Inspiration am Dienstag* – Sturmopfer

Sommerblumenstrau├č | Foto: Sabine WittigDie Auswahl der Bl├╝mchen, die ich heute morgen im Garten geschnitten hab‘, ist vom Wind inspiriert. St├╝rmische B├Âen haben vergangene Nacht Rittersporn und Glockenblumen abgeknickt, Mutterkraut und Jungfern im Gr├╝nen auf den Boden gedr├╝ckt.

Jetzt stehen die Sturmopfer wieder aufrecht. H├╝bsch beisammen in der ovalen Vase von KPM – einem Erinnerungsst├╝ck aus Berlin.

Ganz in wei├č | Foto: Sabine Wittig*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Upcycling Kissen „Square“ von Lumikello

(M)ein Lieblingsplatz im Wohnzimmer | Foto: Sabine WittigEinige Monate stand unser eisblauer Vintage Sessel im Flur im Obergeschoss. Seit letzter Woche hat er wieder einen Platz im Wohnzimmer. Und er hat ein neues Kissen. L├Ąngere Zeit hatte ich nach einem Exemplar gesucht, das gut zum Eisblau des Sessels passt und gleichzeitig die Rosat├Âne bereits vorhandener Kissen (z. B. dem von Hay hier) aufgreift.

Vintage meets Upcycling | Fotos: Sabine WittigF├╝ndig geworden bin ich bei Eva aka Lumikello. Wir hatten uns im M├Ąrz zur Blickfang in Stuttgart auf einen Kaffee getroffen und sie hat mir einen Prototypen ihrer neuen „Square“ Kollektion gezeigt. Das war genau mein Geschmack. Und mit ihrem wundervollen Gesp├╝r f├╝r Farbkombinationen hat Eva mir dann (m)ein Traumkissen geh├Ąkelt.

Lumikello KissenBei Lumikello ist jedes Kissen ein Unikat. Denn: Das Material ist nicht unbegrenzt in jeder Farbe vorhanden. Eva sammelt f├╝r ihre Produkte (neben Kissen macht sie auch fabelhafte Poufs und herrliche Teppiche) gebrauchte Textilien aus dehnbarem Baumwolljersey. F├╝ndig wird sie z. B. in Gebrauchtwarenl├Ąden – sie freut sich aber auch ├╝ber Ausrangiertes von dir und spendet f├╝r jedes Stoffst├╝ck 10 Cents an eine gemeinn├╝tzige Organisation.

Bevor T-Shirts, Nachthemden, Spannbettt├╝cher & Co. verh├Ąkelt werden, werden sie gewaschen und in Streifen geschnitten. Ich mag diese Art des Upcycling sehr. Zum einen, weil nicht mehr Ben├Âtigtes sinnvoll weitergenutzt wird und zum anderen, weil daraus┬á richtig gute und stylische Wohnaccessoires entstehen.

Upcycling Kissen von Lumikello | Fotos: Sabine WittigIch freu‘ mich sehr ├╝ber mein h├╝bsches Einzelst├╝ck. Weitere Einzelst├╝cke aus Evas Kollektionen findest du im Lumikello Online-Shop.

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Obstbaumzweige und Pralinen

Obstbaumbl├╝ten | Fotos: Sabine WittigUnser Garten ist leider viel zu klein f├╝r B├Ąume. Nicht mal ein zierliches Apfelb├Ąumchen h├Ątte ausreichend Platz zum Wachsen. Ich hab‘ also keine M├Âglichkeit, bl├╝hende Obstbaumzweige direkt vor der Terrassent├╝r zu schneiden.

Vergissmeinnicht | Foto: Sabine WittigUmso gr├Â├čer war meine Freude beim Besuch auf dem H├Ąckselplatz in der Woche vor Ostern. Kurz vor meiner Ankunft dort hatte jemand frischen Obstbaumschnitt abgeladen – und ich konnte eine Handvoll Zweige mit nach Hause nehmen (eine Pflanzenschere hab‘ ich immer griffbereit im Handschuhfach).

