Blitzrezept: Kräuterfrischkäse

Kr√§uterfrischk√§se | Foto: Sabine WittigIn wenigen Wochen hoffe ich, Tomaten, Radieschen, Salat & Co. im eigenen Garten ernten zu k√∂nnen. Mit etwas Gl√ľck auch ein paar Erdbeeren (die sehen im Moment leider nicht sehr vielversprechend aus). Was ich schon l√§ngst direkt vor unserer K√ľchenterrassent√ľr zupfen kann, sind Schnittlauch, Petersilie, Winterheckenzwiebel, Rucola und Minze. Beinahe t√§glich werden ein paar Bl√§ttchen davon geschnitten um damit Salat, Pasta oder Spargel zu verfeinern.

Frischk√§se mit Schnittlauch | Foto: Sabine WittigWenn wir abends kalt essen gibt’s praktisch immer meinen schnellen Kr√§uterfrischk√§se dazu. Heute hab‘ ich ihn nur mit Schnittlauch zubereitet, aber meist gebe ich mindestens noch etwas Rucola dazu.

Frischkäse mit Schnittlauch | Foto: Sabine Wittig

Hier das Rezept f√ľr zwei Personen:

Eine Handvoll Kräuter (z. B. Schnittlauch, Petersilie, Rucola)
150 g Bio Frischkäse (Doppelrahmstufe)

Die Kr√§uter gr√ľndlich waschen, kleinschneiden und unter den Frischk√§se r√ľhren – fertig!

Du kannst noch klein gew√ľrfelte Kirschtomaten und/oder etwas Thunfisch dazugeben. Schmeckt ebenfalls sehr, sehr lecker. Wir m√∂gen den Kr√§uterfrischk√§se am liebsten auf frischem Brot oder zu Ofen- bzw. Salzkartoffeln. Und: Er fehlt nie, wenn wir G√§ste zum Fr√ľhst√ľck haben.

Frischk√§se mit Schnittlauch | Foto: Sabine WittigPorzellanbecher von Anna Sykora √ľber la mesa

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Rezept zum Advent: Mini-Aprikosenstollen

Reichenbach Porzellan | Foto: Sabine WittigWenn du Рwie ich Рzu den Menschen gehörst, die Stollen lieben, Rosinen, Orangeat & Co. jedoch gar nicht, dann könnte dir das folgende Rezept gefallen. Ich backe die kleinen Aprikosenstollen seit ein paar Jahren regelmäßig zum Advent.

Ministollen | Fotos: Sabine Wittig

Die Zutaten (f√ľr ca. 95 St√ľck):
100 g getrocknete Aprikosen
1 EL Grappa oder Apfelsaft
330 g Mehl
40 g Hefe
60 g Zucker
80 ml lauwarme Milch
250 g Butter
120 g gemahlene Mandeln

Puderzucker zum Bestäuben

Ministollen | Fotos: Sabine WittigSo geht’s:
Aprikosen in kleine W√ľrfelchen schneiden, mit dem Grappa vermengen und ca. zwei Stunden durchziehen lassen.

Mehl in eine gro√üe Sch√ľssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung dr√ľcken, Hefe zerbr√∂ckeln und in die Vertiefung geben. Mit einem Essl√∂ffel Zucker, der lauwarmen Milch und etwas Mehl vom Rand zum Vorteig r√ľhren. Den restlichen Zucker und 165 g Butter in Fl√∂ckchen auf dem Mehlrand verteilen und die Sch√ľssel mit einem Tuch abgedeckt f√ľr 15 Minuten an einen warmen Ort stellen, sodass der Vorteig gehen kann.

Dann die gemahlenen Mandeln unterr√ľhren und den Teig mit den Knethaken des Handr√ľhrger√§ts so lange kneten, bis er sich vom Sch√ľsselboden l√∂st. Die Aprikosen mit den H√§nden unterkneten und den Teig abgedeckt nochmals 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Aus dem Teig ca. 3 cm lange und fingerdicke Brote formen und auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech setzen. Die kleinen Laibe zwei- bis dreimal quer einritzen.

Backofen auf 225 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen und die Stollen acht bis zehn Minuten backen. Parallel die restliche Butter schmelzen.

Die Stollen nach dem Backen sofort mit der geschmolzenen Butter bepinseln und mit Puderzucker bestäuben.

Vor dem Servieren puderzuckere ich die Mini-Stollen oft noch einmal Рdann sind sie schön stollenweiß.

Ministollen | Fotos: Sabine Wittig

Unser diesj√§hriger Vorrat ist schon beinahe aufgebraucht – ich werde wohl am Sonntag nochmal nachbacken. Hab‘ einen feinen dritten Advent!

Die Requisiten auf den Fotos gibt’s bei la mesa:

Minitellerchen von Reichenbach
Etagere von Reichenbach
Ovaler Teller von Reichenbach
Spanbäumchen aus dem Erzgebirge
Kleine Deckelbox
Sandfarbenes Samtband

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken