Sommerwei├č

Sommerwei├č | Fotos: Sabine WittigDer Juli ist ein sehr bunter Monat. Kr├Ąftige Farben ├╝berall – in den G├Ąrten, den Stra├čen, den St├Ądten. Ich mag das – einerseits. Andererseits liebe ich auch im Hochsommer┬á das Wei├č und seine zarten Schwestern. Als k├╝hlenden Gegenpol zu der Farbenpracht ringsum.

Nigella | Foto: Sabine Wittig
H├╝bsch filigran: Wilde M├Âhre und Nigella teilen sich die Glasvase – die einst gef├╝llt mit Hochprozentigem aus S├╝dtirol hierherkam.
Keramikbecher | Fotos: Sabine Wittig
Schlichte Formen und matte Oberfl├Ąchen zeichnen die beiden Becher aus (links von Kuloer, rechts von J.C. Herman).
Zierlauch | Fotos: Sabine Wittig
H├╝bscher Solist: Der Bl├╝tenstand des Zierlauchs braucht keine florale Begleitung. Die Vintage Reliefvase aus Biskuitporzellan gen├╝gt.
Rosen | Fotos: Sabine Wittig
Die Hoch-Zeit der Rosen im Garten ist bereits zu Ende. Umso gr├Â├čer die Freude ├╝ber h├╝bsche Nachz├╝gler, z. B. in zartem Ros├ę. Als Vase dient ein kleines Milchk├Ąnnchen aus der Serie Origami von Ann Van Hoey.
Vintage Vase Scheurich Alaska | Foto: Sabine Wittig
Wie Milchschaum sitzt das Str├Ąu├čchen aus cremewei├čen Bl├╝ten auf der kaffeebraunen Vintage Vase von Scheurich.

Fotos: Sabine Wittig

8 Gedanken zu „Sommerwei├č

  1. Ich liebe wei├č – die sch├Ânste, unbunteste Farbe, die es gibt :) Passt immer. Und passt sich immer an. Ob nun die Vase wei├č ist oder die Blumen. Sehr feine, kleine Auswahl die du da zusammengestellt hast. LG und sch├Ânes Wochenende, Yna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.