Obstbaumbl├╝ten | Fotos: Sabine WittigAm Ostersamstag waren alle Knospen aufgebl├╝ht. Ich hab‘ eine wei├če Lyngby Vase und die neue Vase aus der Fresco Serie von Anna Sykora damit best├╝ckt …

Obstbaumbl├╝ten | Foto: Sabine Wittig

… und ein kleines Tablesetting gestylt. Neben den schneewei├čen Obstbl├╝ten waren himmelblaue Vergissmeinnicht die Stars. Au├čerdem: die h├╝bschen Pralin├ęs aus der Pralinenmanufactur Gro├če-B├Âlting, die Herr azurweiss mit nach Hause gebracht hatte.

Obstbaumbl├╝ten | Fotos: Sabine Wittig

Die kleinen Kalorienb├Âmbchen sind richtige Kunstwerke. Und weil sie so h├╝bsch sind, haben wir bislang kaum von ihnen genascht. Aber das holen wir jetzt nach. Jeden Tag eine kleine S├╝nde. Oder zwei.

Fr├╝hlingsbl├╝ten | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Neue Papierboote „Rejse“ von Jurianne Matter

Papierschiffchen Rejse von Jurianne Matter | styling & photography: Sabine Wittig
Vor nicht ganz 17 Jahren hat eine liebe Freundin ihre Koffer gepackt und ist nach Sydney gezogen. Damals gab’s Juriannes wundervolle Papierschiffchen Rejse noch nicht – sonst h├Ątte ich sie wohl zum Abschiedskaffeeklatsch dekoriert.

Papierschiffchen Rejse von Jurianne MatterEigentlich hat Jurianne ihre kleine Flotte geschaffen um sie zu Wasser zu lassen. Mit einem Teelicht best├╝ckt schwimmen die entz├╝ckenden Boote durch gro├če Schalen, Teiche, Pools, Zinkwannen & Co. und sorgen f├╝r magische Momente. Im Alltag oder bei gro├čen und kleinen Festen.

Papierschiffchen Rite de passage von Jurianne MatterBesonders sch├Ân leuchten die Schiffchen in der D├Ąmmerung und in der Nacht – so wie hier die Rite de passage (das sind die pastelligen Vorg├Ąnger der neuen, reinwei├čen Rejses).

Papierschiffchen Rejse von Jurianne Matter | styling & photography: Sabine WittigIch freu‘ mich schon auf die ersten w├Ąrmeren Abende auf der Terrasse – dann sind die illuminierten B├Âtchen auf jeden Fall mit von der Partie.

Papierschiffchen Rejse von Jurianne Matter | styling & photography: Sabine Wittig
Bis dahin nutze ich sie drinnen – entweder ganz pur oder als Miniv├Ąschen.

Papierschiffchen Rejse von Jurianne Matter | styling & photography: Sabine WittigAktuell beherbergt eins meiner Schiffchen ein kleines, mit den h├╝bschen Bl├╝ten der Schachbrettblume gef├╝lltes Glas.

Papierschiffchen Rejse von Jurianne Matter | styling & photography: Sabine Wittig

Die Schiffchen werden im Dreierset flach liegend geliefert. Du kannst sie ganz einfach zu ihrer endg├╝ltigen Form falten. Eine Anleitung liegt jedem Set bei und hier findest du zus├Ątzlich ein Video Tutorial.

Falls du – z. B. f├╝r ein Hochzeitsfest – eine gr├Â├čere Menge der Schiffchen ben├Âtigst, melde dich gerne direkt bei mir. Wir versenden Rejse dann auf Wunsch nicht in der Dreiersetverpackung, sondern lose.

Bitte beachte, dass die Schiffchen mit einem brennenden Teelicht best├╝ckt nur im Wasser eingesetzt werden d├╝rfen (Brandgefahr). Und bitte lass‘ die Teelichte – wie alle anderen Kerzen auch – nicht unbeaufsichtigt brennen.

Das gesamte Sortiment von Jurianne Matter findest du bei la mesa.

Styling & Fotos: Sabine Wittig (1, 4-7), Jurianne Matter (2 + 3)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – ein neuer alter Stuhl

in my home office in January 2017 | photo: Sabine WittigWenn du mir auf Instagram folgst, hast du ihn vielleicht schon entdeckt: unseren neuen alten Stuhl. Herr azurweiss und ich haben ihn letzten Herbst beim Sperrm├╝ll entdeckt. Dort stand er. Mit heruntergekommenem Cordsamtpolster in weinrot. Nicht wirklich h├╝bsch. Aber seine Form und der sch├Âne Holzton haben uns sofort gefallen. Er musste mit. Inzwischen hat der Raumausstatter ihn frisch aufgepolstert und┬á mit einem anthrazitfarbenen Wollstoff bezogen. Leider fand sich kein Hinweis auf den Hersteller des Stuhls – aber wenn ich die Stempelung an der Sitzunterseite richtig interpretiere, wurde er 1966 gefertigt. Eine feine Vorstellung.

my home office wall in January 2017 | photo: Sabine Wittig

Das Farbkonzept im B├╝ro hat sich dem des Stuhls angepasst. Ich hab‘ mich von Reinwei├č verabschiedet und ein paar Tupfer Schwarz erg├Ąnzt.

Bag 'Sky' by Jurianne Matter | photo: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich ein aktuelles (Deko-)Detail aus unserem Zuhause.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – Forsythienzweig

in our dining room right after christmas 2016 | photo: Sabine Wittig
Ein gro├čer Teil der Weihnachtsdeko ist wieder im Keller verstaut. Noch ein bisschen bleiben darf┬á der wei├če Papierstern ├╝berm Sideboard. Und bald wird sich dort das Sonnengelb der Forsythie zum Winterwei├č gesellen.

Genie├č‘ die Tage zwischen den Jahren und komm‘ gut in ein gl├╝ckliches 2017!

Foto: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – Advent in der K├╝che

Vintage Adventsschmuck auf der Fensterbank | Foto: Sabine WittigPorzellan, Holz, Tannengr├╝n: kleines Adventsstillleben auf der K├╝chenfensterbank. Die Porzellandose mit Libelle ist mein neuester Zugang zur stetig wachsenden (Vintage) Porzellansammlung. Gefunden bei „G’fiddschl & Glomb“, einem wundervollen Pop-Up Shop in Stuttgart-Bad Cannstatt.

Vintage Holzengel | Foto: Sabine WittigDer kleine Engel ist schon sehr, sehr lange Teil unserer Traditionsbaumschmuck-sammlung …

Vintage Holzschmuck | Foto: Sabine Wittig… und diese Holzsch├Ânheit ist ein Gl├╝cksfund aus dem Sozialkaufhaus vom letzten Jahr.

*Immer dienstags zeige ich ein aktuelles (Deko-)Detail aus unserem Zuhause.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Drei Lieblingskalender f├╝r 2017

Nur noch knapp sieben Wochen – dann ist das Jahr 2016 schon wieder Geschichte. Wenn du noch auf der Suche nach einem h├╝bschen Kalender f├╝r 2017 bist – hier sind meine Top 3:

tyyp Kalender 2017 | Foto: Sabine Wittig
Auf meinem Schreibtisch liegt – schon das dritte Jahr in Folge – der schlichte Notizbuchkalender von tyyp. (2017 mit h├╝bschem rosa R├╝cken). Ich hab‘ mit ihm immer die komplette Woche im Blick – und gen├╝gend Raum f├╝r Notizen und ToDos. Und manchmal begleitet er mich auch zu Terminen au├čer Haus (mit meinem digitalen Kalender werde ich mich wohl nie anfreunden).

Sarifa Wandkalender 2017 | Foto: SarifaErst k├╝rzlich hab‘ ich bei selekkt den wundervollen Wandkalender des Berliner Labels Sarifa entdeckt. Schwarze Ziffern und goldene Zahlen bzw. Icons auf sahnewei├čem Grund. Sch├Ân!

Black Pony Kalender 2017 | Foto: Carolin BremerEine ganz feine Kalenderidee liefert Carolin Bremer unter dem Label Black Pony . Der zierliche Tischkalender besteht aus einer Holzleiste und 12 Monatskarten – jedes mit einem anderen, schlichten Stickmuster. Das Besondere: Es gibt von dem handgestickten Kalender nur 50 (durchnummerierte) Exemplare!

Fotos: Sabine Wittig (1), Sarifa (2), Black Pony (3)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Messesplitter: Designers‘ Open in Leipzig

Designers Open Leipzig | Fotos: Tom Schulze

Fotos: Leipziger Messe / Tom Schulze

[Werbung] Am vorletzten Oktoberwochenende stand Leipzig ganz im Zeichen des Designfestivals „Designers‘ Open“ und ich hab‘ mich sehr ├╝ber die Einladung der Initiative „So geht s├Ąchsisch“ gefreut, die Ausstellung zusammen mit elf anderen Bloggerinnen und Bloggern zu besuchen. Mehr als 250 Akteure aus den Bereichen Interior, Mode, Kunst und Architektur zeigten in der frisch renovierten Kongresshalle direkt am Leipziger Zoo und an 34 ├╝ber die ganze Stadt verteilten Spots aktuelle Produkte, Ideen und Konzepte. Was mich besonders freut: Das Thema Nachhaltigkeit spielt fast immer eine wesentliche Rolle.

Zum Beispiel f├╝r die Designerin Sophie D├Âhler und ihr erst ein Jahr altes Label Megalomania.

Vasenhusse ZWIRN von Megalomania | Fotos: Sabine Wittig

Vasenhussen ZWIRN | Fotos: Sabine Wittig

Sophie entwirft und produziert in ihrem Leipziger Atelier wundersch├Âne – ganz unterschiedliche – Produkte aus recycelten, organischen und nachhaltigen Materialien. Die Vasenhusse ZWIRN wird aus Draht und Bambusgarn gefertigt. Sie ist unten offen und wird einfach ├╝ber eine Flasche oder Vase gest├╝lpt. Das Ergebnis: ein wundervoller Blickfang.

Wiesensteckleuchte von Megalomania | Fotos: Megalomania

Wiesensteckleuchte | Fotos: Megalomania

Sophies Wiesensteckleuchte war eins meiner liebsten Produkte der Ausstellung. Kern der Leuchte ist ein Block aus Fichtenholz mit vielen, vielen Lochbohrungen. In diese L├Âcher lassen sich Bl├╝ten, Gr├Ąser, Misteln und Co. stecken und immer wieder austauschen.

Wiesensteckleuchte von Megalomania | Foto: Megalomania

Die Wiesensteckleuchte im Fr├╝hjahrskleid | Foto: Megalomania

Wer die Wiesensteckleuchte nicht kaufen m├Âchte, kann sie sich auch nachbauen – die Anleitung daf├╝r stellt Sophie auf ihrer Internetseite zur Verf├╝gung.

To Go Becher aus Porzellan von Kahla | Fotos: Kahla

To Go Becher aus Porzellan von Kahla | Fotos: Kahla

Eine richtig sch├Âne Alternative zu Einwegbechern (allein wir Deutschen verbrauchen 320.000 Einwegbecher st├╝ndlich!) hat Kahla aus Th├╝ringen pr├Ąsentiert. Der To Go Porzellanbecher kommt mit in die Stadt und ins B├╝ro und er steht sicher in der Getr├Ąnkeablage im Auto. (Davon abgesehen macht er sich auch gut im K├╝chenregal). Silikonapplikationen an der Grifffl├Ąche sorgen daf├╝r, dass┬á sich niemand am hei├čen Inhalt die Finger verbrennt.

Tapetenwerk in Leipzig | Foto: Sabine Wittig

Tapetenwerk Leipzig | Fotos: Sabine Wittig

Das Tapetenwerk – eine stillgelegte Fabrikanlage aus der Gr├╝nderzeit – war einer der 34 Spots der Designers‘ Open. Im Tapetenwerk befinden sich heute kleine Ateliers, Werkst├Ątten und ein Caf├ę. In einer der Werkst├Ątten entwirft und produziert die Candy Company ihre „s├╝├čen“ M├Âbel und Wohnaccessoires.

Leuchte und Hocker von Candy Company | Foto links: Candy Company; Foto rechts: Sabine Wittig

Zuckerperlenleuchte und Zuckerperlenhocker | Fotos: Candy Company (links) und Sabine Wittig

Den Zuckerperlenhocker (rechts) hatte ich schon ├Âfter in der Presse bewundert – jetzt konnte ich ihn in natura anschauen und vor allem anfassen. F├╝hlt sich wunderbar an! Und wer erinnert sich nicht gern an die pastelligen Brausehalsketten aus Kindertagen? Sie standen Pate f├╝r die Aufh├Ąngung der┬á Zuckerperlenleuchte. Sch├Ân!

Leipziger Baumwollspinnerei | Fotos: Sabine Wittig

Leipziger Baumwollspinnerei | Fotos: Sabine Wittig

Auch die 1884 errichtete Leipziger Baumwollspinnerei, in der noch bis 1989 produziert wurde, war ein Designers‘ Open Spot. Auf dem 10 Hektar gro├čen Gel├Ąnde haben sich Freiberufler, K├╝nstler und Handwerker angesiedelt. Es gibt Galerien, Ateliers, Werkst├Ątten und ein nettes Restaurant (Die Versorger).

Beitrag von loeserbettels Design Studio zur Enkotopia auf der Designers' Open 2016 in Leipzig | Foto: Sabine Wittig

Enkotopia 2016, Baumwollspinnerei Leipzig | Foto: Sabine Wittig

Im Eventraum des Caterers Enk auf dem Spinnereigel├Ąnde hatten f├╝nf Designer und Designteams jeweils „einen Platz zum Speisen“ geschaffen. Mein Liebling: die goldene Tafel des Design Studios loeserbettels aus Halle. (Das allererste Bild dieses Beitrags zeigt einen weiteren Speiseplatz).

In der Baumwollspinnerei in Leipzig | Foto: Anja Hesse-Grunert

In der Baumwollspinnerei | Foto: Anja Hesse-Grunert

Das war (m)ein kleiner Ausschnitt der Designers‘ Open. Es gab noch weit mehr Sehens- und Berichtenswertes und das eine oder andere Label werde ich hier sicher noch vorstellen. Leider hat die Zeit nicht gereicht, um alle Spots zu besuchen. Aber ich bin inspiriert und mit sch├Ânen Erinnerungen im Gep├Ąck nach Hause gefahren. Und: Ich hab‘ mich neu in Leipzig verliebt (mein letzter Besuch liegt gut 15 Jahre zur├╝ck) und werde n├Ąchsten Sommer wieder kommen! Nicht ganz unschuldig an meiner wieder erwachten Begeisterung sind ├╝brigens Conni (im Bild oben in der Mitte) und Anja (die das Foto geschossen hat). Die beiden Leipzigerinnen schreiben gemeinsam den Blog sch├Ânes & leben. Sie haben Jessica (im Foto oben links) und mich so wundervoll an die Hand genommen und uns ihre Stadt gezeigt. Danke f├╝r die vergn├╝gliche Zeit mit euch!

├ťbrigens: 2017 findet die Designers‘ Open vom 20. bis 22. Oktober statt.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit der Leipziger Messe und der Initiative So geht s├Ąchsisch entstanden. Dankesehr f├╝r die nette Zusammenarbeit!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – viel Luft

Knoll Vintage Sessel | Foto: Sabine WittigLetzte Woche hast du ins luftige, von Kellerkartons befreite Arbeitszimmer geblickt. Heute siehst du den ├ťbergang vom Wohn- zum Essbereich. Auch hier sind jetzt alle Kisten verschwunden und ich freu‘ mich ├╝ber Licht, Luft und Leere.

Vintage Vasen auf USM Sideboard | Foto: Sabine WittigUnd ├╝ber frisch gepfl├╝ckte Blumenfarbtupfer.

*Immer dienstags gibtÔÇÖs hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus meinem Zuhause oder dem dazugeh├Ârigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken