Die Geschichte beginnt mit einem Huhn

[Werbung*] Kurz nach ihrem 21. Geburtstag, versuchte Ella Risbridger sich einem Bus der Linie 25 Richtung Oxford Street in den Weg zu stellen. In den Monaten davor war ihr alles in der Welt zu viel geworden. Zu laut, zu grell, zu schnell.

Noch im Krankenhaus – im Wartezimmer der Psychiaterin – dachte Ella zum ersten Mal seit langer Zeit daran, einen Pie zu backen. Stellte sich vor, wie sie den MĂĽrbteig kneten, den Lauch in irischer Butter dĂĽnsten und den Pie am Ende mit Eigelb bestreichen und mit ihren Initialen aus Teig vollenden wĂĽrde. Zuhause bereitete sie den Pie zu. Und es folgten weitere Gerichte. Auch das Huhn, das ihrer Geschichte den Namen gab.

Das Kochen (und Backen) half Ella ĂĽber die Traurigkeit hinweg. Ihre liebsten Rezepte hat sie in „Die Geschichte beginnt mit einem Huhn“ aufgeschrieben. Was ich sehr mag: Sie erklärt nicht einfach das Zubereiten der Speisen, sondern „erzählt“ ihre Rezepte in einer wundervollen Sprache. Und sie spickt sie mit Geschichten, Kindheitserinnerungen und klugen Gedanken.

Die Geschichte beginnt mit einem Huhn

Midnight Chicken (so der englische Originaltitel des Buches) ist keinesfalls nur Kochbuch. FĂĽr mich ist es gleichzeitig wundervolle LektĂĽre fĂĽr (herbstliche) Nachmittage auf dem Sofa. Ich hab‘ das Buch häppchenweise gelesen und mich auch an den Rezepten erfreut, die ich als Beinahe-Vegerarierin wohl niemals nachkochen werde (z. B. die Carbonara fĂĽr Caroline).

Ă„pfel aus Nachbars Garten

Gut 80 Rezepte hat Ella in ihrem Buch zusammengetragen. Es sind Gerichte, die sie selbst immer wieder zubereitet. Maslen-Brot („Das einfachste Brot der Welt“), beschwipste Amaretto-KĂĽrbis-Suppe und Notfallrisotto gehören ebenso dazu wie Etcetera-Apfelkuchen, Mardi-Gras-Pfannkuchen und Sonntagmorgenschnecken.

Die Geschichte beginnt mit einem Huhn

Es gibt übrigens keine Fotos im Buch. Dafür die entzückenden Zeichnungen der britischen Illustratorin Elisa Cunningham. So schön!

Ella Risbridger | Foto: Gavin Day

Ella Risbridger | Foto: Gavin Day

Ella Risbridger:
Die Geschichte beginnt mit einem Huhn
Rezepte, fĂĽr die es sich zu leben lohnt

Illustrationen: Elisa Cunningham
Übersetzung aus dem Englischen: Ariane Böckler
Callwey Verlag, 288 Seiten
Erschienen im September 2020
ISBN: 978-3-7667-2487-8
29,95 EUR

Du erhälst das Buch bei deinem lokalen Buchhändler oder online versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands) direkt beim Callwey Verlag.

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zugesandt. Deshalb ist der Beitrag mit Werbung gekennzeichnet.

Fotos: Sabine Wittig (1-3) und Gavin Day (4)