Inspiration am Dienstag* – filigrane Transparenz

Slowliving | Foto: Sabine WittigDerzeit auf unserem Esszimmertisch: Glasfundstücke mit Geschichte. Aus Apotheke und Labor.

Filigrane Transparenz | Foto: Sabine WittigBestückt mir filigranem Grün, Weiß, Pfirsich und Rosé von Inkalilie, Rose, Löwenmäulchen und Sterndolde.

Vintage Glasgefäße | Foto: Sabine WittigDie hübschen Blümchen sind aus einem Strauß von Bloom & Wild (Werbung). Der britische Blumenversender ist jetzt auch in Deutschland aktiv und hat mir letzte Woche eine  Kreativ-Blumenbox zugesandt.

Vintage Glasgefäße | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Unterwegs: 2,5 Tage Hamburg

Elphilharmonie Hamburg | Foto: Sabine WittigDie letzte Station auf unserer kleinen Sommerstädtereise war Hamburg. Und ich hab‘ dir auch aus der schönen Hansestadt eine Handvoll Lieblingsadressen mitgebracht. Wenn du samstags in Hamburg bist und gut durchmischte Flohmärkte magst, möchte ich dir unbedingt die Flohschanze ans Herz legen. Jeden Samstag von acht bis 16 Uhr findest du rund um die Alte Rinderschlachthalle Geschirr, Kleidung, Möbel, Deko & Co. aus vielen Jahrzehnten. Wir waren vor ein paar Jahren schon einmal dort – und wie damals hat es auch heuer Bindfäden geregnet (deshalb gibt’s auch kein Foto). Aber wie damals sind wir auch diese Mal fündig geworden und haben unter anderem zwei hübsche Retrolampen gekauft (du siehst einen kleinen Teil der einen hier auf einem meiner Instagram-Fotos). Von der Flohschanze aus kannst du durch das Schanzenviertel schlendern, Kaffee bei Herrn Max trinken und bei Lokaldesign (wundervoller Interiorladen), im Gebrauchtwarenkaufhaus Genbrug und bei Human Empire (Interior, Papeterie und Mode) stöbern.

Klippkroog, Große Bergstraße 255, Hamburg (Altona) | Foto: Sabine Wittig

Restaurant Klippkroog in Altona

Zum (Abend-)essen empfehle ich dir den Klippkroog in Altona – nur ein paar Schritte vom S-Bahnhof entfernt. Die Einrichtung eine Augenweide (feinstes Industrial Vintage), die Mitarbeiter super nett und das Essen wahnsinnig lecker.

Café Forelle, Erzberger Straße 14, Hamburg | Foto: Sabine Wittig

Café Forelle in Altona (Ottensen)

Ebenfalls in Altona findest du das Café Forelle. Schönes Interieur – der Hingucker sind wundervoll türkisfarbene Fliesen. Wir waren erst kurz vor Ladenschluss dort, deshalb hat’s nur noch auf eine Limo gereicht. Das Essen testen wir dann beim nächsten Mal.

Das 7. Zimmer Hamburg | Foto: Sabine Wittig

Das 7. Zimmer in Eppendorf

Schon lange steht das 7. Zimmer auf meiner Diese-Läden-mag-ich-unbedingt-mal-besuchen-Liste. Jetzt hat’s geklappt. Auf dem Heuboden einer alten Brotfarbik findest du hier (Interior-)Schätze beinahe jeder Stilrichtung. Nostalgisches, Kurioses, Alltägliches. Barock, Industrial, Landhaus. Alles fein gemixt.

Suntree Studio, Hellkamp 60, Hamburg (Eimsbüttel) | Foto: Sabine Wittig

Suntree Studio in Eimsbüttel

Mein letzter Tipp ist ein kleiner, feiner Showroom in Eimsbüttel, den sich zwei kreative Frauen teilen: die Keramikerin Nata Pestune mit ihrem Label Suntree Studio und die Grafikgesignerin Friederike Stoffregen mit dem Papeterie-Label Studiofrigo. Natas Arbeit werde ich demnächst im Rahmen meiner Serie Atelierbesuche hier vorstellen.

