Âne Bescherung kostet 8,- Euro. Mit etwas Gl├╝ck ist der Eintritt f├╝r dich und deine Begeleitung aber vielleicht frei. Du kannst n├Ąmlich 1 x 2 Tickets bei mir gewinnen: Sag‘ mir einfach hier ├╝ber die Kommentarfunktion auf was du dich in diesem Jahr zu Weihnachten am meisten freust. Bitte gib‘ auch eine g├╝ltige E-Mail-Adresse an, damit ich dich – falls du gewinnst – schnell errichen kann.

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind vollj├Ąhrige, nat├╝rliche Personen. Personen unter 18 Jahren d├╝rfen nur mit Zustimmung ihrer Erziehungsberechtigten teilnehmen. Es werden nur Kommentare zur Verlosung ber├╝cksichtigt, die sp├Ątestens am 30. November 2016 im Kommentarfeld, das sich unter diesem Beitrag befindet, abgegeben werden. Ausgelost wird am 1. Dezember 2016. Der Gewinner/die Gewinnerin wird am Vormittag des 1. Dezember 2016 per E-Mail informiert.

Der Name des Gewinners/der Gewinnern wird per E-Mail an den Veranstalter der Sch├Ânen Bescherung weitergeleitet. Mit deiner Teilnahme an dieser Verlosung erkl├Ąrst du dich damit einverstanden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gegenwert des Preises kann nicht in bar ausgezahlt werden.

Fotos: Lumikello Design (1+2), Blasy Design (3), Jule Felice Frommelt (4)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – November im Wohnzimmer

im Wohnzimmer | Foto: Sabine WittigMitbringsel vom H├Ąckselplatz sind die Obstbaumzweige, die seit ein paar Tagen auf dem Highboard im Wohnzimmer stehen. Die h├╝bschen Papierornamente stammen aus dem ‚Nest‘ von Snug.

V├Ąschen von Feine Dinge | Foto: Sabine WittigF├╝r das Mini-Silberk├Ârbchen (Calocephalus) wurde der Espressobecher von Feine Dinge zum V├Ąschen.

Papieranh├Ąnger von Snug Studio | Foto: Sabine Wittig*Immer dienstags zeige ich ein aktuelles (Deko-)Detail aus unserem Zuhause.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Messesplitter: Designers‘ Open in Leipzig

Designers Open Leipzig | Fotos: Tom Schulze

Fotos: Leipziger Messe / Tom Schulze

[Werbung] Am vorletzten Oktoberwochenende stand Leipzig ganz im Zeichen des Designfestivals „Designers‘ Open“ und ich hab‘ mich sehr ├╝ber die Einladung der Initiative „So geht s├Ąchsisch“ gefreut, die Ausstellung zusammen mit elf anderen Bloggerinnen und Bloggern zu besuchen. Mehr als 250 Akteure aus den Bereichen Interior, Mode, Kunst und Architektur zeigten in der frisch renovierten Kongresshalle direkt am Leipziger Zoo und an 34 ├╝ber die ganze Stadt verteilten Spots aktuelle Produkte, Ideen und Konzepte. Was mich besonders freut: Das Thema Nachhaltigkeit spielt fast immer eine wesentliche Rolle.

Zum Beispiel f├╝r die Designerin Sophie D├Âhler und ihr erst ein Jahr altes Label Megalomania.

Vasenhusse ZWIRN von Megalomania | Fotos: Sabine Wittig

Vasenhussen ZWIRN | Fotos: Sabine Wittig

Sophie entwirft und produziert in ihrem Leipziger Atelier wundersch├Âne – ganz unterschiedliche – Produkte aus recycelten, organischen und nachhaltigen Materialien. Die Vasenhusse ZWIRN wird aus Draht und Bambusgarn gefertigt. Sie ist unten offen und wird einfach ├╝ber eine Flasche oder Vase gest├╝lpt. Das Ergebnis: ein wundervoller Blickfang.

Wiesensteckleuchte von Megalomania | Fotos: Megalomania

Wiesensteckleuchte | Fotos: Megalomania

Sophies Wiesensteckleuchte war eins meiner liebsten Produkte der Ausstellung. Kern der Leuchte ist ein Block aus Fichtenholz mit vielen, vielen Lochbohrungen. In diese L├Âcher lassen sich Bl├╝ten, Gr├Ąser, Misteln und Co. stecken und immer wieder austauschen.

Wiesensteckleuchte von Megalomania | Foto: Megalomania

Die Wiesensteckleuchte im Fr├╝hjahrskleid | Foto: Megalomania

Wer die Wiesensteckleuchte nicht kaufen m├Âchte, kann sie sich auch nachbauen – die Anleitung daf├╝r stellt Sophie auf ihrer Internetseite zur Verf├╝gung.

To Go Becher aus Porzellan von Kahla | Fotos: Kahla

To Go Becher aus Porzellan von Kahla | Fotos: Kahla

Eine richtig sch├Âne Alternative zu Einwegbechern (allein wir Deutschen verbrauchen 320.000 Einwegbecher st├╝ndlich!) hat Kahla aus Th├╝ringen pr├Ąsentiert. Der To Go Porzellanbecher kommt mit in die Stadt und ins B├╝ro und er steht sicher in der Getr├Ąnkeablage im Auto. (Davon abgesehen macht er sich auch gut im K├╝chenregal). Silikonapplikationen an der Grifffl├Ąche sorgen daf├╝r, dass┬á sich niemand am hei├čen Inhalt die Finger verbrennt.

Tapetenwerk in Leipzig | Foto: Sabine Wittig

Tapetenwerk Leipzig | Fotos: Sabine Wittig

Das Tapetenwerk – eine stillgelegte Fabrikanlage aus der Gr├╝nderzeit – war einer der 34 Spots der Designers‘ Open. Im Tapetenwerk befinden sich heute kleine Ateliers, Werkst├Ątten und ein Caf├ę. In einer der Werkst├Ątten entwirft und produziert die Candy Company ihre „s├╝├čen“ M├Âbel und Wohnaccessoires.

Leuchte und Hocker von Candy Company | Foto links: Candy Company; Foto rechts: Sabine Wittig

Zuckerperlenleuchte und Zuckerperlenhocker | Fotos: Candy Company (links) und Sabine Wittig

Den Zuckerperlenhocker (rechts) hatte ich schon ├Âfter in der Presse bewundert – jetzt konnte ich ihn in natura anschauen und vor allem anfassen. F├╝hlt sich wunderbar an! Und wer erinnert sich nicht gern an die pastelligen Brausehalsketten aus Kindertagen? Sie standen Pate f├╝r die Aufh├Ąngung der┬á Zuckerperlenleuchte. Sch├Ân!

Leipziger Baumwollspinnerei | Fotos: Sabine Wittig

Leipziger Baumwollspinnerei | Fotos: Sabine Wittig

Auch die 1884 errichtete Leipziger Baumwollspinnerei, in der noch bis 1989 produziert wurde, war ein Designers‘ Open Spot. Auf dem 10 Hektar gro├čen Gel├Ąnde haben sich Freiberufler, K├╝nstler und Handwerker angesiedelt. Es gibt Galerien, Ateliers, Werkst├Ątten und ein nettes Restaurant (Die Versorger).

Beitrag von loeserbettels Design Studio zur Enkotopia auf der Designers' Open 2016 in Leipzig | Foto: Sabine Wittig

Enkotopia 2016, Baumwollspinnerei Leipzig | Foto: Sabine Wittig

Im Eventraum des Caterers Enk auf dem Spinnereigel├Ąnde hatten f├╝nf Designer und Designteams jeweils „einen Platz zum Speisen“ geschaffen. Mein Liebling: die goldene Tafel des Design Studios loeserbettels aus Halle. (Das allererste Bild dieses Beitrags zeigt einen weiteren Speiseplatz).

In der Baumwollspinnerei in Leipzig | Foto: Anja Hesse-Grunert

In der Baumwollspinnerei | Foto: Anja Hesse-Grunert

Das war (m)ein kleiner Ausschnitt der Designers‘ Open. Es gab noch weit mehr Sehens- und Berichtenswertes und das eine oder andere Label werde ich hier sicher noch vorstellen. Leider hat die Zeit nicht gereicht, um alle Spots zu besuchen. Aber ich bin inspiriert und mit sch├Ânen Erinnerungen im Gep├Ąck nach Hause gefahren. Und: Ich hab‘ mich neu in Leipzig verliebt (mein letzter Besuch liegt gut 15 Jahre zur├╝ck) und werde n├Ąchsten Sommer wieder kommen! Nicht ganz unschuldig an meiner wieder erwachten Begeisterung sind ├╝brigens Conni (im Bild oben in der Mitte) und Anja (die das Foto geschossen hat). Die beiden Leipzigerinnen schreiben gemeinsam den Blog sch├Ânes & leben. Sie haben Jessica (im Foto oben links) und mich so wundervoll an die Hand genommen und uns ihre Stadt gezeigt. Danke f├╝r die vergn├╝gliche Zeit mit euch!

├ťbrigens: 2017 findet die Designers‘ Open vom 20. bis 22. Oktober statt.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit der Leipziger Messe und der Initiative So geht s├Ąchsisch entstanden. Dankesehr f├╝r die nette Zusammenarbeit!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Statt Detail am Dienstag*: Dekodetails vom Tag der offenen T├╝r

Herbst | Fotos: Sabine WittigStatt eines Dienstagsdekodetails gibt es heute ein paar Deko-Ausschnitte vom la mesa Tag der offenen T├╝r am vergangenen Samstag. Ich schwebe noch immer ein bisschen, weil ich mich so sehr ├╝ber die vielen wundervollen Menschen gefreut hab‘, die uns besucht haben. Von ziemlich nah und ganz sch├Ân fern. Und ich freu‘ mich schon auf die Neuauflage im n├Ąchsten Jahr. Der Termin steht schon fest: 28. Oktober 2017.

Herbstdeko | Fotos: Sabine WittigUrspr├╝nglich waren Natur und Gr├╝n das Farbkonzept f├╝r den Herbsttisch. Doch dann hab‘ ich auf dem ├Ârtlichen H├Ąckselplatz diese herrlichen Ahornzweige aufgelesen. Die Bl├Ątter haben mit dem Essig und den Gelees von Sabine Klotz ein Wettleuchten veranstaltet.

Herbstdeko | Fotos: Sabine WittigDas Geschirr: die schlichte, wundersch├Âne Keramik von Suntree Studio. Die Karte von Jurianne Matter ist Men├╝- oder Tischk├Ąrtchen.

Keramik, Leinen, Samt | Fotos: Sabine WittigFeine Kombination f├╝r Puristen: naturfarbene Leinentischdecke, Keramikbecher von Jurianne Matter, Leinenserviette und Samtband.

Weihnachtstisch | Fotos: Sabine WittigZu Weihnachten versammeln sich handgefertigte Spanb├Ąumchen aus dem Erzgebirge auf der wei├č gedeckten Tafel.

Weihnachten | Fotos: Sabine WittigViel Wei├č und ein paar Tupfer Rosa und Terrakotta zur Vorweihnachtszeit: Vase von Anna Sykora, Keramikbecher von Jurianne Matter und die zart gemusterten Engel Himli.

la mesa open day | Fotos: Sabine WittigSchwarz mit eisblau: Schalen und Teller von 3PunktF und Papierkranz Twig.

Keramik, Glas und Samt | Fotos: Sabine WittigPastellig und transparent: Keramikbecher und -vasen von Ineke van der Werff (links). Rechts: etwas mintfarbenes Samtband ziert die mit filigranem Gr├╝n gef├╝llte Vintage Glasvase.

Welche Farbkombinationen bringst du im Herbst und zur Weihnachtszeit auf den Tisch?

*Normalerweise (und ab n├Ąchster Woche wieder) zeige ich hier immer dienstags ein aktuelles (Deko-)Detail aus unserem Zuhause.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken