Inspiration am Dienstag* – weiß in weiß

Aus meinem Garten | Foto: Sabine WittigMein aktuelles Morgenritual: ein kleiner Gartenrundgang. So vieles blüht gerade und ich wollte heute eigentlich kleine bunte Sträußchen pflücken. Geworden sind’s dann doch wieder weiße …

Aus meinem Garten | Foto: Sabine Wittig… für die Minibisquitvasensammlung. Das kleine Grüppchen hat sich auf dem Esstisch versammelt.

weiße Kornblume | Foto: Sabine WittigBesonders gefreut hab‘ ich mich über diese Blüte: eine Kornblume in weiß. Ich hab‘ sie gestern beim Unkrautzupfen entdeckt. Zwischen ihren blauen Schwestern.

Aus meinem Garten | Foto: Sabine Wittig

Nigella | Foto: Sabine WittigVon den Jungfern im Grünen hatte ich mich eigentlich schon verabschiedet, aber in den letzten Tagen sind einige Exemplare frisch aufgeblüht. Schön!

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Inspiration der Woche* – Filigranes aus dem Garten

Aus meinem Garten | Foto: Sabine WittigDer Juni – mein liebster Gartenmonat – geht zu Ende. Die Jungfern im Grünen sind – bis auf wenige Exemplare – verblüht. Genauso die Fantin Latour, meine Lieblingsrose.

Filigrane Sommerblumen | Foto: Sabine WittigDafür präsentieren die Wilden Möhren in vielen Ecken ihre herrlich filigranen Rispen. Sie passen perfekt zu einjährigem Rittersporn und weißen Nigellas.

Filigrane Sommerblüten | Foto: Sabine Wittig

Die Wanddeko ist das Geschenkpapier Terrazzo – zwischen magnetische Holzleisten geklemmt.

*Normalerweise zeige ich immer dienstags Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren. Diese Woche ist es der Freitag geworden – deshalb die Inspiration der Woche.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Gräser

Gräser im Asphalt | Foto: Sabine WittigDie Dienstags-Inspiration diese Woche ausnahmsweise am Mittwoch. Eigentlich wollte ich gestern früh einen Sommerblumenstrauß im Garten pflücken. Denn dort blüht im Moment so viel Hübsches. Dann war der Vormittag schneller vorbei als geplant und für den Nachmittag stand eine Veranstaltung in Stuttgart im Kalender.

Styling mit Gräsern | Foto: Sabine WittigWenn ich von Stuttgart aus zurück nach Hause fahre, nehme ich oft den Weg über den Killesberg. Gestern bin ich nach längerer Zeit von dort aus mal wieder zur Weißenhofsiedlung abgebogen um ein wenig zwischen den Häusern meiner Lieblingsarchitekten zu spazieren. Mies van der Rohe, Gropius, Le Corbusier, Hans Scharoun und andere große Vertreter der Modernen Architektur haben hier gebaut. Ich mag die Ästhetik der Siedlung sehr (und würde am liebsten an jeder zweiten Haustür klingeln um mich auch drinnen umzusehen). Immerhin kann man das Le Corbusier Haus komplett besichtigen – es ist seit 2005 Museum.

Styling mit Gräsern | Foto: Sabine WittigWenn du mir bei Instagram folgst, hast du vielleicht schon gesehen, dass ich bei meiner Runde durch die Siedlung hübsche Gräser entdeckt hab‘. Zwischen Asphalt und  Hauswand.

Styling mit Gräsern | Foto: Sabine WittigDas von der Natur erdachte Stillleben (du siehst es auf dem ersten Bild dieses Beitrags) war meine Inspiration für ein kleines Gräserstyling.

Styling mit Gräsern | Foto: Sabine WittigErfreulicherweise wächst nicht nur in manchen Ecken in unserem Garten etwas Gras, sondern auch auf einem unbebauten Grundstück ganz in der Nähe. So bin ich heute morgen losgezogen um ein paar Halme zu schneiden und sie in verschiedenen Vasen zu arrangieren.

Styling mit Gräsern | Foto: Sabine WittigDen Sommerblumenstrauß pflücke ich dann einfach in der nächsten Woche.

Styling mit Gräsern | Foto: Sabine Wittig

Die Requisiten der Fotos gibt’s (fast alle) bei la mesa:
Vase Fresco von Anna Sykora
Schwarzer Papierkranz Twig von Jurianne Matter
Papierlaterne Weave (wird im 7er-Set geliefert)
Vintage Zweigvase aus Glas

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Sturmopfer

Sommerblumenstrauß | Foto: Sabine WittigDie Auswahl der Blümchen, die ich heute morgen im Garten geschnitten hab‘, ist vom Wind inspiriert. Stürmische Böen haben vergangene Nacht Rittersporn und Glockenblumen abgeknickt, Mutterkraut und Jungfern im Grünen auf den Boden gedrückt.

Jetzt stehen die Sturmopfer wieder aufrecht. Hübsch beisammen in der ovalen Vase von KPM – einem Erinnerungsstück aus Berlin.

Ganz in weiß | Foto: Sabine Wittig*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Aus dem Garten: Jungfer im Grünen

Nigellas aus dem Garten | Foto: Sabine WittigDer Frühsommer ist die Zeit der Jungfern im Grünen (Nigella damascena). Sie beanspruchen das größte Beet in unserem Garten. Denn: Aus einer Handvoll Samen ist mit den Jahren ohne eigenes Zutun eine kleine Plantage geworden.

Nigella Damaszena | Fotos: Sabine WittigDie Jungfer im Grünen (manche nennen sie auch Gretel im Grünen) sät sich eifrig selbst aus und verwandelt den Garten – wenn man sie lässt – in ein pastellfarbenes Blütenmeer. Die Blütenfarben lassen sich nicht vorhersagen. Schneeweiß, Sahneweiß, Zartpink, Himbeerrosa, Himmel- oder Kornblumenblau – alles ist möglich. Und jede Kombination wunderschön.

Styling with nigellas | (c) Sabine WittigSo großzügig wie mit ihren Blüten ist die Nigella auch mit ihren Samen: Im Spätsommer eingesammelt gibt es genügend Vorrat für die Aussaat an Stellen, an denen sie sich (noch) nicht selbst angesiedelt hat. Einige Samen gebe ich im Herbst in Töpfe. So blühen die filigranen Schönheiten im jeweils folgenden Jahr auch auf der Dachterrasse oder vor der Eingangstür. Und ich hab‘ immer ein kleines Mitbringsel für Blumenfreunde parat.

styling with nigellas | (c) Sabine WittigAktuell beginne ich jeden Tag mit einem kleinen Gartenrundgang. Dabei werden stets einzelne Blüten oder kleine Sträußchen gepflückt. Als Tischdeko, für die Fensterbänke und immer stehen frische Blümchen auf meinem Schreibtisch.

styling with nigellas | (c) Sabine Wittig

Haselnussbraune Vintage Vase über la mesa
Ebenfalls bei la mesa gibt’s die wundervolle Keramik von Suntree Studio aus Hamburg: Teller, Becher, Zuckerdose

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Frühsommergartenblumenstrauß

Pfingstrosenstrauß | Foto: Sabine WittigHerrlich, diese Frühsommertage. Der Garten: endlose Inspirationsquelle. Jeden Morgen gibt’s frisch Aufgeblühtes. Und jeden Morgen schneide ich eine Handvoll Blüten für die Vase. Heute unter anderem zwei Pfingstrosenrüschenbälle. Das Gewitter heute Nacht hatte ihre Stängel umgeknickt.

Pfingstrosenstrauß | Foto: Sabine WittigSo kamen sie zusammen mit Mutterkraut, Majoran, Nigellas und einer Glockenblume als cremeweißes Frühsommersträußchen ins Haus. Mehr Deko gibt’s auf unserem Esstisch derzeit nicht. Mehr braucht’s auch nicht.

Gartenblumen | Foto: Sabine WittigVase von Anna Sykora neu bei la mesa.

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Akeleien aus dem Garten

Akeleien | Foto: Sabine WittigWährend der langen Schlechtwetterperiode in den vergangenen Wochen schienen die Blumen in meinem Garten die Pause-Taste gedrückt zu haben. Vor allem die Akeleien hatten zwar früh ihre Knospen gezeigt, waren dann aber einfach stehen geblieben.

Akeleien | Foto: Sabine WittigUnd jetzt sind sie plötzlich da. Ich war vier Tage ununterbrochen unterwegs, hab‘ den Garten nur am Rande wahrgenommen und jetzt kommt’s mir vor, als wären sie alle über Nacht aufgeblüht. Reinweiß, lila/weiß und rosa/weiß. Der erste Gartenstrauß des Jahres: Akeleien und zart duftende Mondviolen.

Akeleien und Mondviolen | Foto: Sabine WittigIm Frühsommer ist der Garten meine größte Inspirationsquelle. Es wird hier also besonders blumig zugehen in der nächsten Zeit. Und womöglich auch kulinarisch. Denn: Ich erhoffe mir eine reiche Ernte an Kräutern, Salaten, Tomaten, Gurken, Erdbeeren & Co.

Akeleien und Mondviolen | Foto: Sabine Wittig

Vase: Anna Sykora über la mesa

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Urban Jungle No. 1 von typealive

Print Urban Jungle No 1 von typealive | Foto: Sabine WittigSchon ein paar Mal waren mir in meinem Instagram Feed die hübschen Typo- und Pflanzenprints aufgefallen. Dass das Label typealive dahinter steht, wusste ich nicht – bis mich Anfang April eine E-Mail von Jan Biermann erreichte. Jan führt zusammen mit Sabine Averbeck die kleine Grafik-Manufaktur in Münster, in der die Poster (sowie Kalender, Emaillebecher und Turnbeutel) entstehen. Er fragte, ob ich Lust hätte, mich ein wenig im Angebot von typealive umzuschauen. Ich hatte. Denn ich mag kleine Labels, schlichtes Design und ich war gerade auf der Suche nach einem neuen Blickfang für unsere Esszimmerwand. Ich klickte mich durch das feine Postersortiment und meine Wahl fiel auf Urban Jungle No. 1 und ein weiteres Motiv (das hängt derzeit in meinem Arbeitszimmer – wenn du magst, kannst du in meinem Instagram Konto einen Blick drauf werfen). Jan hat mir die beiden Prints ohne Berechnung zugeschickt – danksehr dafür nochmals nach Münster!

Print Urban Jungle No 1 von typealive | Fotos: Sabine WittigDie Hängepflanze auf dem Print erinnert mich daran, dass ich schon längst einmal eine Aufhängung für Übertöpfe knüpfen wollte. Seitdem ich vor ziemlich genau zwei Jahren (!) über Makramee geschieben hab‘, geht mir dieses kreative Vorhaben nicht mehr aus dem Kopf. Immerhin hab‘ ich jetzt einen schönen Ersatz – und vielleicht reicht die Inspiration ja, um endlich knüpfend aktiv zu werden …

Mein Urban Jungle No. 1 misst 50 x 70 cm. Es gibt das Motiv (wie alle anderen auch) noch in weiteren Formaten. In insgesamt zehn um genau zu sein. Von klein und zierlich (DIN A5) bis ziemlich groß (60 x 90 cm). Und: Auch an Postkarten haben Sabine und Jan gedacht. Fein, oder?

vintage keramik krug | Foto: Sabine WittigIch mag die neue Hängepflanze sehr. Sie passt gut in mein aktuelles Esszimmer-Farbschema weiß-schwarz-haselnuss. So, wie der wundervolle Vintage Krug aus mattschwarzer Keramik, den ich im Gebrauchtwarenkaufhaus entdeckt hab‘. Das frische Blattgrün stammt von der Hainbuche aus unserem Garten.

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Einladung zur Tisch & Tafel nach Fellbach bei Stuttgart

Tisch & Tafel in Fellbach

Am 13. und 14. Mai öffnet die Tisch & Tafel die Tore der Alten Kelter in Fellbach. Im letzten Jahr hab‘ ich die kleine, feine Messe als Bloggerin besucht und war sehr angetan von den sorgfältig ausgewählten Ausstellern und ihren individuellen Produkten. Dieses Jahr gehöre ich mit la mesa selbst zum Kreis der Aussteller und ich würd‘ mich wahnsinnig freuen, dich in der Weinstadt Fellbach – nicht weit von Stuttgart entfernt – zu treffen!

Du kannst auf der Tisch & Tafel Kulinarisches entdecken und probieren, dich in der Showküche inspirieren lassen, gemütlich Kaffee trinken und Hübsches für Tisch und Küche shoppen. Und vielleicht findest du noch ein besonderes Geschenk zum Muttertag – in letzter Minute sozusagen.

Porzellanvasen von Anna Sykora und Kuloer | Fotos: Sabine WittigMein Stand wird sich ganz in der Nähe der Showküche befinden und ich werde vor allem Porzellan (zum Beispiel die wundervollen Vasen, Bowls und Becher von Anna Sykora und Kulor) und Papeterie (u.a. Jurianne Matters Sommerkollektion) dabei haben.

Papierschiffchen 'Sweet Fleet' und 'Rejse' von Jurianne Matter Außerdem: Hübsches für Hochzeiten, Sommerfeste & Co. sowie Grünes für Urban Jungle Fans.

Urban Jungle Details | Fotos: Sabine Wittig

Alle Infos zur Veranstaltung – inklusive Ausstellerliste und Anfahrtsbeschreibung – findest du auf der Seite der Tisch & Tafel.

Sehen wir uns? Ich fänd’s schön!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Obstbaumzweige und Pralinen

Obstbaumblüten | Fotos: Sabine WittigUnser Garten ist leider viel zu klein für Bäume. Nicht mal ein zierliches Apfelbäumchen hätte ausreichend Platz zum Wachsen. Ich hab‘ also keine Möglichkeit, blühende Obstbaumzweige direkt vor der Terrassentür zu schneiden.

Vergissmeinnicht | Foto: Sabine WittigUmso größer war meine Freude beim Besuch auf dem Häckselplatz in der Woche vor Ostern. Kurz vor meiner Ankunft dort hatte jemand frischen Obstbaumschnitt abgeladen – und ich konnte eine Handvoll Zweige mit nach Hause nehmen (eine Pflanzenschere hab‘ ich immer griffbereit im Handschuhfach).

Obstbaumblüten | Fotos: Sabine WittigAm Ostersamstag waren alle Knospen aufgeblüht. Ich hab‘ eine weiße Lyngby Vase und die neue Vase aus der Fresco Serie von Anna Sykora damit bestückt …

Obstbaumblüten | Foto: Sabine Wittig

… und ein kleines Tablesetting gestylt. Neben den schneeweißen Obstblüten waren himmelblaue Vergissmeinnicht die Stars. Außerdem: die hübschen Pralinés aus der Pralinenmanufactur Große-Bölting, die Herr azurweiss mit nach Hause gebracht hatte.

Obstbaumblüten | Fotos: Sabine Wittig

Die kleinen Kalorienbömbchen sind richtige Kunstwerke. Und weil sie so hübsch sind, haben wir bislang kaum von ihnen genascht. Aber das holen wir jetzt nach. Jeden Tag eine kleine Sünde. Oder zwei.

Frühlingsblüten | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken