Inspiration am Dienstag* – Urban Jungle No. 1 von typealive

Print Urban Jungle No 1 von typealive | Foto: Sabine WittigSchon ein paar Mal waren mir in meinem Instagram Feed die hübschen Typo- und Pflanzenprints aufgefallen. Dass das Label typealive dahinter steht, wusste ich nicht – bis mich Anfang April eine E-Mail von Jan Biermann erreichte. Jan führt zusammen mit Sabine Averbeck die kleine Grafik-Manufaktur in Münster, in der die Poster (sowie Kalender, Emaillebecher und Turnbeutel) entstehen. Er fragte, ob ich Lust hätte, mich ein wenig im Angebot von typealive umzuschauen. Ich hatte. Denn ich mag kleine Labels, schlichtes Design und ich war gerade auf der Suche nach einem neuen Blickfang für unsere Esszimmerwand. Ich klickte mich durch das feine Postersortiment und meine Wahl fiel auf Urban Jungle No. 1 und ein weiteres Motiv (das hängt derzeit in meinem Arbeitszimmer – wenn du magst, kannst du in meinem Instagram Konto einen Blick drauf werfen). Jan hat mir die beiden Prints ohne Berechnung zugeschickt – danksehr dafür nochmals nach Münster!

Print Urban Jungle No 1 von typealive | Fotos: Sabine WittigDie Hängepflanze auf dem Print erinnert mich daran, dass ich schon längst einmal eine Aufhängung für Übertöpfe knüpfen wollte. Seitdem ich vor ziemlich genau zwei Jahren (!) über Makramee geschieben hab‘, geht mir dieses kreative Vorhaben nicht mehr aus dem Kopf. Immerhin hab‘ ich jetzt einen schönen Ersatz – und vielleicht reicht die Inspiration ja, um endlich knüpfend aktiv zu werden …

Mein Urban Jungle No. 1 misst 50 x 70 cm. Es gibt das Motiv (wie alle anderen auch) noch in weiteren Formaten. In insgesamt zehn um genau zu sein. Von klein und zierlich (DIN A5) bis ziemlich groß (60 x 90 cm). Und: Auch an Postkarten haben Sabine und Jan gedacht. Fein, oder?

vintage keramik krug | Foto: Sabine WittigIch mag die neue Hängepflanze sehr. Sie passt gut in mein aktuelles Esszimmer-Farbschema weiß-schwarz-haselnuss. So, wie der wundervolle Vintage Krug aus mattschwarzer Keramik, den ich im Gebrauchtwarenkaufhaus entdeckt hab‘. Das frische Blattgrün stammt von der Hainbuche aus unserem Garten.

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Vergissmeinnicht

Vergissmeinnicht | Foto: Sabine WittigSeit einigen Tagen blühen die Vergissmeinnicht im Garten. Ich hab‘ weiße Exemplare und blaue. Ein Blauton ist besonders magisch – und ich hab‘ mir ein kleines Sträußchen fürs Arbeitszimmer gepflückt.

Vergissmeinnicht | Foto: Sabine WittigDie Blümchen im Porzellanbecher sind gleichzeitig meine Inspiration fürs Farbkonzept zum Ostermontagsbrunch: weiß, himmelblau, schwarz und frühlingsgrün.

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – Vintage Kaffeekannen

Vintage Kaffeekannen | Foto: Sabine WittigDie Vintage Kaffeekannen kamen nach und nach zusammen. Von Flohmärkten und aus Sozialkaufhäusern. Aktuell präsentiert sich das hübsche Grüppchen auf dem Sideboard im Essbereich – zusammen mit der Bonbonniere aus der Serie Hammershoi von Kähler.

Kunstdruck von Fritz & Froh | Foto: Sabine Wittig
Die schwarzen Schönheiten im schlichten Eichenholzrahmen sind von Fritz & Froh.

*Immer dienstags zeige ich ein aktuelles (Deko-)Detail aus unserem Zuhause.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Schwarz trifft weiß

Herbststyling in schwarz/weiß | Fotos: Sabine Wittig

Kühl ist es geworden in den letzten Tagen. Zum Vorgeschmack auf den Herbst passen die grünen Brombeeren, die sich mit schwarz und weiß zum Stelldichein versammelt haben.

Herbststyling mit Brombeeren | Fotos: Sabine Wittig

Herbststyling in schwarz und weiß | Fotos: Sabine Wittig

Herbststyling in schwarz und weiß | Fotos: Sabine Wittig

Herbststyling in schwarz und weiß | Fotos: Sabine Wittig

Das sind – außer den Beeren – die Fotomodelle:

Bastelset Papierzweig Twig von Jurianne Matter
Porzellanvase von Anna Sykora
Kuchenteller anthrazit von 3PunktF
Weißer Kuchenteller Dessau von 3PunktF
Mini-Etagere Frederik anthrazit von 3PunktF

Alle Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

trend spot* : Marmor

Vintage Marmor | Foto: Sabine Wittig

Fotos: Sabine Wittig

Marmor, der kalte Stein, ist wieder da. Im Interview mit Indre hatte ich das schon vor einiger Zeit kommen sehen. Die Auswahl an Accessoires wird größer und größer und bei (Food-)Stylisten ist das filigrane Schlierenmuster derzeit als Fotohintergrund sehr beliebt. Auch viele Möbelhersteller entdecken das kühle, glatte Material (wieder).

Tisch mit Marmorplatte | Emile van Hoogdalem

Foto: Emile van Hoogdalem

Zum Beispiel der niederländische Designer, Gold- und Silberschmiedemeister Emile van Hoogdalem, der diesen filigranen Beistell- bzw. Couchtisch entworfen hat.

Marmortisch von Nestgold

Foto: Nestgold

Oder das Wiesbadener Label Nestgold – Erschaffer von Mr. Cube. Der schlichte Tisch ist in verschiedenen Maßen erhältlich und wird komplett in Deutschland gefertigt.

Vintage Marmor von Stilzitat | Styling und Fotos: Anastasia Benko

Fotos: Anastasia Benko

In Sachen Accessoires müssen es nicht unbedingt neu produzierte Dinge sein. Auf Flohmärkten und im Netz gibt es Marmorhübsches mit Geschichte zu entdecken. Wie bei Anastasia. Sie zaubert wunderschöne Stillleben und verkauft in ihrem Online-Shop feine Vintage Stücke wie Eierbecher, Serviettenhalter, Kerzenleuchter und Vasen.

Vintage Marmor von Stilzitat | Styling und Foto: Anastasia Benko

Foto: Anastasia Benko

Stillleben mit Vintage Marmor | Styling und Foto: Anastasia Benko

Foto: Anastasia Benko

Dass der kühle Stein Stimmungen erzeugen kann, die das Herz erwärmen, zeigt Anastasia mit ihren beiden Kerzenleuchter Stylings. So schön!

Papiertüten Marmor | Fotos: Sabine Wittig

Fotos: Sabine Wittig

Und auch wenn Marmor gar nicht als Stein – sondern als Muster auf Papier gedruckt – daherkommt, verfehlt es seine sanfte Wirkung nicht. Wie die flachen Papiertüten, die Jurianne Matter entworfen hat. Die Tüten gibt es bei la mesa. In klein (passend für Postkarten) und in groß (perfekt für Geschenke und Mitbringsel bis DIN A5 Größe).

Lust auf mehr Marmor? Weitere Inspirationen findest du auf meinem Pinterest Board „Marmor“.

*trend spot ist meine monatliche Kolumne in der ich Beispiele zu einem aktuellen Trendthema zeige.

Fotos: Sabine Wittig (1-2 und 9-10); Emile van Hoogdalem (3), Nestgold (4), Anastasia Benko (5-8)

Detail am Dienstag* – im Arbeitszimmer

im Arbeitszimmer | Foto: Sabine Wittig
Die Wand im Arbeitszimmer zeigt sich aktuell in schwarz und weiß. Das „Bild“ ist das Geschirrtuch Spore aus Juriannes Kollektion. Als Aufhängung dient ein schmales Kantholz aus dem Baumarkt, das von Herrn azurweiss auf die perfekte Länge zurechtgesägt wurde. Das Tuch hab‘ ich an der oberen Kante umgebogen und links und rechts mit ein paar Stichen fixiert, sodass ein für das Hölzchen passender Tunnel entstand. Dann mussten nur noch zwei Nägel in die Wand um das Holz darauf abzulegen.

Ich freu‘ mich, dass die Heizung in den kommenden Monaten nicht gebraucht wird und sich ein wenig Deko auf dem Heizkörper tummeln darf.

Vintage Letter aus Messing | Foto: Sabine WittigDas Vintage „S“ aus Messing ist ein Souvenir aus Berlin. Am Wochenende zeige ich dir hier den wundervollen Laden, aus dem ich es habe.

Flieder im Arbeitszimmer | Foto: Sabine Wittig
Für feinen Duft im Arbeitsraum sorgt der kleine Fliederzweig aus dem Garten.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – Kücheneinblick

Kücheneinblick im Frühling 2015Die Deko in der Küche hat sich wieder ein wenig verändert. Zum schwarz und weiß sind zwei zarte rosa Tupfer gekommen. Ja, von rosa kann ich derzeit nicht lassen. Wohl dosiert ist es einfach wundervoll.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Foto: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – Tulpen, Fisch und Hase

in the kitchen | march 2015
Es sind doch nochmal Tulpen eingezogen. Herr azurweiss brachte einen schneeweißen Armvoll. Sie strahlen vom Küchenbord – neben dem Tassensammelsurium und dem Kaninchen von Kay Bojesen. Juriannes Fisch zwischen Posterleisten aus Eiche ist passender Küchenwandschmuck.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Foto: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – Skandinaviensehnsucht

Geschirrtuch von by Nord
Ich möchte gerne einen Winter in einem kleinen skandinavischen Dorf verbringen. In einem hübschen Holzhäuschen mit verschneitem Garten.  Am Waldrand vielleicht. Beim Blick aus dem Fenster gäb’s nicht viel zu entdecken. Nur Schneeweißes, Kohlegraues und sämtliche Schattierungen dazwischen. Ein bisschen Tannengrün an sonnigen Tagen. Ab und an ein Reh oder zwei am Gartenzaun.

Aus diesem Wintertraum wird so schnell nichts werden. Aber ich hab‘ mein Lieblingswinterküchentuch aus der Schublade geholt. Das Rehböckchen zaubert mir ein bisschen den Norden herbei.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Gärtchen.

Foto: Sabine Wittig