Inspiration am Dienstag* – Querstreifen in tĂŒrkis

Bauhaus Dessau | Foto: Sabine Wittig

Die Vintage Keramikvase hab‘ ich vorletzte Woche im Sozialkaufhaus entdeckt. Wahrscheinlich hĂ€tte ich sie stehen lassen (und Herr azurweiss wĂ€re mir dankbar dafĂŒr gewesen), hĂ€tte ihre tĂŒrkisfarbene Mitte mich nicht an die gleichfarbigen Balken in dem Bauhausdruck, der seit unserem Dessaubesuch, im Esszimmer hĂ€ngt, erinnert.

Vintage Keramik | Foto: Sabine WittigAktuell schmĂŒcken BlĂŒtenstĂ€nde der Herbstanemone die Vase. Das feine Miniporzellan von Rosenthal soll der rustikalen Keramik ein bisschen von ihrer Schwere nehmen.

Rosenthal Minikannen | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Tanner’s Brown und Kornblumenblau

Hocker in Tanner's Brown von Farrow & Ball | Foto: Sabine WittigDer britische Premiumfarbenhersteller Farrow & Ball hatte zur Bloggerkonferenz The Hive 2015 in Berlin ein Döschen Tanner’s Brown in die Goodie Bag gepackt. Damals hatte ich keine Verwendung fĂŒr den erdigen, fast anthrazitgrauen Braunton. (Ein softes Eisblau hĂ€tte ich wahrscheinlich sofort verarbeitet).

Seit der letzten Umgestaltung des la mesa Showrooms war ich auf der Suche nach einem dunklen kleinen Tischchen als PrĂ€sentationsflĂ€che – hauptsĂ€chlich fĂŒr weiße Vasen. Letzte Woche bin ich fĂŒndig geworden. Im Gebrauchtwarenkaufhaus. Dort stand ein kleiner, hĂŒbsch geformter Hocker fĂŒr zwei Euro – allerdings aus hellem Holz. Ich hab‘ ihn mir trotzdem geschnappt und am Wochenende umgestrichen. Endlich kam das Tanner’s Brown zum Einsatz. Ich mag das Ergebnis sehr. Auf den ersten Blick (und auf meinen Fotos) wirkt die Farbe wie warmes Anthrazit. Aus der NĂ€he wird daraus ein Ton wie der dunkelste TrĂŒffel in der Pralinenschachtel. Schön!

Kornblumen | Fotos: Sabine Wittig

Das Pralinenbraun hat mich zu einem kleinen Shooting mit den ersten Kornblumen aus dem Garten inspiriert.

Kornblumen | Fotos: Sabine Wittig

Mir gefÀllt die Kombination aus mattem Dunkel und tiefem Blau.

Kornblumen | Fotos: Sabine Wittig

Und ich mag das Kornblumenblau (fĂŒr mich das perfekteste Blau der Natur) auch in Kombination mit Schneeweiß …

Kornblumen | Fotos: Sabine Wittig

… deshalb wurden die BlĂŒmchen zusĂ€tzlich auf weißem Grund abgelichtet.

Kornblumen | Fotos: Sabine Wittig

Kornblumen | Fotos: Sabine Wittig

Tiefblaue Vintage Krugvase: la mesa
Schokobraunes Vintage MilchkÀnnchen: la mesa

Kleine weiße Kugelvase von Lindform und mintfarbener Espressobecher von Feine Dinge: Room to Dream

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Inspiration am Dienstag* – Vergissmeinnicht

Vergissmeinnicht | Foto: Sabine WittigSeit einigen Tagen blĂŒhen die Vergissmeinnicht im Garten. Ich hab‘ weiße Exemplare und blaue. Ein Blauton ist besonders magisch – und ich hab‘ mir ein kleines StrĂ€ußchen fĂŒrs Arbeitszimmer gepflĂŒckt.

Vergissmeinnicht | Foto: Sabine WittigDie BlĂŒmchen im Porzellanbecher sind gleichzeitig meine Inspiration fĂŒrs Farbkonzept zum Ostermontagsbrunch: weiß, himmelblau, schwarz und frĂŒhlingsgrĂŒn.

*Immer dienstags zeige ich hier Dinge, die mir besonders gut gefallen und die mich inspirieren.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Detail am Dienstag* – Blumenstraußliebe

Hyazinthen | Foto: Sabine WittigOft kommt es nicht vor, dass ein gebundener Blumenstrauß bei mir so bleibt wie er ĂŒberreicht wurde. Meist ist mir viel zu viel dran. Zu viel unterschiedliches GrĂŒn, zu viele Farben, zu viele Texturen.

Hyazinthen | Foto: Sabine Wittig

Nicht so bei diesem Exemplar. Das ist perfekt. Schön schlicht. Von nichts zu viel und von nichts zu wenig. Dankesehr nochmals, liebe C. fĂŒr dieses wundervolle Gebinde!

Hyazinthen | Foto: Sabine Wittig

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus meinem Zuhause oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – ein wunderschöner Engel

Vintage Weihnachtsengel aus dem Erzgebirge
Der Engel auf dem KĂŒchenfensterbrett ist am Samstag bei uns eingezogen. Ein Fund aus dem Gebrauchtwarenkaufhaus. Statt Eisblumen am Fenster begleiten ihn Rosen aus dem Garten. Die New Dawn blĂŒht dort noch beinahe so, als wĂ€r’s Juni.

Weihnachtsengel aus dem Erzgebirge
In den Engel hab‘ ich mich gleich verliebt. So schöne Farben. Und ein paar Gebrauchsspuren. Wie viele Weihnachtsfeste er wohl schon erlebt hat?

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

trend spot*: Indigo

Blau – die Farbe von Himmel und Meer. Von Enzian, Vergissmeinnicht und Kornblume. Wer kann sich ihrem Zauber schon entziehen? In letzter Zeit macht krĂ€ftig-sattes Indigoblau von sich reden. Hier drei wundervolle Beispiele :

Anna Badur | Drawn by nature

Foto: Anna Badur

Inspiriert vom Wind und der Meeresbrandung an der NordseekĂŒste hat  Anna Badur ihre Textilserie „Drawn by nature“ entwickelt. Bei der Gestaltung hat die Natur im wahrsten Sinne ihre Hand im Spiel: Die Designerin lĂ€sst vom KĂŒstenwind blaue Farbpigmente auf die Stoffe wehen. Auf diese Weise entstehen kraftvolle, einzigartige Muster.

Shibori TĂŒcher | Renna Deluxe

Foto: Renna Deluxe

Die GeschirrtĂŒcher von Renna Deluxe werden nach der japanischen Shibori Technik gearbeitet. Durch Falten und SchnĂŒren des Stoffes ergeben sich die individuellen Dessins, die jedes Tuch zum Unikat machen. GefĂ€rbt wird mit echtem Indigo.

Print Blues von philuko

Foto: philuko

Julia Schenk, aka philuko, ist eine Meisterin der schlichten, aber ausdrucksstarken Grafik. Bester Beweis: ihr Print „Blues“ in tiefen Blau-Nuancen.

Hast du Lust auf weitere Indigo-Inspirationen? Schau‘ einfach auf meinem Pinterest Board Indigo vorbei.

*trend spot ist meine monatliche Kolumne in der ich drei Lieblingsbeispiele zu einem aktuellen Trendthema zeige.

Fotos: Anna Badur (1); Renna Deluxe (2); philuko (3)

Detail am Dienstag* – Vermeer im Esszimmer

Vermeer im Esszimmer | Foto: Sabine Wittig
Das MĂ€dchen mit dem Perlenohrring ziert seit ein paar Tagen unseren Essbereich. Ich mag das GemĂ€lde von Johannes Vermeer schon immer sehr gerne. Und der Dokumentarfilm „Girl with a Pearl Earring“ ließ die Liebe zu dem geheimnisvollen MĂ€dchen weiter wachsen.

Girl with a Pearl Earring | Foto: Sabine Wittig
Zum magischen Blau im Turban der schönen NiederlÀnderin hat sich das majestÀtische Blau des Rittersporns gesellt.

Blauer RitterspornVermeers Original, das er wohl  um 1665 gemalt hat, kann man ĂŒbrigens im Mauritshuis in Den Haag bestaunen.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig
Bild „Das MĂ€dchen mit dem Perlenohrring“: IXXI Design

Detail am Dienstag* – BlaublĂŒher

Vergissmeinnicht aus dem Garte
Ich hab‘ ein paar Tage in Berlin verbracht. Unter anderem hier. Und wĂ€hrend ich weg war, ist der Garten erblĂŒht. Ein frisch gepflĂŒcktes StrĂ€ußchen aus Vergissmeinnicht und Muscari leistet mir heute am Schreibtisch Gesellschaft.
Vergissmeinnicht und Muscari
An den hĂŒbschen blauen BlĂŒten kann – und mag – ich mich gar nicht satt sehen.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – Traubenhyazinthen

Muscari in der KĂŒche
Derzeit verlasse ich keinen Supermarkt ohne FrĂŒhlingsblĂŒhendes mitzunehmen. Gestern waren es himmelblaue Traubenhyazinthen, die gleich ein PlĂ€tzchen in der KĂŒche fanden.

Korb von Caroline Gomez und Ruth LandesaUnd zwar in dem wundervollen, in Finnland hergestellten Körbchen – einem Gemeinschaftsprojekt der Designerinnen Ruth Landesa (NĂ€mĂ€ Designs) und Caroline Gomez.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen Garten.

Fotos: Sabine Wittig

Detail am Dienstag* – ein bisschen Advent in der KĂŒche

Advent in der KĂŒche
Zwei SpanbĂ€umchen aus dem Erzgebirge, eine HerbstanemonenblĂŒte (statt Christrose) und ein winzig kleiner Tannenzweig sind bislang die einzige weihnachtliche Deko in der KĂŒche. Die PlĂ€tzchen sind (noch) nicht aus dem eigenen Ofen. Ich hoffe auf Zeit und Muße am Sonntag – fĂŒr Ausstecherle, Ingwersterne und kleine, rosinenlose Stollen.

*Immer dienstags gibt’s hier ein aktuelles (Deko-)Detail aus dem Hause azurweiss oder dem dazugehörigen GĂ€rtchen.

Foto: Sabine Wittig