Detail am Dienstag* – aus dem Herbstgarten

dahlia meets nigellas

Ein paar Jungfern im Grünen wollten nicht bis zum Frühjahr warten und haben beschlossen, schon jetzt zu erblühen. Im Messingväschen vom Flohmarkt treffen sie auf die hübsche Pompondahlie.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Gärtchen.

Foto: Sabine Wittig

Premiere (fast) ohne Bilder

Vergangenen Samstag, Punkt neun Uhr begann der erste la mesa Open Day. Für ein paar Stunden gab’s meinen Shop nicht nur online, sondern auch ganz real.  Schon kurz nach dem offiziellen Start kamen die ersten Gäste und obwohl das Open Day Team aus fünf Leuten bestand, hatten wir ganz schnell alle Hände voll zu tun – und keine Hand mehr frei um Fotos zu machen. Deshalb hier nur ein paar Details aus dem menschenleeren, noch verschlossenen Schauraum.

Open day bei la mesa 2014

Es war eine wundervolle Open Day-Premiere. Dankeschön an all’ die netten Besucher – Freunde, Nachbarn, bestehende und neue Kunden!

Open Day bei la mesa 2014

Open day bei la mesa 2014

Open Day bei la mesa 2014

Open day bei la mesa 2014

Einen zweiten Open Day wird’s voraussichtlich im nächsten Frühjahr geben!

Fotos: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – Vorbereitungen zum Open Day

la mesa show room
Heute kommt das Detail nicht aus einem Wohnraum, sondern aus dem Schauraum. Dort beginne ich gerade, eine kleine Herbst- und Weihnachtsausstellung zu dekorieren. Für den allerersten Tag der offenen Tür von la mesa am kommenden Samstag.

Tag der offenen Tür bei la mesa

Wenn du in der Nähe bist – schau gern vorbei! Die Tür ist von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Es gibt hübsche Geschenk- und Dekoideen für Herbst und Weihnachten. Und außerdem: viele richtig gute Schnäppchen (nämlich kräftig reduzierte Restbestände aus früheren Kollektionen, Fotomuster oder Einzelstücke).

Wann? Am Samstag, 25. Oktober von 9.00 bis 17.00 Uhr
Wo? Im Anemonenweg 11 in 71706 Markgröningen

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Gärtchen.

Fotos: Sabine Wittig

Lieblingslabel im Interview: ava&yves

Als Geraldine im Mai dieses Jahres ihren Aterlierladen in Bielefeld eröffnete, hat sie in meinem Händlershop einige Produkte bestellt, um sie in ihr feines Sortiment aufzunehmen. Seitdem sind wir per E-Mail regelmäßig in Kontakt und auf der Nordstil im Sommer haben wir uns an ihrem Messestand zum ersten Mal persönlich getroffen. Was für ein Glück, denn Geraldine entwirft unter ihrem Label ava&yves nicht nur wundervolle Produkte aus Papier, Porzellan und Stoff, sie ist auch super nett und unheimlich herzlich.

Geraldine von ava&yves

Geraldine Koppmann Ribbrock in ihrem Atelierladen ava&yves

Ich freue mich, dass Geraldine mir trotz ihrer langen To-Do-Liste (ab Herbst ist es im Handel besonders temporeich)  ein paar Fragen zu ava&yves beantwortet hat:

Wie kam’s zu der Gründung von ava&yves?
Ich habe 2013 – während der Elternzeit meines zweiten Sohns Oskar – angefangen, meine ersten Postkarten zu entwerfen und davon jeweils 250 Stück drucken lassen. Diese und mein erstes Geschwisterbuch habe ich dann in den ersten Läden und im Internet angeboten. Die Produkte kamen richtig gut an. Mittlerweile habe ich 160 Händler, die meine Sachen verkaufen. Das freut mich riesig!

Porzellan und Kissen von ava&yves

Du hast in relativ kurzer Zeit viele Produkte aus ganz unterschiedlichen Materialien
entworfen und realisiert – wie hast du das hinbekommen?
Ach das hat mich von Anfang an einfach tierisch gereizt und ich wollte das alles
unbedingt einmal ausprobieren. Nach meinen ersten Papeterie-Produkten folgten die
kleinen Tierkissen. Danach zwei Porzellan-Sets. Das Porzellan macht mir besonders
Freude. Ich habe einen lieben Menschen gefunden, der mir kleine Stückzahlen
produziert. So konnte ich erst einmal ausprobieren, wie die Sachen so ankommen.
Porzellan von ava&yves

Auf welche ava&yves Produkte dürfen wir uns in der Zukunft freuen?
Ich baue meine Porzellankollektion aus und warte gerade auf die Lieferung der neuen Sachen. Ich bin schon ganz aufgeregt. Auch im Papeterie-Bereich arbeite ich gerade an vielen neuen Produkten.

Geschenkpapier von ava&yves

Magst du noch ein bisschen was über dich erzählen?
Ok. Ich bin 35 Jahre alt, bin verheiratet und habe 2 Jungs, Yves (5) und Oskar (2). Ich wohne mit meiner Familie in Bielefeld. Hier habe ich auch Grafik-Design studiert, bin dann aber für vier Jahre nach Hamburg gegangen. Die ersten Monate nach der Gründung von ava&yves habe ich auf unserem ausgebauten Dachboden gearbeitet. Irgendwann stapelten sich aber überall die Kisten, so dass ich nun seit Mai 2014 einen Atlelierladen mit Lager gemietet habe.

Weihnachtskarten von ava&yves

Welche Rolle spielt dein Label in deinem Leben?
ava&yves ist sozusagen mein drittes Baby. Ich stecke da mit Freude sehr viel Herzblut und Leidenschaft rein. Ich merke aber nun auch, dass es oft gar nicht so einfach ist, diese Arbeit mit meinem Mutterdasein zu vereinen. Zum Glück habe ich mittlerweile eine tolle Mitarbeiterin, die mich super unterstützt.

Adventbuch von ava&yves

Liebe Geraldine, dankeschön für das Interview – ich freue mich schon auf die neuen Produkte von ava&yves!

Geraldines Atelierladen findest du in Bielefeld im Ehletruper Weg 1.
Zum ava&yves Online-Shop geht’s hier entlang.
Ein Teil von Geraldines Sortiment gibt’s zudem bei la mesa.

Fotos: ava&yves, Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – goldene Oktobersonne

Poster Sun von Jurianne Matter
So golden wie dieser Oktober: Seit gestern ziert das Poster Sun – Juriannes allerneuestes Produkt – unser Wohnzimmer.

Pop-up Poster Sun von Jurianne Matter
Ich mag das matte Gold, die wundervolle Grafik und die hübschen 3D-Effekte sehr.

Pop-up Poster Sun von Jurianne Matter
Ganz bald gibt’s die Sonne bei la mesa!

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Gärtchen.

Fotos: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – S wie Salz

Auf der Küchenzeile

Letzte Woche wurde unsere neue Küche installiert. Eine gute Möglichkeit, umzusortieren. Das “S” steht nun nicht mehr für Süßigkeiten, sondern für Salz.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Gärtchen.

Foto: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – Lese(d)ecke

Knoll Vintage Sessel mit neuer Kuscheldecke Noch dürfen wir warme Spätsommertage genießen. Ich freu’ mich aber auch auf kuschelige Herbstabende, die Utensilien liegen parat: Lieblingssessel, Kuscheldecke und neue Interior-Bücher.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Gärtchen.

Foto:Sabine Wittig

Schön nachhaltig: InteriorPark. in Stuttgart

Interior Park in Stuttgart

Ich werde oft gefragt, wo es denn in Stuttgart schöne Läden, gute Restaurants und nette Cafés gibt. Damit ich meine Favoriten immer parat hab’, hab’ ich hier auf dem Blog vor einiger Zeit die Rubrik “Lieblingsadressen” eingerichtet. Inzwischen sind zu den Stuttgarter Adressen auch Lieblinge in anderen Städten dazugekommen – und ich freu’ mich immer über Tipps und Ergänzungen!

Interior Park in Stuttgart

Vor einigen Tagen wurde die Stuttgartliste ein bisschen länger, denn Mitte September hat in der Königstraße InteriorPark. eröffnet. Das Sortiment: ganz nach meinem Geschmack. Die fein ausgewählten Möbel und Wohnaccessoires sind nicht nur durch die Bank schön – sie stehen auch für Nachhaltigkeit.

Kissen bei Interior Park

Nur solide gefertigte, umweltverträgliche Produkte schaffen es in die Kollektion von Interior Park. Die meisten Artikel stehen darüber hinaus für clevere Cradle to Cradle Konzepte und gute Re- oder Upcycling-Ideen.

Porzellan bei Interior Park

Hübsches Beispiel: das Geschirr “Reline” von Anna Bormann. Die Designerin sammelt weißes Vintage Porzellan verschiedener Marken und verbindet die Einzelstücke durch eine simple pinkfarbene Linie, die in das bekannte Recycling-Symbol endet, zu einer Serie. Ich mag diese Idee sehr!

Interior Park in Stuttgart

InteriorPark. gab’s bislang nur als Online-Shop. Umso feiner, dass wir uns in Stuttgart die guten Stücke jetzt auch in echt anschauen können. Übrigens ist der Laden gar nicht so groß, wie es der Online-Shop vielleicht vermuten lässt. Dafür wird das Sortiment alle paar Wochen gewechselt – es wird also nie langweilig!

Adresse:
InteriorPark.
Königstraße 33 (bei Hemden Eckerle um die Ecke)
70173 Stuttgart

Fotos: InteriorPark. & Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – auf der Terrasse

Detail am Dienstag: Erika
Das Dienstagsdetail in dieser Woche erst am Donnerstag. Mit einem kurzen Blick auf die Terrasse, wo die Erika sich sonnt. Genießt die goldenen Spätsommertage!

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Gärtchen.

Foto:Sabine Wittig

Blitzschnell gemacht: drei Dekotipps mit Tapete

Tapetenbahn als Bild
Tapetenwechsel ganz ohne Kleister & Co.: Eine einzelne mintfarbene Tapetenbahn ist seit heute der Star in meinem Arbeitszimmer. Ich hab’ sie hinter der Heizung hochgezogen und mit goldenem Washi Tape an der Wand fixiert. Fertig.
Tapete Farrow an Ball
Jetzt reicht vom Schreibtisch aus ein Blick nach rechts um die beruhigende Wirkung des weißen Vogelschwarms auf dem matten, mintgrünen Hintergrund zu genießen.
Tapetenbild
Bildschön: Wer’s lieber etwas kleiner mag, hüllt einfach einen Keilrahmen in ein zurecht geschnittenes Tapetenstück und hängt oder lehnt ihn an die Wand.
Banderole aus Tapete
Musterstück: Hier macht ein Streifen Tapete einen schlichten Blumentopf im Handumdrehen zum feinen Hingucker.
Tapete Yukutori von Farrow & Ball
So wirkt die Tapete wenn sie die gesamte Wand schmückt. Sie heißt übrigens Yukutori und ist von Farrow & Ball. Auf den ersten vier Bildern ist die Farbe 4303 zu sehen, auf dem letzten Bild die Farbnummer 4304.

Die Tapete wurde mir von Farrow & Ball zugeschickt. Dankeschön dafür!

Fotos 1 bis 4: Sabine Wittig
Foto 5 (ganz unten): Farrow & Ball