Nachhaltig einkaufen in Berlin: Standard Saubere Sachen

Standard Saubere Sachen in Neuk├Âlln | Foto: Therese Aufschlager

Katrin Hieronimus (links) und Katharina Beth. Foto: Therese Aufschlager

Seit letzten Dezember gibt es in Berlin eine neue Adresse f├╝r nachhaltige, zeitlose Mode, feine (Wohn-)accessoires und ausgesucht Kulinarisches: Standard Saubere Sachen. Das Konzept steht f├╝r gutes Design, faire Produktion und ├ľkologie.

Die beiden Gr├╝nderinnen Katrin und Katharina kennen sich von gemeinsamen Theaterprojekten – Katharina ist Kost├╝mbildnerin, Katrin B├╝hnen- und Kost├╝mbildnerin. Aus privatem Interesse an gr├╝ner Mode ist die Idee f├╝r den gemeinsamen Laden entstanden. Neben Kleidung f├╝r Damen, Herren und Kinder verkaufen die beiden Papeterie, Schmuck, Kosmetik und einiges mehr zum Verschenken und Selbstbehalten. Alles sehr sorgsam ausgew├Ąhlt und immer mit einer ‚gr├╝nen‘ Geschichte. Schon nach kurzer Zeit wurden die ersten Kunden zu Stammkunden. „Meine Jeans kaufe ich ab jetzt nur noch bei Euch“, sagte z. B. ein Kunde, der eher zuf├Ąllig in den Laden kam.

Mitte Juni hab‘ ich Katrin und Katharina in ihrem h├╝bschen Gesch├Ąft in Neuk├Âlln besucht und mit ihnen ├╝ber ihr Konzept gesprochen.

Standard Saubere Sachen | Fotos: Sabine Wittig

Mode und Accessoires, die mit Sicherheit mehr als eine Saison gerne getragen werden. Im Sortiment sind z. B. die Marken markl miura und Beaumont Organic

Was ist das Besondere an eurem Konzept?

Mit dem Wissen um die Zust├Ąnde in der ’normalen‘ Modeindustrie fiel es uns zunehmend schwer, noch was anderes zu kaufen als nachhaltige Kleidung und wir haben uns immer intensiver mit dem Thema ‚gr├╝ne Mode‘ besch├Ąftigt. Wir verkaufen nur Dinge, die fair und nachhaltig produziert werden – und die uns nat├╝rlich auch gefallen. Wir wollen keine schnellen Modetrends bedienen, sondern unseren Kunden Lieblingsteile anbieten, an denen sie lange Freude haben. Erweitert haben wir unser Angebot durch Recycling- und Upcycling Produkte, z. B. um Gl├Ąser und Vasen aus alten Weinflaschen, Espressotassen aus gepresstem Kaffeesatz und Taschen aus gebrauchten Reiss├Ącken.

Standard Saubere Sachen | Foto: Sabine Wittig

Upcycling made in Berlin: Jesper Jensen fertigt Vasen und Becher aus alten Weinflaschen. Die Papierbl├╝ten sind von Jurianne Matter.

Was bedeutet euch euer Laden ganz pers├Ânlich?

Im Theaterbetrieb muss man bei den Materialien f├╝r B├╝hnenbilder und Kost├╝me┬á leider oft Abstriche hinsichtlich ihrer Herkunft machen. Auch deshalb ist ‚Standard‘ eine Herzensangelegenheit f├╝r uns. Zudem ist der Laden unser zweites Standbein und soll uns helfen, mehr Zeit hier in Berlin zu verbringen. Als Theater-Ausstatterinnen arbeiten wir oft in anderen St├Ądten, was mit Kindern nicht immer so einfach zu organisieren ist.

Standard Saubere Sachen, Berlin | Fotos: Sabine Wittig

Links: Der knallgelbe Kulturbeutel kommt aus Uganda. Im Rahmen des Projekts ‚Women For Better Life‘ n├Ąhen – meist HIV-positive – Frauen Taschen aus gebrauchten Reis- und Zuckerverpackungen. Rechts: Tragbare, zeitlose Mode f├╝r Frauen zwischen 25 und 75 ist das Herz von Standard.

Nach welchen Kriterien w├Ąhlt ihr Produkte und Lieferanten aus?

Es muss immer eine ’saubere‘ Geschichte hinter den Produkten stehen. Zum Beispiel das Recycling von Jeansstoffen um daraus Pullover zu stricken. Oder T-Shirts, die in Deutschland von ehemaligen Fl├╝chtlingen gen├Ąht werden. Oder der Stoff, der aus Plastikm├╝ll aus dem Meer gewonnen wird um R├Âcke daraus zu n├Ąhen.

Standard Saubere Sachen | Foto: Sabine Wittig

Papeterie, K├╝nstlerarbeiten, Feines f├╝r den Gaumen: Besondere Geschenke f├╝r beinahe jeden Anlass.

Liebe Katrin, liebe Katharina – herzlichen Dank f├╝r die Einblicke!

Standard Saubere Sachen | Fotos: Sabine Wittig

Standard Saubere Sachen
Reuterstra├če 53
12047 Berlin (Neuk├Âlln)

Ge├Âffnet:
Dienstag bis Freitag 12 bis 19 Uhr
Samstag 12 bis 16 Uhr

Du findest Standard auch bei Facebook und Instagram

Weitere Lieblingsadressen in Berlin gibt’s hier.

Fotos: Therese Aufschlager (1), Sabine Wittig (2 bis 9)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.