Übrigens: Die Suntree Studio Keramik gibt’s schon bei la mesa – die hübschen Prints von Friederike werde ich ab Oktober im Sortiment haben.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Bauhaus in schwarz/weiß

Poster Bauhaus Dessau | Foto: Sabine Wittig

Diese Woche gibt’s genau dieselbe Perspektive wie in der vergangenen. Denn das, was wir vom Esstisch aus sehen, hat sich schon wieder gewandelt. (An dem Türkis hab‘ ich mich rasch sattgesehen). Glücklicherweise haben wir aus Dessau noch ein zweites Poster mitgebracht. (Genauer gesagt gibt’s noch ein drittes, das ist aber gerade weg – zum Aufziehen auf Forex, denn wir möchten es rahmenlos aufhängen). An der Wand im Essbereich hängt das Bauhaus nun sehr abstrakt in schwarz und weiß.

Kosmea | Foto: Sabine WittigIn der Vase: zwei frisch geschnittene Kosmeen. Bauhaus trifft Bauerngarten.

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Querstreifen in türkis

Bauhaus Dessau | Foto: Sabine Wittig

Die Vintage Keramikvase hab‘ ich vorletzte Woche im Sozialkaufhaus entdeckt. Wahrscheinlich hätte ich sie stehen lassen (und Herr azurweiss wäre mir dankbar dafür gewesen), hätte ihre türkisfarbene Mitte mich nicht an die gleichfarbigen Balken in dem Bauhausdruck, der seit unserem Dessaubesuch, im Esszimmer hängt, erinnert.

Vintage Keramik | Foto: Sabine WittigAktuell schmücken Blütenstände der Herbstanemone die Vase. Das feine Miniporzellan von Rosenthal soll der rustikalen Keramik ein bisschen von ihrer Schwere nehmen.

Rosenthal Minikannen | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* РVintage Keramik in Pralin̩farben

Vintage Keramik und Twig von Jurianne Matter | Foto: Sabine WittigÜbertöpfe in schokobraun standen bislang so gar nicht auf meiner Wunschliste. Bis ich vor einiger Zeit im Sozialkaufhaus das längs gerillte Exemplar (auf dem Bild das zweite Töpfchen von rechts) entdeckt und ganz spontan mitgenommen hab‘. Mir gefallen das Relief und die matte Glasur so sehr.

Vintage Übertöpfe aus brauner Keramik | Foto: Sabine WittigInzwischen sind weitere pralinenbraune Vintage Töpfe dazugekommen und eine kleine Sammlung ist entstanden.

Vintage Keramik | Foto: Sabine WittigDas aus dem Farbrahmen fallende Sahnehäubchen ist diese flache, blassgrüne Keramikschale – ebenfalls aus dem Sozialkaufhaus. Sie passt so gut zu den bläulichen Blättern der Sukkulenten und ergänzt das Schoko-Grüppchen wundervoll. Ich hab‘ diese zartrustikale Mischung – die derzeit in meinem Arbeitszimmer steht – richtig gern.

Vintage Keramik in schokobraun und mint | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Flaschengrün

Elle Decoration Mai/Juni 2017 | Foto: Sabine WittigAls die Mai/Juni-Ausgabe der Elle Decoration vor einiger Zeit hier ankam, hab‘ ich mich auf Anhieb ein bisschen in die Grünnuancen der Titelseite verliebt.

Blütenstände der Küchenschelle in einer Vintage Bülacher Flasche | Foto: Sabine WittigWahrscheinlich hab‘ ich daraufhin grüne Glasvasen unbewusst auf meinem inneren Wunschzettel notiert – sonst hätte ich diese Vintage Flasche bei meinem heutigen Besuch im Gebrauchtwarenladen womöglich übersehen. Und ich hab‘ tatsächlich kurz überlegt, ob ich sie überhaupt mitnehmen soll – es ist ja nicht so, dass es in unserem Haushalt keine Vasen gibt. Jetzt bin ich froh, dass ich sie gekauft hab‘. Ich mag die Form, ich mag die Farbe.

Am Flaschenboden befindet sich eine Prägung (ich freu‘ mich immer über solche Hinweise an Vintage Schätzchen) und ich hab‘ ein bisschen recherchiert, um etwas über die Herkunft des guten Stücks zu erfahren. Es handelt sich um eine Einmachflasche aus der Schweizerischen Glashütte Bülach, die für Konservierungsgefäße aus grünem Glas bekannt war. Die Glashütte gibt es leider nicht mehr, aber die Gefäße wurden über viele Jahre in großen Mengen hergestellt – und wer weiß, vielleicht findet sich ja auf dem Flohmarkt noch das eine oder andere Geschwisterchen für mein Exemplar? Eine kleine flaschengrüne Sammlung wäre schön.

Blütenstände der Küchenschelle in einer Vintage Flasche aus der Glashütte Bülach | Foto: Sabine Wittigage FDie hübschen „Igelchen“ sind übrigens Blütenstände der Küchenschelle aus unserem Vorgarten.

Blütenstände der Küchenschelle | Foto: Sabine Wittig*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – Vintage Kaffeekannen

Vintage Kaffeekannen | Foto: Sabine WittigDie Vintage Kaffeekannen kamen nach und nach zusammen. Von Flohmärkten und aus Sozialkaufhäusern. Aktuell präsentiert sich das hübsche Grüppchen auf dem Sideboard im Essbereich – zusammen mit der Bonbonniere aus der Serie Hammershoi von Kähler.

Kunstdruck von Fritz & Froh | Foto: Sabine Wittig
Die schwarzen Schönheiten im schlichten Eichenholzrahmen sind von Fritz & Froh.

*Immer dienstags zeige ich ein aktuelles (Deko-)Detail aus unserem Zuhause.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – ein neuer alter Stuhl

in my home office in January 2017 | photo: Sabine WittigWenn du mir auf Instagram folgst, hast du ihn vielleicht schon entdeckt: unseren neuen alten Stuhl. Herr azurweiss und ich haben ihn letzten Herbst beim Sperrmüll entdeckt. Dort stand er. Mit heruntergekommenem Cordsamtpolster in weinrot. Nicht wirklich hübsch. Aber seine Form und der schöne Holzton haben uns sofort gefallen. Er musste mit. Inzwischen hat der Raumausstatter ihn frisch aufgepolstert und  mit einem anthrazitfarbenen Wollstoff bezogen. Leider fand sich kein Hinweis auf den Hersteller des Stuhls – aber wenn ich die Stempelung an der Sitzunterseite richtig interpretiere, wurde er 1966 gefertigt. Eine feine Vorstellung.

my home office wall in January 2017 | photo: Sabine Wittig

Das Farbkonzept im Büro hat sich dem des Stuhls angepasst. Ich hab‘ mich von Reinweiß verabschiedet und ein paar Tupfer Schwarz ergänzt.

Bag 'Sky' by Jurianne Matter | photo: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich ein aktuelles (Deko-)Detail aus unserem Zuhause.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – an der Küchenwand

on my kitchen shelf | photo: Sabine WittigSeit gestern ist das Draußen rund ums Haus schneeweiß. Und das Januarweiß drinnen strahlt jetzt ein bisschen intensiver. Zum Beispiel auf dem Küchenregal. Dort schieben sich die Palmkätzchen aus ihren kleinen Hülsen – jeden Tag ein kleines Stückchen mehr.

Das Vintage Tellerchen an der Wand (entworfen von Tapio Wirkkala für Rosenthal) ist ein aktueller Flohmarktfund. Das Kaffee genießende Duttfräulein ein Neuzugang von Ruth Landesa.

vintage vw bulli kaffee hag| photo: Sabine WittigDen hübschen Miniatur-VW-Bulli hat Herr azurweiss ersteigert.

*Immer dienstags zeige ich ein aktuelles (Deko-)Detail aus unserem Zuhause.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – Forsythienzweig

in our dining room right after christmas 2016 | photo: Sabine Wittig
Ein großer Teil der Weihnachtsdeko ist wieder im Keller verstaut. Noch ein bisschen bleiben darf  der weiße Papierstern überm Sideboard. Und bald wird sich dort das Sonnengelb der Forsythie zum Winterweiß gesellen.

Genieß‘ die Tage zwischen den Jahren und komm‘ gut in ein glückliches 2017!

Foto: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken