Inspiration am Dienstag* – Bauhaus in schwarz/weiß

Poster Bauhaus Dessau | Foto: Sabine Wittig

Diese Woche gibt’s genau dieselbe Perspektive wie in der vergangenen. Denn das, was wir vom Esstisch aus sehen, hat sich schon wieder gewandelt. (An dem TĂŒrkis hab‘ ich mich rasch sattgesehen). GlĂŒcklicherweise haben wir aus Dessau noch ein zweites Poster mitgebracht. (Genauer gesagt gibt’s noch ein drittes, das ist aber gerade weg – zum Aufziehen auf Forex, denn wir möchten es rahmenlos aufhĂ€ngen). An der Wand im Essbereich hĂ€ngt das Bauhaus nun sehr abstrakt in schwarz und weiß.

Kosmea | Foto: Sabine WittigIn der Vase: zwei frisch geschnittene Kosmeen. Bauhaus trifft Bauerngarten.

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – weiß in weiß

Aus meinem Garten | Foto: Sabine WittigMein aktuelles Morgenritual: ein kleiner Gartenrundgang. So vieles blĂŒht gerade und ich wollte heute eigentlich kleine bunte StrĂ€ußchen pflĂŒcken. Geworden sind’s dann doch wieder weiße …

Aus meinem Garten | Foto: Sabine Wittig… fĂŒr die Minibisquitvasensammlung. Das kleine GrĂŒppchen hat sich auf dem Esstisch versammelt.

weiße Kornblume | Foto: Sabine WittigBesonders gefreut hab‘ ich mich ĂŒber diese BlĂŒte: eine Kornblume in weiß. Ich hab‘ sie gestern beim Unkrautzupfen entdeckt. Zwischen ihren blauen Schwestern.

Aus meinem Garten | Foto: Sabine Wittig

Nigella | Foto: Sabine WittigVon den Jungfern im GrĂŒnen hatte ich mich eigentlich schon verabschiedet, aber in den letzten Tagen sind einige Exemplare frisch aufgeblĂŒht. Schön!

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Aus dem Garten: Jungfer im GrĂŒnen

Nigellas aus dem Garten | Foto: Sabine WittigDer FrĂŒhsommer ist die Zeit der Jungfern im GrĂŒnen (Nigella damascena). Sie beanspruchen das grĂ¶ĂŸte Beet in unserem Garten. Denn: Aus einer Handvoll Samen ist mit den Jahren ohne eigenes Zutun eine kleine Plantage geworden.

Nigella Damaszena | Fotos: Sabine WittigDie Jungfer im GrĂŒnen (manche nennen sie auch Gretel im GrĂŒnen) sĂ€t sich eifrig selbst aus und verwandelt den Garten – wenn man sie lĂ€sst – in ein pastellfarbenes BlĂŒtenmeer. Die BlĂŒtenfarben lassen sich nicht vorhersagen. Schneeweiß, Sahneweiß, Zartpink, Himbeerrosa, Himmel- oder Kornblumenblau – alles ist möglich. Und jede Kombination wunderschön.

Styling with nigellas | (c) Sabine WittigSo großzĂŒgig wie mit ihren BlĂŒten ist die Nigella auch mit ihren Samen: Im SpĂ€tsommer eingesammelt gibt es genĂŒgend Vorrat fĂŒr die Aussaat an Stellen, an denen sie sich (noch) nicht selbst angesiedelt hat. Einige Samen gebe ich im Herbst in Töpfe. So blĂŒhen die filigranen Schönheiten im jeweils folgenden Jahr auch auf der Dachterrasse oder vor der EingangstĂŒr. Und ich hab‘ immer ein kleines Mitbringsel fĂŒr Blumenfreunde parat.

styling with nigellas | (c) Sabine WittigAktuell beginne ich jeden Tag mit einem kleinen Gartenrundgang. Dabei werden stets einzelne BlĂŒten oder kleine StrĂ€ußchen gepflĂŒckt. Als Tischdeko, fĂŒr die FensterbĂ€nke und immer stehen frische BlĂŒmchen auf meinem Schreibtisch.

styling with nigellas | (c) Sabine Wittig

Styling und Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Blitzrezept: KrÀuterfrischkÀse

KrĂ€uterfrischkĂ€se | Foto: Sabine WittigIn wenigen Wochen hoffe ich, Tomaten, Radieschen, Salat & Co. im eigenen Garten ernten zu können. Mit etwas GlĂŒck auch ein paar Erdbeeren (die sehen im Moment leider nicht sehr vielversprechend aus). Was ich schon lĂ€ngst direkt vor unserer KĂŒchenterrassentĂŒr zupfen kann, sind Schnittlauch, Petersilie, Winterheckenzwiebel, Rucola und Minze. Beinahe tĂ€glich werden ein paar BlĂ€ttchen davon geschnitten um damit Salat, Pasta oder Spargel zu verfeinern.

FrischkĂ€se mit Schnittlauch | Foto: Sabine WittigWenn wir abends kalt essen gibt’s praktisch immer meinen schnellen KrĂ€uterfrischkĂ€se dazu. Heute hab‘ ich ihn nur mit Schnittlauch zubereitet, aber meist gebe ich mindestens noch etwas Rucola dazu.

FrischkÀse mit Schnittlauch | Foto: Sabine Wittig

Hier das Rezept fĂŒr zwei Personen:

Eine Handvoll KrÀuter (z. B. Schnittlauch, Petersilie, Rucola)
150 g Bio FrischkÀse (Doppelrahmstufe)

Die KrĂ€uter grĂŒndlich waschen, kleinschneiden und unter den FrischkĂ€se rĂŒhren – fertig!

Du kannst noch klein gewĂŒrfelte Kirschtomaten und/oder etwas Thunfisch dazugeben. Schmeckt ebenfalls sehr, sehr lecker. Wir mögen den KrĂ€uterfrischkĂ€se am liebsten auf frischem Brot oder zu Ofen- bzw. Salzkartoffeln. Und: Er fehlt nie, wenn wir GĂ€ste zum FrĂŒhstĂŒck haben.

FrischkÀse mit Schnittlauch | Foto: Sabine Wittig

Styling und Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Akeleien aus dem Garten

Akeleien | Foto: Sabine WittigWĂ€hrend der langen Schlechtwetterperiode in den vergangenen Wochen schienen die Blumen in meinem Garten die Pause-Taste gedrĂŒckt zu haben. Vor allem die Akeleien hatten zwar frĂŒh ihre Knospen gezeigt, waren dann aber einfach stehen geblieben.

Akeleien | Foto: Sabine WittigUnd jetzt sind sie plötzlich da. Ich war vier Tage ununterbrochen unterwegs, hab‘ den Garten nur am Rande wahrgenommen und jetzt kommt’s mir vor, als wĂ€ren sie alle ĂŒber Nacht aufgeblĂŒht. Reinweiß, lila/weiß und rosa/weiß. Der erste Gartenstrauß des Jahres: Akeleien und zart duftende Mondviolen.

Akeleien und Mondviolen | Foto: Sabine WittigIm FrĂŒhsommer ist der Garten meine grĂ¶ĂŸte Inspirationsquelle. Es wird hier also besonders blumig zugehen in der nĂ€chsten Zeit. Und womöglich auch kulinarisch. Denn: Ich erhoffe mir eine reiche Ernte an KrĂ€utern, Salaten, Tomaten, Gurken, Erdbeeren & Co.

Akeleien und Mondviolen | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Vergissmeinnicht

Vergissmeinnicht | Foto: Sabine WittigSeit einigen Tagen blĂŒhen die Vergissmeinnicht im Garten. Ich hab‘ weiße Exemplare und blaue. Ein Blauton ist besonders magisch – und ich hab‘ mir ein kleines StrĂ€ußchen fĂŒrs Arbeitszimmer gepflĂŒckt.

Vergissmeinnicht | Foto: Sabine WittigDie BlĂŒmchen im Porzellanbecher sind gleichzeitig meine Inspiration fĂŒrs Farbkonzept zum Ostermontagsbrunch: weiß, himmelblau, schwarz und frĂŒhlingsgrĂŒn.

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

GartenplÀne

Akeleien

Letztes Jahr im FrĂŒhsommer: Akeleien in Hochform

Unser Garten wurde im letzten Jahr arg vernachlĂ€ssigt. Etliche Reisen und die wochenlangen AufrĂ€umarbeiten nach dem Kellerhochwasser Anfang Juni hatten das Zeitbudget sehr strapaziert. Dank stattlicher Stauden wie Akelei und Rittersporn machten die Beete zwar von Weitem betrachtet einen ordentlichen Eindruck, doch im Detail waren die Folgen der gĂ€rtnerischen UntĂ€tigkeit nicht zu ĂŒbersehen. Vor allem Unkraut und Schnecken haben die Situation schamlos ausgenutzt.

Garten im Mai 2016DafĂŒr soll dieses Jahr ein gartenintensives Jahr werden. Ich freue mich schon aufs tĂ€gliche Rupfen und Zupfen, aufs Pflanzen und PflĂŒcken, Kombinieren und Ausprobieren und auf die komplette Neugestaltung einiger Ecken.

RitterspornAb und an werde ich hier auf azurweiss Fortschritte und Ergebnisse zeigen. Zudem möchte ich von MĂ€rz bis Oktober ein Gartentagebuch fĂŒhren. Dazu hab‘ ich mir auf Instagram ein neues Profil angelegt. Vielleicht magst du mir unter gartenmomente folgen? Ich wĂŒrd‘ mich sehr ĂŒber einen regen Austausch dort freuen!

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – GartenplĂ€tzchen

SpÀtsommer | Foto: Sabine WittigEine LiebeserklÀrung an den Sommer, der noch ein bisschen bleibt. Die Wetteraussichten sind wundervoll und es wird oft und gerne im Garten gesessen.

DahlienblĂŒten | Foto: Sabine WittigDie rosa verwaschenen BlĂŒten sind vom nahen Dahlienfeld. Gerne hĂ€tte ich solche Schönheiten im eigenen Garten, doch die MĂ€use hatten heuer wieder großen Appetit. Vielleicht kommt das DahlienglĂŒck im nĂ€chsten Jahr?

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – die einzige Gladiole

Wohnen in weiß | Foto: Sabine Wittig
Zum ersten Mal hatte ich dieses Jahr Gladiolenzwiebeln im Garten vergraben. Einige haben vielversprechend BlĂ€tter in die Luft geschoben, manche sind komplett verschwunden und nur eine einzige ist zur BlĂŒte gereift. Die Schöne steht jetzt im Wohnzimmer – ich hab sie schweren Herzens geschnitten, denn die Gefahr war groß, dass der Wind sie knickt.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Foto: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – SommernĂ€chte

Noch immer halten uns im Haus die Hochwasserfolgen auf Trab. Wohn- und Essbereich und unsere Arbeitszimmer sind gefĂŒllt mit Dingen, die eigentlich in den Keller gehören. Dort haben gestern die Maler ihre Arbeit beendet. Am Freitag kommt der Bodenleger und bringt neue Sockelleisten an. Am Wochenende können wir den Keller also wieder einrichten – und in unseren WohnrĂ€umen wieder richtig wohnen.

Wie herrlich, dass die Abende derzeit sommerlich lau sind und wir sie im Garten verbringen können. Dort sind in den letzten Tagen auch diese Dienstagsdetails (die ausnahmsweise am heutigen Mittwoch erscheinen) entstanden.

Rittersporn | Styling & Foto: Sabine WittigLeuchtend blauer Rittersporn und rosa Dahlienkugeln sind derzeit meine liebsten BlĂŒmchen.

Laternen Weave von Jurianne Matter | Foto: Sabine WittigLeuchtende Laternen und …

Papierboote Rite von Jurianne Matter | Foto: Sabine Wittig… schimmernde Schiffchen verzaubern derzeit unsere SommernĂ€chte im Freien.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus meinem Zuhause oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken