Einladung zum Open Day am 5. Mai 2018 nach Markgröningen

Einladung zum la mesa Open Day im Mai 2018Schon ganz bald ist es wieder soweit: Am Samstag, den 5. Mai werden unsere privaten Räume zum Pop-Up-Store und mein Online Shop zum echten Laden. Du bist herzlich zum Stöbern eingeladen. Die Tür ist von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Papierkranz Twig von Jurianne MatterWie jedes Mal gibt es viel Inspiration, unsere geliebten Klassiker und viele neue Produkte.  Zum Beispiel die komplette Kollektion von Jurianne Matter, herrliches Porzellan von Anna Badur und Anna Sykora und vieles, vieles mehr. Zum Ewigbehalten und Jeden-Tag-Dran-Freuen.Vielleicht entdeckst du dein ganz persönliches Lieblingsstück, ein hübsches Geschenk zum Muttertag oder ein feines Mitbringsel fürs nächste Sommerfest?

Einladung zum la mesa Open Day am 5. Mai 2018 | Fotos: Sabine WittigRechtzeitig zur bevorstehenden Pflanzsaison findest du auf unserer Terrasse (Daumen drücken für schönes Wetter!) wundervolle Sommerblumen, Stauden und Kräuter für Garten und Balkon.

Porzellan von Anna Badur, Poster von Jurianne Matter bei la mesaAuch den schon traditionellen Dekoflohmarkt in der Garage haben wir wieder eingeplant. Du findest dort kräftig reduzierte Ausstellungsstücke, Fotomuster und Artikel, die wir aus dem Sortiment nehmen. Plus: viele preisreduzierte Vintage-Stücke.

Lumikello, Pappelina und Feines&Köstliches beim la mesa Open Day am 5. Mai 2018 | Fotos: Stephanie Schetter und Sabine WittigWie immer ist unser Angebot am Open Day deutlich größer als das Sortiment im la mesa Online-Shop. So haben wir unter anderem wieder die wundervollen Upcycling Produkte (Kissen, Sitzauflagen, Körbe) von Lumikello, die beliebten (Outdoor)-Teppiche von Pappelina und feine Gelees, Essige, Sirup & Co. made in Markgröningen von Sabine Klotz. Und das ist noch längst nicht alles. Lass‘ dich überraschen!

Schaust du vorbei? Wir würden uns freuen!

5. Mai 2018 von 10.00 bis 17.00 Uhr
Anemonenweg 11 in 71706 Markgröningen

Falls du am Samstag nicht kannst – komm‘ gerne am Freitag, 4. Mai zwischen 16.00 und 20.00 Uhr – da haben wir zwar noch nicht offiziell geöffnet, aber wir sind auf jeden Fall da.

Inspiration am Dienstag – Weiß mag Sand

Die Hortensienbälle von hier wandern noch immer durch unser Haus. Sie stehen mal hier, schmücken mal dort. Heute sind sie die Inspiration für eine schlichte Tischdekoration in sand/weiß.

Hortensien | Foto: Sabine WittigBesonders schön sind die trockenen Blüten, wenn die Sonne sanfte Strahlen auf sie wirft.

Getrocknete Hortensie | Foto: Sabine WittigIch werd‘ die zarten Schönen sicher noch für lange Zeit bewahren.

Becher Anna Sykora | Foto: Sabine WittigDie hübschen Porzellanbecher von Anna Sykora sehen auch kopfüber fein aus. Sie verstecken kleine Überraschungen, die darauf warten, von den Gästen aufgedeckt zu werden.

Porzellanschälchen Raumgestalt | Foto: Sabine WittigMini-Schoko-Cookies werden in Porzellanschälchen von Raumgestalt serviert. Das Bisquitporzellan trägt eine Bordüre aus aufgeschmolzenen Glastropfen. Fühlt sich gut an.

Porzellanvase Anna Sykora | Foto: Sabine Wittig

Bezugsquellen:

Vase und Kaffeebecher: Anna Sykora (über la mesa)
Weiße Schälchen aus Bisquitporzellan: Raumgestalt (über la mesa)
Weiße Minischälchen: Reichenbach (über la mesa)

Fotos: Sabine Wittig

Inspiration am Dienstag – knallkorallorange

Leuchtende Koralle | foto: Sabine WittigWürdest du mich nach meiner Lieblingsfarbe fragen – orange käme in meiner Aufzählung sicher nicht vor. Und dennoch. Es gibt diesen einen Orangeton, den ich sehr gerne mag. Sehr. Es ist ein sehr kräftiges Korallenorange. Am schönsten ist die Farbe in Kombination mit Weiß. Das lässt sie so richtig leuchten.

Glasvasen mit Banderole | Foto: Sabine WittigZuletzt hab‘ ich die Powerfarbe in einem Prospekt von Trippen entdeckt. Das Trendthema des Schuhherstellers für den Winter 17/18 sind Vulkane. Und so fanden sich in der Broschüre zwei Seiten mit fein gezeichneter Vulkanlandschaft in Lieblingsorange. Eine der beiden Seiten hab‘ ich gerahmt – sie ziert aktuell unsere Wohnzimmerwand. Die andere   hab‘ ich für ein ganz schnelles DIY-Projekt genutzt, das mir schon längere Zeit im Kopf schwirrt: kleine Banderolen für einen temporären Vasenfarbwechsel.

Vasen mit Papierbanderolen | Foto: Sabine Wittig

Falls du es nachmachen magst – hier die Anleitung:

Du brauchst hübsche Vasen (am besten eignen sich zylindrische Exemplare und solche mit geraden Teilstücken) und etwas Papier. Zum Beispiel Ausschnitte aus Zeitschriften, Geschenkpapierreste, Metallfolie – oder was immer dir gut gefällt.

Mit einem Maßband Umfang und Höhe der Vasen bzw. der Teilstücke, die verziert werden sollen, ausmessen.

Beim Umfang ein, zwei Zentimeter dazurechnen (damit sich die Banderolen später überlappen) und die Papierstreifen zuschneiden.

Banderole um die Vase legen und mit Klebeband  fixieren.

Falls die Rückseite deines Papiers nicht in dein Farbkonzept passt (wie in meinem Fall – da war die hintere Seite schwarz), schneidest du pro Vase einfach zwei identische Streifen und klebst sie gegeneinander, bevor du sie um die die Vase schlingst.

Kräftige Koralle | Foto: Sabine WittigIch hab‘ in meiner Materialkiste (darin sammle ich alles, was mir so gefällt – Papierreste, Stoffreste, kleine Tütchen, Bänder) außerdem ein Gummiband in Neonorange gefunden. Das passt fein ins Farbkonzept und betont vorübergehend die Taille einer großen Glasvase.

Frühlingsvorfreude | Foto: Sabine Wittig

Bezugsquellen:

Bilderrahmen: Moebe (über Room to Dream)
Orangefarbenes Aufbewahrungsglas Palet von Michael Bang: Holmegaard
Glasvasen: Flohmarkt
Hocker Eichenholz: side by side (über la mesa – nur im Showroom, nicht im Online-Shop)

Fotos: Sabine Wittig

Inspiration am Dienstag – Trockenblumen

Getrocknete Hortensie | Foto: Sabine WittigNichts geht über frische Blumen. Aber: Es gibt Exemplare, die sind auch trocken und welk echte Schönheiten. Hortensien zum Beispiel. Ich mag es, wenn die hübschen Rüschenbälle die Farbe von Sand und Bernstein angenommen haben.

Getrocknete Hortensien | Foto: Sabine WittigBesonders fein: Trockenblumen benötigen kein Wasser und sie halten oft ewig.

Trockenes Grün in kleinen Glasvasen | Foto: Sabine WittigDie filigranen Knubbel (leider kenne ich ihren Namen nicht) waren Beiwerk in einem längst verblühten Strauß. Ich hege und pflege die zarten Pflänzchen, und hoffe, sie bleiben mir noch eine Weile erhalten.

Sie sind jetzt fast schöner, als sie es in frischem Zustand waren.

Auch Strohblumen werden im Verblühen wundervoller. Diese beiden Exemplare waren in einem herrlichen Spätsommerblumenstrauß, den Susan im Oktober mitgebracht hatte. Eine der beiden Blüten hat ihre Blättchen gesenkt und wirkt jetzt wie ein Miniatur-Federball. Die andere wie eine kleine, weiße Sonne. So schön!

Strohblume | Foto: Sabine Wittig

Die Strahlenkugel des Zierlauchs (Allium) begleitet mich schon sehr viel länger als eine Saison. Sie scheint unverwüstlich und wandert im Hause azurweiss von Vase zu Vase.

Fotos: Sabine Wittig

Tischdeko zu Weihnachten

Weihnachten 2017 | Foto: Sabine WittigHeiligabend feiern wir in diesem Jahr zu dritt. Ich hab‘ heute schon die Tischdeko ausprobiert. Das Farbkonzept: weiß plus rosa.

Tischdeko Weihnachten 2017 | Foto: Sabine WittigVom letzten Open Day sind noch drei kleine eingetopfte Eriken übrig. Die passen so fein zu den wunderschönen rosa/transparenten Glaskugeln, die Jurianne geschickt hatte.

Weihnachtsdeko mit Erika | Foto: Sabine WittigDie Eriken haben schon ein paar welke Stellen an den Füßen – die frisch geschnittene Rosmarinzweige aber perfekt kaschieren.

Tischdeko mit Erika | Foto: Sabine WittigZum Weihnachtsmenü sind Rosmarinkartoffeln vorgesehen – da passen die Zweige in den kleinen Porzellanschälchen als Deko schön dazu.

Tischdeko mit Erika | Foto: Sabine Wittig

Die Dekoration werd‘ ich jetzt gleich wieder wegräumen – um einer anderen Platz zu machen. Denn vor dem Heiligabendmenü gibt’s morgen abend noch ein Essen für fünf. Und da ist das Farbkonzept ein anderes. Ich decke heute abend noch ein, damit morgen ausreichend Zeit ist für unseren kleinen Weihnachtssonderverkauf im la mesa  Showroom. Von 9.00 bis 16.00 Uhr ist der geöffnet! Vielleicht hast du Lust, vorbeizuschauen? Es gibt 40 % Rabatt auf Weihnachtsdeko und 20 % auf das restliche Sortiment.

Wunderschönste Glaskugel | Foto: Sabine Wittig

Ich wünsch‘ dir frohe Festtage, eine wundervolle Zeit zwischen den Jahren und komm‘ gut in ein gesundes, friedvolles und inspirierendes 2018!

Herzlich,

Sabine

Fotos: Sabine Wittig

Inspiration am Dienstag – Tischdeko im Advent

Papierhäuser Heim von Jurianne Matter | Foto: Sabine Wittig Einige Male wurde ich schon gefragt, wie unser Tisch an Heiligabend gedeckt sein wird. Ehrlich gesagt, weiß ich das noch nicht so genau. Dafür steht bereits fest, wie die Kaffeetafel in der Adventszeit aussieht.

Papierhäuser Heim von Jurianne Matter | Fotos: Sabine Wittig

Die entzückenden Papierhäuschen ‚Heim‘ von Jurianne Matter werden dabei eine Hauptrolle spielen. Dazu weißes Porzellan und etwas Tannengrün. Mehr nicht.

Papierhaus Heim von Jurianne Matter | Foto: Sabine Wittig

Papierhäuser Heim von Jurianne Matter | Foto: Sabine Wittig

Papierhäuser Heim von Jurianne Matter | Foto: Sabine Wittig

Papierhäuser Heim von Jurianne Matter | Foto: Sabine Wittig

Die hübsche Deko gibt es als Set zu jeweils 12 verschiedenen Häuschen – in rosé, terracotta, zartgrün, hellblau und mittelblau. Für ein komplettes Dörfchen auf dem Tisch. Besonders charmant: Der Verpackung liegen winzige Aufkleber mit den Ziffern 1 bis 24 bei. Damit kannst du jedem Häuschen eine eigene Hausnummer geben. Und: Zwei Sets ergeben zusammen einen feinen Adventskalender. Unter den Bauwerken lassen sich winzige Geschenke verstecken, z. B. kleine Naschereien oder Gutscheine.

Papierhäuser Heim von Jurianne Matter | Fotos: Sabine Wittig

Heim gibt es – wie die gesamte Kollektion von Jurianne Matter – bei la mesa

Fotos: Sabine Wittig

Inspiration am Dienstag* – filigrane Transparenz

Slowliving | Foto: Sabine WittigDerzeit auf unserem Esszimmertisch: Glasfundstücke mit Geschichte. Aus Apotheke und Labor.

Filigrane Transparenz | Foto: Sabine WittigBestückt mir filigranem Grün, Weiß, Pfirsich und Rosé von Inkalilie, Rose, Löwenmäulchen und Sterndolde.

Vintage Glasgefäße | Foto: Sabine WittigDie hübschen Blümchen sind aus einem Strauß von Bloom & Wild (Werbung). Der britische Blumenversender ist jetzt auch in Deutschland aktiv und hat mir letzte Woche eine  Kreativ-Blumenbox zugesandt.

Vintage Glasgefäße | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Gräser

Gräser im Asphalt | Foto: Sabine WittigDie Dienstags-Inspiration diese Woche ausnahmsweise am Mittwoch. Eigentlich wollte ich gestern früh einen Sommerblumenstrauß im Garten pflücken. Denn dort blüht im Moment so viel Hübsches. Dann war der Vormittag schneller vorbei als geplant und für den Nachmittag stand eine Veranstaltung in Stuttgart im Kalender.

Styling mit Gräsern | Foto: Sabine WittigWenn ich von Stuttgart aus zurück nach Hause fahre, nehme ich oft den Weg über den Killesberg. Gestern bin ich nach längerer Zeit von dort aus mal wieder zur Weißenhofsiedlung abgebogen um ein wenig zwischen den Häusern meiner Lieblingsarchitekten zu spazieren. Mies van der Rohe, Gropius, Le Corbusier, Hans Scharoun und andere große Vertreter der Modernen Architektur haben hier gebaut. Ich mag die Ästhetik der Siedlung sehr (und würde am liebsten an jeder zweiten Haustür klingeln um mich auch drinnen umzusehen). Immerhin kann man das Le Corbusier Haus komplett besichtigen – es ist seit 2005 Museum.

Styling mit Gräsern | Foto: Sabine WittigWenn du mir bei Instagram folgst, hast du vielleicht schon gesehen, dass ich bei meiner Runde durch die Siedlung hübsche Gräser entdeckt hab‘. Zwischen Asphalt und  Hauswand.

Styling mit Gräsern | Foto: Sabine WittigDas von der Natur erdachte Stillleben (du siehst es auf dem ersten Bild dieses Beitrags) war meine Inspiration für ein kleines Gräserstyling.

Styling mit Gräsern | Foto: Sabine WittigErfreulicherweise wächst nicht nur in manchen Ecken in unserem Garten etwas Gras, sondern auch auf einem unbebauten Grundstück ganz in der Nähe. So bin ich heute morgen losgezogen um ein paar Halme zu schneiden und sie in verschiedenen Vasen zu arrangieren.

Styling mit Gräsern | Foto: Sabine WittigDen Sommerblumenstrauß pflücke ich dann einfach in der nächsten Woche.

Styling mit Gräsern | Foto: Sabine Wittig

Die Requisiten der Fotos gibt’s (fast alle) bei la mesa:
Vase Fresco von Anna Sykora
Schwarzer Papierkranz Twig von Jurianne Matter
Papierlaterne Weave (wird im 7er-Set geliefert)
Vintage Zweigvase aus Glas

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Tanner’s Brown und Kornblumenblau

Hocker in Tanner's Brown von Farrow & Ball | Foto: Sabine WittigDer britische Premiumfarbenhersteller Farrow & Ball hatte zur Bloggerkonferenz The Hive 2015 in Berlin ein Döschen Tanner’s Brown in die Goodie Bag gepackt. Damals hatte ich keine Verwendung für den erdigen, fast anthrazitgrauen Braunton. (Ein softes Eisblau hätte ich wahrscheinlich sofort verarbeitet).

Seit der letzten Umgestaltung des la mesa Showrooms war ich auf der Suche nach einem dunklen kleinen Tischchen als Präsentationsfläche – hauptsächlich für weiße Vasen. Letzte Woche bin ich fündig geworden. Im Gebrauchtwarenkaufhaus. Dort stand ein kleiner, hübsch geformter Hocker für zwei Euro – allerdings aus hellem Holz. Ich hab‘ ihn mir trotzdem geschnappt und am Wochenende umgestrichen. Endlich kam das Tanner’s Brown zum Einsatz. Ich mag das Ergebnis sehr. Auf den ersten Blick (und auf meinen Fotos) wirkt die Farbe wie warmes Anthrazit. Aus der Nähe wird daraus ein Ton wie der dunkelste Trüffel in der Pralinenschachtel. Schön!

Kornblumen | Fotos: Sabine Wittig

Das Pralinenbraun hat mich zu einem kleinen Shooting mit den ersten Kornblumen aus dem Garten inspiriert.

Kornblumen | Fotos: Sabine Wittig

Mir gefällt die Kombination aus mattem Dunkel und tiefem Blau.

Kornblumen | Fotos: Sabine Wittig

Und ich mag das Kornblumenblau (für mich das perfekteste Blau der Natur) auch in Kombination mit Schneeweiß …

Kornblumen | Fotos: Sabine Wittig

… deshalb wurden die Blümchen zusätzlich auf weißem Grund abgelichtet.

Kornblumen | Fotos: Sabine Wittig

Kornblumen | Fotos: Sabine Wittig

Tiefblaue Vintage Krugvase: la mesa
Schokobraunes Vintage Milchkännchen: la mesa

Kleine weiße Kugelvase von Lindform und mintfarbener Espressobecher von Feine Dinge: Room to Dream

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Obstbaumzweige und Pralinen

Obstbaumblüten | Fotos: Sabine WittigUnser Garten ist leider viel zu klein für Bäume. Nicht mal ein zierliches Apfelbäumchen hätte ausreichend Platz zum Wachsen. Ich hab‘ also keine Möglichkeit, blühende Obstbaumzweige direkt vor der Terrassentür zu schneiden.

Vergissmeinnicht | Foto: Sabine WittigUmso größer war meine Freude beim Besuch auf dem Häckselplatz in der Woche vor Ostern. Kurz vor meiner Ankunft dort hatte jemand frischen Obstbaumschnitt abgeladen – und ich konnte eine Handvoll Zweige mit nach Hause nehmen (eine Pflanzenschere hab‘ ich immer griffbereit im Handschuhfach).

Obstbaumblüten | Fotos: Sabine WittigAm Ostersamstag waren alle Knospen aufgeblüht. Ich hab‘ eine weiße Lyngby Vase und die neue Vase aus der Fresco Serie von Anna Sykora damit bestückt …

Obstbaumblüten | Foto: Sabine Wittig

… und ein kleines Tablesetting gestylt. Neben den schneeweißen Obstblüten waren himmelblaue Vergissmeinnicht die Stars. Außerdem: die hübschen Pralinés aus der Pralinenmanufactur Große-Bölting, die Herr azurweiss mit nach Hause gebracht hatte.

Obstbaumblüten | Fotos: Sabine Wittig

Die kleinen Kalorienbömbchen sind richtige Kunstwerke. Und weil sie so hübsch sind, haben wir bislang kaum von ihnen genascht. Aber das holen wir jetzt nach. Jeden Tag eine kleine Sünde. Oder zwei.

Frühlingsblüten | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken