Buchvorstellung: Wilde Wiese

Buchvorstellung: Wilde Wiese, Verlag Callwey | Foto: Sabine Wittig[Werbung*] Das FrĂŒhjahr ist da und ich freu‘ mich unheimlich auf die neue Gartensaison. Einige Stunden konnte ich wĂ€hrend der letzten Tage schon draußen verbringen. Rosen schneiden, Lavendel stutzen, VerblĂŒhtes entfernen. Seit Januar blĂ€ttere ich in meinen LieblingsgartenbĂŒchern. Jetzt ist ein neues hinzugekommen. Die ‚Wilde Wiese‘ aus dem Callwey Verlag. Eigentlich eher Koch- denn Gartenbuch. Mit ganz besonderen Zutaten: Pflanzen und KrĂ€uter, die auf Wiesen und in Parks zu finden sind, aber auch im eigenen Garten wachsen – wenn wir sie lassen. Sandra Schumann und Julia Schmidt haben Brennessel, Giersch, GĂ€nseblĂŒmchen, Sauerampfer & Co. gesammelt und 50 passende Rezepte entwickelt.

Buchvorstellung: Wilde Wiese, Verlag Callwey | Foto: Sabine Wittig

UnterstĂŒtzung haben sich die beiden bei der Wild- und Heilpflanzenexpertin Anne Schmidt-Luchmann geholt. Sie gibt in dem Buch wertvolle Tipps zum Sammeln (Was, Wann, Wo?) und detaillierte Informationen zu 19 WildkrĂ€utern. Oben siehst du als Beispieldoppelseite den Spitz- und Breitwegerich. Mir gefĂ€llt besonders, dass die beschriebenen Pflanzen ganz deutlich abgebildet sind – so lassen sie sich gut mit dem vergleichen, was im eigenen Garten (oder im Stadtpark) wĂ€chst.

Buchvorstellung: Wilde Wiese, Verlag Callwey | Foto: Sabine WittigIm Rezeptteil hab‘ ich mir schon einiges zum Ausprobieren markiert. Auf jeden Fall werde ich die Raukebutter machen. (Rucola wĂ€chst schon seit Jahren in unserem Garten – in ein, zwei Wochen kann ich vielleicht schon die ersten BlĂ€ttchen der Saison ernten.) Außerdem klingen doch Lauchauflauf mit Vogelmiere, Löwenzahn-Kartoffelsalat, Sauerampfersauce und Giersch-Focaccia verfĂŒhrerisch, oder?

Ich mag die ‚Wilde Wiese‘ sehr. Die Rezepte machen neugierig auf ungewöhnliche Aromen und Lust aufs KrĂ€utersammeln und Nachkochen. Die ruhige Gestaltung mit den schönen, schlichten Bildern inspirieren zu eigenen Kreationen mit wildem GrĂŒn und steigern die Gartenvorfreude.

Das Buch ist ein hĂŒbsches Geschenk fĂŒr Gartenfreunde, Hobbyköche, WildkrĂ€uter-Neulinge, StadtgĂ€rtner. Ich wĂŒrd’s zusammen mit einem selbst gemachten KrĂ€uterpesto oder einem frisch gepflĂŒckten WildkrĂ€uterstrĂ€ußchen verschenken.

Buchvorstellung: Wilde Wiese, Verlag Callwey | Foto: Sabine Wittig

Sandra Schumann / Julia Schmidt:
Wilde Wiese

Einleitung und Pflanzentexte von Wild- und Heilpflanzenexpertin Anne Schmidt-Luchmann
Fotografie: JUNI
Callwey Verlag, 144 Seiten
ISBN: 978-3-7667-2408-3
20,- EUR

Du erhÀlst das Buch bei deinem lokalen BuchhÀndler oder online versandkostenfrei direkt beim Callwey Verlag. (Unter diesem Link findest du weitere Informationen und Inspirationen zum bzw. aus dem Buch.)

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zugesandt. Deshalb ist der Beitrag mit Werbung gekennzeichnet.

Fotos: Sabine Wittig

Rezept fĂŒr Kirschkuchen

Rezept fĂŒr Kirschkuchen | Foto: Sabine Wittig

Zeit der Kirschen. Und höchste Zeit fĂŒr einen Kuchen aus den roten, sĂŒĂŸen Fruchtkugeln. Mit einem Hauch von Ingwer. Das Rezept: ganz, ganz einfach.

Rezept fĂŒr Kirschkuchen | Fotos: Sabine Wittig

Zutaten fĂŒr eine Springform mit Durchmesser 26 cm

150 bis 200 g SĂŒĂŸkirschen
100 g weiche Butter
100 g Rohrohrzucker
2 Eier (GrĂ¶ĂŸe M)
175 g Dinkelmehl
30 g gemahlene Mandeln
1 Teelöffel gemahlenen Ingwer
2 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
Puderzucker zum BestÀuben

Rezept fĂŒr Kirschkuchen | Foto: Sabine Wittig

Zubereitung

Die Springform mit Backpapier auslegen, Backofen auf 180 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen.

Kirschen waschen, von Stiel und Kern befreien und halbieren.

Butter und Zucker schaumig schlagen und die beiden Eier nacheinander unterrĂŒhren.

Mehl, Mandeln, Ingwer, Backpulver und Salz vermischen und unter die Butter-Ei-Masse heben. Den Teig in die Backform geben und mit den Kirschen belegen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 35 bis 40 Minuten godbraun backen. Nach dem AuskĂŒhlen mit dem Puderzucker bestreuen.

Fotos: Sabine Wittig

Inspiration am Dienstag* – weiß in weiß

Aus meinem Garten | Foto: Sabine WittigMein aktuelles Morgenritual: ein kleiner Gartenrundgang. So vieles blĂŒht gerade und ich wollte heute eigentlich kleine bunte StrĂ€ußchen pflĂŒcken. Geworden sind’s dann doch wieder weiße …

Aus meinem Garten | Foto: Sabine Wittig… fĂŒr die Minibisquitvasensammlung. Das kleine GrĂŒppchen hat sich auf dem Esstisch versammelt.

weiße Kornblume | Foto: Sabine WittigBesonders gefreut hab‘ ich mich ĂŒber diese BlĂŒte: eine Kornblume in weiß. Ich hab‘ sie gestern beim Unkrautzupfen entdeckt. Zwischen ihren blauen Schwestern.

Aus meinem Garten | Foto: Sabine Wittig

Nigella | Foto: Sabine WittigVon den Jungfern im GrĂŒnen hatte ich mich eigentlich schon verabschiedet, aber in den letzten Tagen sind einige Exemplare frisch aufgeblĂŒht. Schön!

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Sturmopfer

Sommerblumenstrauß | Foto: Sabine WittigDie Auswahl der BlĂŒmchen, die ich heute morgen im Garten geschnitten hab‘, ist vom Wind inspiriert. StĂŒrmische Böen haben vergangene Nacht Rittersporn und Glockenblumen abgeknickt, Mutterkraut und Jungfern im GrĂŒnen auf den Boden gedrĂŒckt.

Jetzt stehen die Sturmopfer wieder aufrecht. HĂŒbsch beisammen in der ovalen Vase von KPM – einem ErinnerungsstĂŒck aus Berlin.

Ganz in weiß | Foto: Sabine Wittig*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – FrĂŒhsommergartenblumenstrauß

Pfingstrosenstrauß | Foto: Sabine WittigHerrlich, diese FrĂŒhsommertage. Der Garten: endlose Inspirationsquelle. Jeden Morgen gibt’s frisch AufgeblĂŒhtes. Und jeden Morgen schneide ich eine Handvoll BlĂŒten fĂŒr die Vase. Heute unter anderem zwei PfingstrosenrĂŒschenbĂ€lle. Das Gewitter heute Nacht hatte ihre StĂ€ngel umgeknickt.

Pfingstrosenstrauß | Foto: Sabine WittigSo kamen sie zusammen mit Mutterkraut, Majoran, Nigellas und einer Glockenblume als cremeweißes FrĂŒhsommerstrĂ€ußchen ins Haus. Mehr Deko gibt’s auf unserem Esstisch derzeit nicht. Mehr braucht’s auch nicht.

Gartenblumen | Foto: Sabine WittigVase von Anna Sykora neu bei la mesa.

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – SpĂ€tsommertransparenz

Kosmeen und Zinnien | Foto: Sabine WittigKosmeen und Zinnien geben ein leuchtendes Finale im Garten.

Sommerfinale | Foto: Sabine WittigEin paar der PowerblĂŒten hab‘ ich mir ins Arbeitszimmer geholt. Vor der BalkontĂŒr wirken die Kosmeen beinahe so transparent wie die Vintage Glasvasen auf dem Servierwagen, der bei mir Beistelltischchen ist.

Kosmeen | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – GartenplĂ€tzchen

SpÀtsommer | Foto: Sabine WittigEine LiebeserklÀrung an den Sommer, der noch ein bisschen bleibt. Die Wetteraussichten sind wundervoll und es wird oft und gerne im Garten gesessen.

DahlienblĂŒten | Foto: Sabine WittigDie rosa verwaschenen BlĂŒten sind vom nahen Dahlienfeld. Gerne hĂ€tte ich solche Schönheiten im eigenen Garten, doch die MĂ€use hatten heuer wieder großen Appetit. Vielleicht kommt das DahlienglĂŒck im nĂ€chsten Jahr?

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – Sommerweiß

im Esszimmer | Foto: Sabine Wittig
Am Wochenende konnten wir beginnen, im Erdgeschoss Zwischengelagertes zurĂŒck in den Keller zu rĂ€umen. Der Essbereich ist (endlich) wieder luftig leicht, der Tisch sehr sparsam dekoriert. Kosmea und Rittersporn kommen direkt aus dem Garten – den lustigen Holztypen hat Herr azurweiss dieses Jahr zum Geburtstag bekommen.

Rosa Rittersporn | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus meinem Zuhause oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – Rittersporn und Glockenblume

Rittersporn und Glockenblume | Foto: Sabine WittigHĂ€tte der Wind ihn nicht umgeknickt, ich hĂ€tte den Rittersporn wohl nicht abgeschnitten und ins Haus geholt. Denn: Nur eines der majestĂ€tischen Exemplare hat den Winter ĂŒberstanden. Und ich bin geizig mit den Rispen, sehe sie lieber im Garten stehen (am liebsten zur Blauen Stunde).

Glockenblume | Foto: Sabine Wittig
Anders bei den Glockenblumen: Sie haben sich munter ausgesĂ€t und von ihren strahlend weißen Glöckchen schneide ich oft und gerne welche fĂŒr die Vase.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus meinem Zuhause oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken