Wenn sĂŒĂŸe TrĂ€ume Wirklichkeit werden | Buchvorstellung

Sugar Girls | Callwey Verlag

„Ich schmeiß‘ hin und mach‘ ein CafĂ© auf!“ Vielleicht hast auch du diesen Satz schon einmal gesagt – oder gedacht. Die Autorinnen Jana Henschel und Meike Werkmeister haben 20 Frauen getroffen, die den Traum vom eigenen CafĂ© in die Tat umgesetzt haben. In Sugar Girls stellen sie diese Frauen und ihre CafĂ©s und Konzepte vor.

Sugar Girls, Callwey Verlag | Foto: Sabine WittigVom Kampf mit der BĂŒrokratie ist dort zu lesen. Von vielen, vielen Stunden, in denen in die Jahre gekommene GeschĂ€ftsrĂ€ume renoviert wurden. Von richtig langen Arbeitstagen. Aber auch von gefundenem GlĂŒck, von Freiheit, ErfĂŒllung, Selbstbestimmung und Sinn. Nicht immer sind es vom Start weg finanzielle Erfolgsgeschichten, aber keine der Frauen – so scheint es – hat den Schritt in die sĂŒĂŸe SelbstĂ€ndigkeit bereut. Ganz im Gegenteil. „Trotz der vielen Arbeit genieße ich die Freiheit. Ich kann hier alles so machen, wie ich es will. Und: Man bekommt tĂ€glich BestĂ€tigung von den GĂ€sten“, sagt z. B. Anne Hinkel, Inhaberin des CafĂ© Eliza in Berlin Kreuzberg (Foto oben). Anne nennt das Eliza auch Kiezwohnzimmer. Und es ist wirklich so gemĂŒtlich, ich konnte mich bei einem meiner letzten Berlinbesuche selbst schon davon ĂŒberzeugen.

Sugar Girls | Callwey VerlagDie CafĂ©s sind so unterschiedlich wie ihre Besitzerinnen (vor einiger Zeit hab‘ ich in einem Artikel gelesen, CafĂ©s wĂŒrden heutzutage alle gleich aussehen – wer in den Sugar Girls blĂ€ttert, wird eines Besseren belehrt). Zu meinen Favoriten in Sachen Interior gehört Carola BĂŒhns CafĂ© Livres in Essen (Foto oben). Ich mag den Möbelstilmix und das frische Farbkonzept. Besonders charmant: Zur Außenbestuhlung gehört eine mintfarben lackierte alte Kirchenbank.

Sugar Girls, Callwey Verlag | Foto: Sabine WittigDie wohl ungewöhnlichste Location im Buch ist das Fein in Frankfurt (Foto oben) – ein reines FreiluftcafĂ©. Inhaberin Elke Löscher verwöhnt ihre GĂ€ste aus einem ehemaligen Kiosk heraus. „Manchmal, wenn ich morgens aufschließe, denke ich: Ich bin im Paradies. Dies hier ist meine grĂŒne Oase mitten in der Stadt“, schwĂ€rmt die 41-JĂ€hrige.

Sugar Girls, Callwey Verlag | Foto: Sabine WittigDer feine Fensterplatz oben gehört zu Brit Morbitzers Kwisin in Mainz. Eingerichtet im Stil der 1950er- und 1960er-Jahre, erinnert das CafĂ© ein bisschen an „Mad Men“.  WĂ€re das Kwisin nicht in Mainz, sondern in Ludwigsburg, könnte das mein StammcafĂ© werden. Denn nicht nur die Einrichtung gefĂ€llt mir sehr – auch die Karte liest sich verfĂŒhrerisch: Brit macht zum Beispiel Rote-Bete-Wasabi-Brotaufstrich und Vanille-Rosmarin-Limonade selbst. Wie fein, dass sie im Buch ihr Rezept fĂŒr Limetten-Basilikum-LimonĂ€dsche verrĂ€t.

Sugar Girls, Callwey Verlag | Foto: Sabine WittigAuf jeden Fall besuchen werde ich demnĂ€chst das Jubel in Berlin Prenzlauer Berg (Foto oben). Und ich freu‘ mich schon auf die sĂŒĂŸen Leckereien, die Kai Michels und Lucie Babinska in einer ehemaligen Fleischerei zaubern. Die beiden Betreiberinnen  verfeinern ihre Törtchen, Petit Fours & Co. gerne mit ungewöhnlichen Zutaten wie Gurke, Gin und Thymian.

Apfelkuchen mit Zimtstreuseln. Rezept: Sugar Girls (Callwey Verlag) | Styling und Foto: Sabine Wittig

Die Sugar Girls haben mir sehr gut gefallen. Es macht Freude, durch die hĂŒbschen CafĂ©s zu blĂ€ttern, ein bisschen hinter die Kulissen zu schauen und sich von den Interiorkonzepten fĂŒrs eigene Zuhause inspirieren zu lassen. Außerdem verraten die „Zuckerdamen“ am Ende des Buchs jeweils eins ihrer Lieblingsrezepte. Den veganen Apfelkuchen mit Zimtstreuseln von Jasmin Kurka von amelie CafĂ© & Dekoration in Saarlouis hab‘ ich spontan nachgebacken. Das Ergebnis siehst du oben. Lecker! FĂŒr alle, die den Traum vom eigenen CafĂ© nicht  weitertrĂ€umen, sondern in die Tat umsetzen wollen, gibt’s im Buch einen achtseitigen Serviceteil mit vielen praktischen Tipps der Sugar Girls zum Start in die SelbstĂ€ndigkeit. Von Business Plan bis Preiskalkulation. Von Sortimentsgestaltung bis Werbung.

Jana Henschel, Meike Werkmeister, Ulrike Schacht (Fotos):
Sugar Girls  – 20 Frauen und ihr Traum vom eigenen CafĂ©
Callwey Verlag, 192 Seiten, 343 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7667-2211-9
29,95 EUR

Du bekommst das Buch bei deinem lokalen BuchhÀndler oder online versandkostenfrei direkt beim Callwey Verlag. (Unter diesem Link kannst du dich auch durch einen Teil des Buchs blÀttern.)

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zugesandt.

Fotos: Callwey Verlag (1), Sabine Wittig (2 bis 8)

Merken

Merken

Merken

2 Gedanken zu „Wenn sĂŒĂŸe TrĂ€ume Wirklichkeit werden | Buchvorstellung

  1. Hallo,
    danke fĂŒr diese super Buchvorstellung. Du hast mein Interesse geweckt und das Buch wird direkt einmal gekauft. :-)

    GrĂŒĂŸe
    Sandra

  2. Pingback: Buchvorstellung: Shop Girls | azurweiss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.