Inspiration am Dienstag – Fr├╝hlingsblumen

Fr├╝hlingsblumenstrau├č | Foto: Sabine WittigDer Sonntagskaffeeklatschbesuch brachte einen wundersch├Ânen Fr├╝hlingsstrau├č mit. Anemonen, Rosen, Hyazinthen und Ranunkeln. Feine Pinkt├Âne, etwas Wei├č und frisches Gr├╝n. Sch├Ân besonders: die filigranen Zweige des Asparagus.

Blumen und helles Holz | Foto: Sabine WittigWie so oft, teilen Str├Ąu├če sich bei mir nicht lange nur einer Vase.

Hues of pink | Foto: Sabine WittigIch verteile die Bl├╝ten gerne auf mehrere Gef├Ą├če – so hab‘ ich meist viel l├Ąnger Freude an den Sch├Ânen.

Zartrosa Bl├╝ten und helles Holz | Foto: Sabine Wittig

Lindform Vase | Foto: Sabine Wittig

Bezugsquellen:
Zartosa Porzellanvase: Lyngby
Holzvasen, Holzschale: kommod (├╝ber la mesa)
Holzbox: rig tig by Stelton
Schmale Porzellanvase: Flohmarkt
Kleine Kugelvase: Lindform (├╝ber Room to Dream)
Metalltablett Kaleido: Hay

Fotos: Sabine Wittig

Inspiration am Dienstag – Magnolien

Magnolien | Foto: Sabine Wittig
W├Ąre unser Garten nicht so klein, ich w├╝rde eine Magnolie pflanzen. Gar nicht so sehr, um ihre kurze Fr├╝hjahrsbl├╝te drau├čen zu bewundern. Denn noch mehr mag ich ihre Zweige, Knospen und Bl├╝ten – schon im Winter – drinnen.

Papierkranz Twig von Jurianne Matter | Foto: Sabine Wittig
Unsere Blumenh├Ąndlerin hatte am Samstag erste Magnolienzweige im Angebot und zwei Exemplare stehen seitdem im Esszimmer.

Magnolienbl├╝te | Foto: Sabine Wittig
Beinahe st├╝ndlich ver├Ąndern sie sich. Aus Knospen werden sehr schnell Bl├╝ten und aus Bl├╝ten auch sehr schnell Verbl├╝htes.

Magnolienbl├╝te | Foto: Sabine Wittig
Aber vielleicht ist’s gerade ihre Fl├╝chtigkeit, die wir an der Magnolie so lieben?

Minimagnolien | Foto: Sabine Wittig
Fotos: Sabine Wittig

Inspiration am Dienstag – Wei├č mag Sand

Die Hortensienb├Ąlle von hier wandern noch immer durch unser Haus. Sie stehen mal hier, schm├╝cken mal dort. Heute sind sie die Inspiration f├╝r eine schlichte Tischdekoration in sand/wei├č.

Hortensien | Foto: Sabine WittigBesonders sch├Ân sind die trockenen Bl├╝ten, wenn die Sonne sanfte Strahlen auf sie wirft.

Getrocknete Hortensie | Foto: Sabine WittigIch werd‘ die zarten Sch├Ânen sicher noch f├╝r lange Zeit bewahren.

Becher Anna Sykora | Foto: Sabine WittigDie h├╝bschen Porzellanbecher von Anna Sykora sehen auch kopf├╝ber fein aus. Sie verstecken kleine ├ťberraschungen, die darauf warten, von den G├Ąsten aufgedeckt zu werden.

Porzellansch├Ąlchen Raumgestalt | Foto: Sabine WittigMini-Schoko-Cookies werden in Porzellansch├Ąlchen von Raumgestalt serviert. Das Bisquitporzellan tr├Ągt eine Bord├╝re aus aufgeschmolzenen Glastropfen. F├╝hlt sich gut an.

Porzellanvase Anna Sykora | Foto: Sabine Wittig

Bezugsquellen:

Vase und Kaffeebecher: Anna Sykora (├╝ber la mesa)
Wei├če Sch├Ąlchen aus Bisquitporzellan: Raumgestalt (├╝ber la mesa)
Wei├če Minisch├Ąlchen: Reichenbach (├╝ber la mesa)

Fotos: Sabine Wittig

Inspiration am Dienstag ÔÇô knallkorallorange

Leuchtende Koralle | foto: Sabine WittigW├╝rdest du mich nach meiner Lieblingsfarbe fragen – orange k├Ąme in meiner Aufz├Ąhlung sicher nicht vor. Und dennoch. Es gibt diesen einen Orangeton, den ich sehr gerne mag. Sehr. Es ist ein sehr kr├Ąftiges Korallenorange. Am sch├Ânsten ist die Farbe in Kombination mit Wei├č. Das l├Ąsst sie so richtig leuchten.

Glasvasen mit Banderole | Foto: Sabine WittigZuletzt hab‘ ich die Powerfarbe in einem Prospekt von Trippen entdeckt. Das Trendthema des Schuhherstellers f├╝r den Winter 17/18 sind Vulkane. Und so fanden sich in der Brosch├╝re zwei Seiten mit fein gezeichneter Vulkanlandschaft in Lieblingsorange. Eine der beiden Seiten hab‘ ich gerahmt – sie ziert aktuell unsere Wohnzimmerwand. Die andere ┬á hab‘ ich f├╝r ein ganz schnelles DIY-Projekt genutzt, das mir schon l├Ąngere Zeit im Kopf schwirrt: kleine Banderolen f├╝r einen tempor├Ąren Vasenfarbwechsel.

Vasen mit Papierbanderolen | Foto: Sabine Wittig

Falls du es nachmachen magst – hier die Anleitung:

Du brauchst h├╝bsche Vasen (am besten eignen sich zylindrische Exemplare und solche mit geraden Teilst├╝cken) und etwas Papier. Zum Beispiel Ausschnitte aus Zeitschriften, Geschenkpapierreste, Metallfolie – oder was immer dir gut gef├Ąllt.

Mit einem Ma├čband Umfang und H├Âhe der Vasen bzw. der Teilst├╝cke, die verziert werden sollen, ausmessen.

Beim Umfang ein, zwei Zentimeter dazurechnen (damit sich die Banderolen sp├Ąter ├╝berlappen) und die Papierstreifen zuschneiden.

Banderole um die Vase legen und mit Klebeband  fixieren.

Falls die R├╝ckseite deines Papiers nicht in dein Farbkonzept passt (wie in meinem Fall – da war die hintere Seite schwarz), schneidest du pro Vase einfach zwei identische Streifen und klebst sie gegeneinander, bevor du sie um die die Vase schlingst.

Kr├Ąftige Koralle | Foto: Sabine WittigIch hab‘ in meiner Materialkiste (darin sammle ich alles, was mir so gef├Ąllt – Papierreste, Stoffreste, kleine T├╝tchen, B├Ąnder) au├čerdem ein Gummiband in Neonorange gefunden. Das passt fein ins Farbkonzept und betont vor├╝bergehend die Taille einer gro├čen Glasvase.

Fr├╝hlingsvorfreude | Foto: Sabine Wittig

Bezugsquellen:

Bilderrahmen: Moebe (├╝ber Room to Dream)
Orangefarbenes Aufbewahrungsglas Palet von Michael Bang: Holmegaard
Glasvasen: Flohmarkt
Hocker Eichenholz: side by side (├╝ber la mesa – nur im Showroom, nicht im Online-Shop)

Fotos: Sabine Wittig

Inspiration am Dienstag – Trockenblumen

Getrocknete Hortensie | Foto: Sabine WittigNichts geht ├╝ber frische Blumen. Aber: Es gibt Exemplare, die sind auch trocken und welk echte Sch├Ânheiten. Hortensien zum Beispiel. Ich mag es, wenn die h├╝bschen R├╝schenb├Ąlle die Farbe von Sand und Bernstein angenommen haben.

Getrocknete Hortensien | Foto: Sabine WittigBesonders fein: Trockenblumen ben├Âtigen kein Wasser und sie halten oft ewig.

Trockenes Gr├╝n in kleinen Glasvasen | Foto: Sabine WittigDie filigranen Knubbel (leider kenne ich ihren Namen nicht) waren Beiwerk in einem l├Ąngst verbl├╝hten Strau├č. Ich hege und pflege die zarten Pfl├Ąnzchen, und hoffe, sie bleiben mir noch eine Weile erhalten.

Sie sind jetzt fast sch├Âner, als sie es in frischem Zustand waren.

Auch Strohblumen werden im Verbl├╝hen wundervoller. Diese beiden Exemplare waren in einem herrlichen Sp├Ątsommerblumenstrau├č, den Susan im Oktober mitgebracht hatte. Eine der beiden Bl├╝ten hat ihre Bl├Ąttchen gesenkt und wirkt jetzt wie ein Miniatur-Federball. Die andere wie eine kleine, wei├če Sonne. So sch├Ân!

Strohblume | Foto: Sabine Wittig

Die Strahlenkugel des Zierlauchs (Allium) begleitet mich schon sehr viel l├Ąnger als eine Saison. Sie scheint unverw├╝stlich und wandert im Hause azurweiss von Vase zu Vase.

Fotos: Sabine Wittig

Inspiration am Dienstag – neue Wandlampen im Wohnzimmer

Advent bei azurweiss | Foto: Sabine WittigQuadratisch, praktisch – perfekt f├╝r unsere Wohnzimmerwand sind die neuen Leuchten, die Herr azurweiss k├╝rzlich angebracht hat. Ihre beiden Vorg├Ąnger haben uns schon l├Ąnger nicht mehr gefallen. Ein identischer Leuchtw├╝rfel ist schon seit geraumer Zeit in unserem Flur im Einsatz und hat sich dort bestens bew├Ąhrt.

Ich bin ganz gl├╝cklich mit den Neuzug├Ąngen. Ausgeschaltet halten sie sich dezent zur├╝ck – angeknipst geben sie ein h├╝bsch tailliertes, wohldosiertes Licht.

Advent bei azurweiss | Foto: Sabine WittigGestern haben sie vorweihnachtszeitliche Gesellschaft bekommen: Juriannes neuen Papierengel ‚Leaves‘, ein paar Zapfen (echte und auf Geschenkpapier gebrachte) sowie drei Minitannen, die ich mitsamt ihren Erdballen in die schlichten wei├čen Lyngby Vasen gepackt hab‘.

Advent bei azurweiss | Foto: Sabine Wittig

Advent bei azurweiss | Foto: Sabine Wittig

Vintage Keramik | Foto: Sabine Wittig

Fotos: Sabine Wittig

Inspiration am Dienstag – Tischdeko im Advent

Papierh├Ąuser Heim von Jurianne Matter | Foto: Sabine Wittig Einige Male wurde ich schon gefragt, wie unser Tisch an Heiligabend gedeckt sein wird. Ehrlich gesagt, wei├č ich das noch nicht so genau. Daf├╝r steht bereits fest, wie die Kaffeetafel in der Adventszeit aussieht.

Papierh├Ąuser Heim von Jurianne Matter | Fotos: Sabine Wittig

Die entz├╝ckenden Papierh├Ąuschen ‚Heim‘ von Jurianne Matter werden dabei eine Hauptrolle spielen. Dazu wei├čes Porzellan und etwas Tannengr├╝n. Mehr nicht.

Papierhaus Heim von Jurianne Matter | Foto: Sabine Wittig

Papierh├Ąuser Heim von Jurianne Matter | Foto: Sabine Wittig

Papierh├Ąuser Heim von Jurianne Matter | Foto: Sabine Wittig

Papierh├Ąuser Heim von Jurianne Matter | Foto: Sabine Wittig

Die h├╝bsche Deko gibt es als Set zu jeweils 12 verschiedenen H├Ąuschen – in ros├ę, terracotta, zartgr├╝n, hellblau und mittelblau. F├╝r ein komplettes D├Ârfchen auf dem Tisch. Besonders charmant: Der Verpackung liegen winzige Aufkleber mit den Ziffern 1 bis 24 bei. Damit kannst du jedem H├Ąuschen eine eigene Hausnummer geben. Und: Zwei Sets ergeben zusammen einen feinen Adventskalender. Unter den Bauwerken lassen sich winzige Geschenke verstecken, z. B. kleine Naschereien oder Gutscheine.

Papierh├Ąuser Heim von Jurianne Matter | Fotos: Sabine Wittig

Heim gibt es – wie die gesamte Kollektion von Jurianne Matter – bei la mesa

Fotos: Sabine Wittig

Inspiration am Dienstag – Herbstrosa

Rosa Chrysanthemen | Fotos: Sabine WittigGrau, kalt, ungem├╝tlich. Der November zeigte sich heute von seiner unfreundlichen Seite und mir war nach zarten Lichtblicken im Haus. Vor ein paar Wochen hatte ich f├╝r die Terrasse Chrysanthemen in verschiedenen Rosat├Ânen und erikafarbene Stiefm├╝tterchen gekauft.

Rosa Herbstbl├╝ten | Fotos: Sabine Wittig Eine Handvoll der filigranen Herbstbl├╝ten hab‘ ich heute Vormittag ins Haus geholt und auf kleine Vintage Gl├Ąser verteilt.

Rosa Chrysanthemen | Fotos: Sabine Wittig

Rosa Chrysanthemen | Fotos: Sabine WittigEin komplettes Chrysanthement├Âpfchen – die Bl├╝tenk├Âpfe schon etwas zerzaust – fand Platz in der h├╝bsch gerillten Lyngby Vase.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – filigrane Transparenz

Slowliving | Foto: Sabine WittigDerzeit auf unserem Esszimmertisch: Glasfundst├╝cke mit Geschichte. Aus Apotheke und Labor.

Filigrane Transparenz | Foto: Sabine WittigBest├╝ckt mir filigranem Gr├╝n, Wei├č, Pfirsich und Ros├ę von Inkalilie, Rose, L├Âwenm├Ąulchen und Sterndolde.

Vintage Glasgef├Ą├če | Foto: Sabine WittigDie h├╝bschen Bl├╝mchen sind aus einem Strau├č von Bloom & Wild (Werbung). Der britische Blumenversender ist jetzt auch in Deutschland aktiv und hat mir letzte Woche eine┬á Kreativ-Blumenbox zugesandt.

Vintage Glasgef├Ą├če | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Best of Interior

Best of Interior. Die Wohntrends 2018. Callwey Verlag | Foto: Sabine WittigDer Herbst ist da. Und mir ist – wie meist um diese Jahreszeit – nach ein paar Ver├Ąnderungen im Haus. Wichtigste Inspirationsquelle dabei: meine Wohnbuchsammlung. Die ist k├╝rzlich um ein weiteres Exemplar gewachsen. Denn aus M├╝nchen hab‘ ich Best of Interior – die Wohntrends 2018 mitgebracht. Wohnblogger, Innenarchitekten und andere Interior Experten geben darin Einblicke in ihr eigenes Zuhause oder zeigen f├╝r Kunden entwickelte Einrichtungskonzepte.

Best of Interior. Die Wohntrends 2018. Myk Berlin | Foto: Sabine Wittig

Farbenfr├Âhlich: die Berliner Wohnung von Modedesignerin Myra Klose.

Die 21 Projekte im Buch wurden von einer Jury um Sch├Âner Wohnen Chefredakteurin Bettina Billerbeck aus knapp 100 Einsendungen ausgw├Ąhlt. Mir gef├Ąllt besonders die Vielfalt der gezeigten Stile. Fr├Âhlich Buntes, still Monochromes, kreativ Gemixtes, akribisch Durchgeplantes. Eine gelungene ├ťbersicht ├╝ber aktuelle Wohntrends und ihre ganz individuellen Interpretationen.

Best of Interior. Die Wohntrends 2018. Landau + Kindelbacher | Foto: Sabine Wittig

Feine Mischung: erfrischendes T├╝rkis trifft auf Nussbaum, Kupfer und Glas. Ein Projekt der Architekten Landau + Kindelbacher.

Manche Interieurs im Buch sind mir ein bisschen zu perfekt – museal beinahe. Aber das ist gar nicht schlimm. Inspirationen und Ideen f├╝r die eigenen vier W├Ąnde liefern sie alle. Sei’s durch ihre Gesamtwirkung, durch charmante Details, ungew├Âhnliche Kombinationen, individuelle Sammlungen oder spannende Farbkonzepte.

Best of Interior. Die Wohntrends 2018. Bloggerin Nina Jahn (labelfrei-me.de)

Feines Detail: die Zuckerdosensammlung auf dem K├╝chenschrank von Bloggerin Nina Jahn, M├╝nchen

Best if Interior. Die Wohntrends 2018. Design Appartments Weimar | Foto: Sabine Wittig

So sch├Ân kann grau in grau sein: Stillleben von Mark Pohl, Weimar

Drei der gezeigten Projekte wurden Anfang September in M├╝nchen mit dem Best-of-Interior-Award ausgezeichnet. Und ich freu‘ mich sehr, dass einer der Awards an Mark ging – f├╝r die Gestaltung seiner Ferienappartments in Weimar. Herr azurweiss und ich hatten im Sommer in einem davon gewohnt und uns unglaublich wohl gef├╝hlt. Der Best-of-Interior-Jury hat der feine Mix aus Bauhaus Klassikern, Midcentury Modern Accessoires und aktuellem Design offensichtlich genauso gut gefallen wie uns.

Best of Interior | Preisverleihung in M├╝nchen | Foto: Sabine Wittig

Preisverleihung in M├╝nchen: Jury-Mitglied Jules Villbrandt, Mark Pohl und Autorin Tina Schneider-Rading (v.l.n.r.)

Dankesch├Ân nochmals an den Callwey Verlag und alle Sponsoren f├╝r die Einladung zur Preisverleihung und den inspirierenden Abend in M├╝nchen!

________________________________________________________________________

Tina Schneider-Rading:
Best of Interior – Die Wohntrends 2018
Callwey Verlag, 208 Seiten
ISBN: 978-3-7667-2285-0
39,95 EUR

Das Buch wurde mir w├Ąhrend der Veranstaltung zur Preisverleihung als Rezensionsexemplar ├╝berreicht.

Auf dem Callwey Blog findest du mehr Infos zur Preisverleihung und ein paar Impressionen des Abends.

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken