Schöne Läden und hübsche Cafés in Berlin

Berlin Alexanderplatz | Foto: Sabine Wittig
Die Woche nach Ostern verbrachten Herr azurweiss und ich in Berlin. Hier sind einige unserer Hauptstadtlieblinge – sortiert nach Bezirken.

Berlin Mitte

Berline Mitte

Kontraste: Fassadendetails in Berlin Mitte

Übernachtet haben wir im Motel One am Alexanderplatz. Wir mögen den bunten, kontrastreichen Bezirk Mitte sehr und es gibt einige hübsche Frühstückscafés, die sich vom Hotel aus in wenigen Minuten zu Fuß erreichen lassen.

Type Hype in Berlin Mitte | Fotos: Sabine Wittig

Perfektes FrĂĽhstĂĽck bei Type Hype in der Rosa-Luxemburg-StraĂźe

Zum Beispiel das Oliv in der Münzstraße und das Type Hype in der Rosa-Luxemburg-Straße. Ebenfalls in der Rosa-Luxemburg-Straße hat kürzlich der auf deutsches und dänisches Design spezialisierte Concept Store Clara Stil eröffnet.

The Barn und Zeit fĂĽr Brot in Berlin | Fotos: Sabine Wittig

Wunderbar fĂĽr den Kaffee zwischendurch: The Barn (links). Die vielleicht leckersten Zimtschnecken der Hauptstadt gibt’s bei Zeit fĂĽr Brot.

Wenn du gerne in kleinen Läden stöberst, wirst du die Alte Schönhauser StraĂźe lieben. Es gibt etliche hĂĽbsche Shops – z. B. den Marimekko Store – und auĂźerdem kleine CafĂ©s (mein Highlight: Zeit fĂĽr Brot) und nette Restaurants (lecker vietnamesisch: Monsieur Vuong). Ebenfalls lohnenswert: ein Abstecher zu den beiden Läden von  R.S.V.P. – Papier in Mitte in der MulackstraĂźe 14 bzw. genau gegenĂĽber in der Hausnummer 26.

Clärchen's Ballhaus in Berlin Mitte | Foto: Sabine Wittig

Lauschig: der Biergarten von Clärchen’s Ballhaus

Weiter geht’s in die AuguststraĂźe – zum Beispiel in den lauschigen Biergarten von Clärchen’s Ballhaus, auf einen Kaffee zu The Barn oder einen New York Cheesecake zu Mogg and Melzer.

Pankow

Zweite Liebe in Berlin Pankow | Fotos: Sabine Wittig

HĂĽbsche Papeterie gibt’s in der Zweiten Liebe in Pankow

Mit S- oder U-Bahn kommst du nach Pankow, wo Tina Hustedt vor zwei Jahren die Zweite Liebe eröffnet hat. Der hübsche Laden in der Florastraße 59 ist nur wenige Gehminuten von der S-/U-Bahn-Station Pankow entfernt. Du findest hier ein feines Sortiment an Papeterie und ausgewählte, fair produzierte (Wohn-)Accessoires. Ein paar Schritte weiter kannst du dich in dem kleinen Café Wo der Bär den Honig holt stärken.

Schöneberg

J & V Vintage in Berlin Schöneberg

Leuchtreklame und andere Accessoires mit Vergangenheit findest du bei J & V Vintage in Berlin Schöneberg

Wenn du Vintage Accessoires in Industrielook magst, solltest du unbedingt bei J & V Vintage in Schöneberg (BarbarossastraĂźe 61) vorbeischauen. Hier hab‘ ich den wunderbaren Laden schon mal vorgestellt. Ein paar Schritte weiter in der GoltzstraĂźe 18 gibt es noch mehr Vintage – allerdings mit komplett anderer Ausrichtung: Die Kaffeestube Sorgenfrei bietet nostalgischen Nippes aus den 1950er und 1960er Jahren.

Wannsee / Lichterfelde West

Strandbad Wannsee | Foto: Sabine WittigDas etwas in die Jahre gekommene Strandbad ist der ideale Ort fĂĽr eine kleine Auszeit von der Stadt – Sandstrandfeeling inklusive.

Kaffeehaus Frau LĂĽske in Berlin Licherfelde West | Fotos: Sabine Wittig

Auf der Strecke zum Wannsee liegt die S-Bahn-Station Lichterfelde West. Von dort ist es nicht weit zu Frau Lüske (Baseler Straße 36), einem erst im Frühjahr eröffneten Café. Der Tipp kam von Anne, die auch am Interior Konzept mitgearbeitet hat.

Kreuzberg

Schöner wär's wenn's schöner wär in Berlin Kreuzberg | Foto: Sabine Wittig

HĂĽbsche (Wohn-) Accessoires – fair produziert: Schöner wär’s wenn’s schöner wär in Berlin Kreuzberg

In Kreuzberg möchte ich dir den Moritzplatz ans Herz legen. Direkt an der gleichnamigen U-Bahn Station findest du Modulor, das El Dorado fĂĽr Selbermacher und im selben Gebäude eine richtig gut sortierte Buchhandlung mit Schwerpunkt Design. Schräg gegenĂĽber verkaufen Nicole Bednarzyk und Sylke Rademacher in ihrem Laden Schöner wär’s wenn’s schöner wär ökofaire Möbel, (Wohn-)Accessoires, Papeterie und Spielwaren (Update: Leider haben die beiden den Laden Ende 2015 geschlossen). Direkt um die Ecke bietet Treibgut Vintage Möbel und Wohnaccessoires von 1900 bis 1980.

Hallesches Haus Berlin | Fotos: Sabine Wittig

Hallesches Haus in Berlin Kreuzberg

In einem alten Postamt am Tempelhofer Ufer hat im Frühjahr das Hallesche Haus seine Pforten geöffnet. Ambiente und Sortiment erinnern ein bisschen an eine Vintage Version von Manufactum. Es gibt ausgesuchte Accessoires für Haus und Garten und dazu leckeren Kaffee und kleine Snacks (unbedingt die Rosmarinplätzchen probieren!).

Mehr Berliner Lieblingsadressen findest du hier.

Fotos: Sabine Wittig

3 Gedanken zu „Schöne Läden und hĂĽbsche CafĂ©s in Berlin

  1. Danke für die tolle Zusammenstellung von Geschäften und Cafés. Wenn wir das nächste Mal in Berlin sind werde ich sicherlich das eine oder andere ausprobieren.
    Viele GrĂĽĂźe
    Bettina

  2. Vielen lieben Dank für die zahlreichen Tipps! Ich bin ja öfter mal in Berlin und da werde ich sicher mal das eine oder andere ausprobieren, speziell das Cafe in Lichterfelde, denn aus der Ecke komme ich. Ein schönes Foto vom Strandbad, ja, das sieht noch so aus wie damals, wo ich Jugendlicher war!
    LG
    Tinka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.