Inspiration am Dienstag* – Spätsommerpoesie

Spätsommerpoesie | Foto: Sabine Wittig
Eine Kundin hat ihre Bestellung abgeholt und diese so hübsche verwaschene Hortensienblüte aus ihrem Garten mitgebracht.

Hortensie | Foto: Sabine Wittig
Diese blassen Rosațne Рzauberhaft!

Hortensie | Foto: Sabine Wittig
Inzwischen hab‘ ich den Blütenball zum Trocknen aufgehängt – und bin sehr gepannt auf das Farbenspiel der kommenden Tage.

Hortensie | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Bauhaus in schwarz/weiß

Poster Bauhaus Dessau | Foto: Sabine Wittig

Diese Woche gibt’s genau dieselbe Perspektive wie in der vergangenen. Denn das, was wir vom Esstisch aus sehen, hat sich schon wieder gewandelt. (An dem Türkis hab‘ ich mich rasch sattgesehen). Glücklicherweise haben wir aus Dessau noch ein zweites Poster mitgebracht. (Genauer gesagt gibt’s noch ein drittes, das ist aber gerade weg – zum Aufziehen auf Forex, denn wir möchten es rahmenlos aufhängen). An der Wand im Essbereich hängt das Bauhaus nun sehr abstrakt in schwarz und weiß.

Kosmea | Foto: Sabine WittigIn der Vase: zwei frisch geschnittene Kosmeen. Bauhaus trifft Bauerngarten.

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – weiß in weiß

Aus meinem Garten | Foto: Sabine WittigMein aktuelles Morgenritual: ein kleiner Gartenrundgang. So vieles blüht gerade und ich wollte heute eigentlich kleine bunte Sträußchen pflücken. Geworden sind’s dann doch wieder weiße …

Aus meinem Garten | Foto: Sabine Wittig… für die Minibisquitvasensammlung. Das kleine Grüppchen hat sich auf dem Esstisch versammelt.

weiße Kornblume | Foto: Sabine WittigBesonders gefreut hab‘ ich mich über diese Blüte: eine Kornblume in weiß. Ich hab‘ sie gestern beim Unkrautzupfen entdeckt. Zwischen ihren blauen Schwestern.

Aus meinem Garten | Foto: Sabine Wittig

Nigella | Foto: Sabine WittigVon den Jungfern im Grünen hatte ich mich eigentlich schon verabschiedet, aber in den letzten Tagen sind einige Exemplare frisch aufgeblüht. Schön!

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Inspiration der Woche* – Filigranes aus dem Garten

Aus meinem Garten | Foto: Sabine WittigDer Juni – mein liebster Gartenmonat – geht zu Ende. Die Jungfern im Grünen sind – bis auf wenige Exemplare – verblüht. Genauso die Fantin Latour, meine Lieblingsrose.

Filigrane Sommerblumen | Foto: Sabine WittigDafür präsentieren die Wilden Möhren in vielen Ecken ihre herrlich filigranen Rispen. Sie passen perfekt zu einjährigem Rittersporn und weißen Nigellas.

Filigrane Sommerblüten | Foto: Sabine Wittig

Die Wanddeko ist das Geschenkpapier Terrazzo – zwischen magnetische Holzleisten geklemmt.

*Normalerweise zeige ich immer dienstags Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren. Diese Woche ist es der Freitag geworden – deshalb die Inspiration der Woche.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Sturmopfer

Sommerblumenstrauß | Foto: Sabine WittigDie Auswahl der Blümchen, die ich heute morgen im Garten geschnitten hab‘, ist vom Wind inspiriert. Stürmische Böen haben vergangene Nacht Rittersporn und Glockenblumen abgeknickt, Mutterkraut und Jungfern im Grünen auf den Boden gedrückt.

Jetzt stehen die Sturmopfer wieder aufrecht. Hübsch beisammen in der ovalen Vase von KPM – einem Erinnerungsstück aus Berlin.

Ganz in weiß | Foto: Sabine Wittig*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Aus dem Garten: Jungfer im Grünen

Nigellas aus dem Garten | Foto: Sabine WittigDer Frühsommer ist die Zeit der Jungfern im Grünen (Nigella damascena). Sie beanspruchen das größte Beet in unserem Garten. Denn: Aus einer Handvoll Samen ist mit den Jahren ohne eigenes Zutun eine kleine Plantage geworden.

Nigella Damaszena | Fotos: Sabine WittigDie Jungfer im Grünen (manche nennen sie auch Gretel im Grünen) sät sich eifrig selbst aus und verwandelt den Garten – wenn man sie lässt – in ein pastellfarbenes Blütenmeer. Die Blütenfarben lassen sich nicht vorhersagen. Schneeweiß, Sahneweiß, Zartpink, Himbeerrosa, Himmel- oder Kornblumenblau – alles ist möglich. Und jede Kombination wunderschön.

Styling with nigellas | (c) Sabine WittigSo großzügig wie mit ihren Blüten ist die Nigella auch mit ihren Samen: Im Spätsommer eingesammelt gibt es genügend Vorrat für die Aussaat an Stellen, an denen sie sich (noch) nicht selbst angesiedelt hat. Einige Samen gebe ich im Herbst in Töpfe. So blühen die filigranen Schönheiten im jeweils folgenden Jahr auch auf der Dachterrasse oder vor der Eingangstür. Und ich hab‘ immer ein kleines Mitbringsel für Blumenfreunde parat.

styling with nigellas | (c) Sabine WittigAktuell beginne ich jeden Tag mit einem kleinen Gartenrundgang. Dabei werden stets einzelne Blüten oder kleine Sträußchen gepflückt. Als Tischdeko, für die Fensterbänke und immer stehen frische Blümchen auf meinem Schreibtisch.

styling with nigellas | (c) Sabine Wittig

Haselnussbraune Vintage Vase über la mesa
Ebenfalls bei la mesa gibt’s die wundervolle Keramik von Suntree Studio aus Hamburg: Teller, Becher, Zuckerdose

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Frühsommergartenblumenstrauß

Pfingstrosenstrauß | Foto: Sabine WittigHerrlich, diese Frühsommertage. Der Garten: endlose Inspirationsquelle. Jeden Morgen gibt’s frisch Aufgeblühtes. Und jeden Morgen schneide ich eine Handvoll Blüten für die Vase. Heute unter anderem zwei Pfingstrosenrüschenbälle. Das Gewitter heute Nacht hatte ihre Stängel umgeknickt.

Pfingstrosenstrauß | Foto: Sabine WittigSo kamen sie zusammen mit Mutterkraut, Majoran, Nigellas und einer Glockenblume als cremeweißes Frühsommersträußchen ins Haus. Mehr Deko gibt’s auf unserem Esstisch derzeit nicht. Mehr braucht’s auch nicht.

Gartenblumen | Foto: Sabine WittigVase von Anna Sykora neu bei la mesa.

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Akeleien aus dem Garten

Akeleien | Foto: Sabine WittigWährend der langen Schlechtwetterperiode in den vergangenen Wochen schienen die Blumen in meinem Garten die Pause-Taste gedrückt zu haben. Vor allem die Akeleien hatten zwar früh ihre Knospen gezeigt, waren dann aber einfach stehen geblieben.

Akeleien | Foto: Sabine WittigUnd jetzt sind sie plötzlich da. Ich war vier Tage ununterbrochen unterwegs, hab‘ den Garten nur am Rande wahrgenommen und jetzt kommt’s mir vor, als wären sie alle über Nacht aufgeblüht. Reinweiß, lila/weiß und rosa/weiß. Der erste Gartenstrauß des Jahres: Akeleien und zart duftende Mondviolen.

Akeleien und Mondviolen | Foto: Sabine WittigIm Frühsommer ist der Garten meine größte Inspirationsquelle. Es wird hier also besonders blumig zugehen in der nächsten Zeit. Und womöglich auch kulinarisch. Denn: Ich erhoffe mir eine reiche Ernte an Kräutern, Salaten, Tomaten, Gurken, Erdbeeren & Co.

Akeleien und Mondviolen | Foto: Sabine Wittig

Vase: Anna Sykora über la mesa

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Obstbaumzweige und Pralinen

Obstbaumblüten | Fotos: Sabine WittigUnser Garten ist leider viel zu klein für Bäume. Nicht mal ein zierliches Apfelbäumchen hätte ausreichend Platz zum Wachsen. Ich hab‘ also keine Möglichkeit, blühende Obstbaumzweige direkt vor der Terrassentür zu schneiden.

Vergissmeinnicht | Foto: Sabine WittigUmso größer war meine Freude beim Besuch auf dem Häckselplatz in der Woche vor Ostern. Kurz vor meiner Ankunft dort hatte jemand frischen Obstbaumschnitt abgeladen – und ich konnte eine Handvoll Zweige mit nach Hause nehmen (eine Pflanzenschere hab‘ ich immer griffbereit im Handschuhfach).

Obstbaumblüten | Fotos: Sabine WittigAm Ostersamstag waren alle Knospen aufgeblüht. Ich hab‘ eine weiße Lyngby Vase und die neue Vase aus der Fresco Serie von Anna Sykora damit bestückt …

Obstbaumblüten | Foto: Sabine Wittig

… und ein kleines Tablesetting gestylt. Neben den schneeweißen Obstblüten waren himmelblaue Vergissmeinnicht die Stars. Außerdem: die hübschen Pralinés aus der Pralinenmanufactur Große-Bölting, die Herr azurweiss mit nach Hause gebracht hatte.

Obstbaumblüten | Fotos: Sabine Wittig

Die kleinen Kalorienbömbchen sind richtige Kunstwerke. Und weil sie so hübsch sind, haben wir bislang kaum von ihnen genascht. Aber das holen wir jetzt nach. Jeden Tag eine kleine Sünde. Oder zwei.

Frühlingsblüten | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Tschüss Detail am Dienstag – hallo Inspiration am Dienstag

Room to dream, Lenbachplatz 7, München | Foto: Sabine WittigAm 3. Dezember 2013 ist hier mein erstes Detail am Dienstag erschienen. 168 Wochen lang hab‘ ich immer dienstags eine aktuelle Deko aus unserem Zuhause  gezeigt. Jetzt wird es Zeit für eine neue Kolumne. Ich möchte den Fokus etwas erweitern und nicht mehr nur auf Einzelheiten aus meinen vier Wänden beschränken. Künftig sollen ganz einfach Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren, im Mittelpunkt stehen. Das kann ein Blumenstrauß sein, eine Textur, das Styling in einem Restaurant, ein Flohmarktfund oder, oder, oder.

Der Zeitpunkt bleibt derselbe: Immer dienstags gibt’s eine Inspiration. Ich fänd’s schön, wenn du am neuen Konzept ebenso Freude hättest wie bislang an den Dienstagsdetails.

Room to dream, Lenbachplatz 7, München | Foto: Sabine WittigMeine Inspiration für diese Woche ist die aktuelle Tischdekoration in Sabines Concept Store Room to Dream in München. Ich hab‘ Sabine letzten Donnerstag ziemlich spontan besucht (wir tauschen uns gerne und regelmäßig aus) und war hingerissen von ihrer pastelligen Ostertafel – eine feine Kombination verwaschener Pudertöne. Sabine gehört zu den Menschen, die rosafarbene Tische dekorieren können, ohne dass es kitschig wird. Einfach schön!

Room to dream, Lenbachplatz 7, München | Foto: Sabine Wittig
*Immer dienstags zeige ich hier künftig Dinge, die mir besonders gut gefallen und mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken